Heizung entlüften: So funktioniert’s!

Heizung entlüften: So funktioniert’s!

Damit die Heizung richtig warm wird, ist es wichtig, sie regelmäßig zu entlüften. Außerdem können so Heizkosten gesenkt werden. Wir zeigen euch, wie’s geht. 

Wann sollten wir die Heizung entlüften?

Ihr hört Fließ- oder Gluckgeräusche aus der Heizung, die Heizung bleibt kalt oder aber der Heizkörper wurde kürzlich ausgetauscht? Dann wird es Zeit zum Entlüften der Heizung. Auch zu Beginn jeder Heizperiode sollte in der Regel entlüftet werden.

Warum ist das Entlüften der Heizung so wichtig?

In Heizanlagen sammelt sich Luft an, wodurch nicht genügend Raum für heißes Wasser ist und somit wird es auch nicht richtig warm in der Wohnung. Wem der Entlüftungsvorgang unsinnig erscheint, sollte wissen, dass regelmäßiges Entlüften die senkt und Energie einspart. Nur wenn das Heizungswasser problemlos zirkulieren kann, erwärmt sich der Heizkörper auch schnell und vor allem mit voller Heizkraft.

Wie lange dauert der Entlüftungsvorgang?

Das Entlüften ist nicht nur ungefährlich, sondern geht auch schnell vonstatten. Im Durchschnitt fallen pro Heizanlage für den alleinigen Entlüftungsvorgang (ohne Vorbereitungen) fünf Minuten an.

Was benötigen wir zum Heizung entlüften?

  • Entlüftungsschlüssel: Das wichtigste Werkzeug zum Heizungsentlüften ist der Entlüftungsschlüssel. Dabei handelt es sich um einen Vierkantschlüssel, den man günstig beim Baumarkt oder in Sanitär-Fachgeschäften bekommt.
  • Auffangbehälter: Ein Auffangbehälter ist wichtig, um entweichendes Wasser aufzufangen.
  • Ein Tuch oder Lappen: Falls das Wasser tropft, ist ein Tuch oder Lappen von Vorteil, damit der Boden nicht feucht wird.

Wie funktioniert die Entlüftung der Heizung?

  1. Heizung maximal aufdrehen: Bevor es mit der Heizungsentlüftung richtig losgeht, sollte der Heizkörper auf die höchste Stufe aufgedreht werden.
  2. Umwälzpumpe abstellen: Eigentümer einer Wohnung sollten die Umwälzpumpe abstellen, damit die Luft nicht weiter im Heizkörper und den Rohren zirkuliert. Wer als Mieter keinen Zugang zur Pumpe hat, sollte darauf achten, dass der Heizkreislauf in der Wohnung abgeschaltet ist.
  3. Eine Stunde warten: Nun heißt es warten, bis genügend Luft im Heizkörper vorhanden ist. Eine Stunde reicht dafür aus. 
  4. Der Lüftungsvorgang kann beginnen: In den höchstgelegenen Heizungen im Haus sammelt sich die meiste Luft in den Heizungen – daher sollte hier begonnen werden. Entlüftungsschlüssel zur Hand nehmen und dem Auffangbehälter und den Lappen so positionieren, dass austretendes Wasser aufgefangen werden kann.
  5. Entlüftungsventil öffnen: Mit dem Schlüssel geht’s nun ans Entlüftungsventil, das sich auf dem Thermostat gegenüber befindet. Das Entlüftungsventil wird nun mit dem Werkzeug gedreht – eine viertel bis halbe Drehung gegen den Uhrzeigersinn. Ein leichtes Zischen ist hörbar, sobald die Luft aus dem Heizkörper entweicht. Das Heizungsventil sollte nicht weiter aufgedreht werden.
  6. Entlüftung abschließen: Das Heizungsentlüften kann dann erfolgreich abgeschlossen werden, wenn ein konstanter Wasserstrahl aus der Öffnung entweicht. Abschließend kann das Ventil mit dem Entlüftungsschlüssel geschlossen werden. 
  7. Wasserdruck kontrollieren: Außerdem sollte der Wasserdruck der Heizungsanlage am Manometer überprüft werden. Sollte der Druck zu niedrig sein (Idealdruck ist farblich gekennzeichnet), muss Heizungswasser nachgefüllt werden. Schon ist die Heizung erfolgreich entlüftet. Zur Erinnerung: Wer zuvor die Umwälzpumpe ausgestellt hat, sollte diese wieder anstellen.
Heizung Temperaturregeler

Lies auch

Die 5 schlimmsten Fehler beim Heizen

Schu

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Guten Morgen, Welt!

    Guten Morgen, Welt!

    Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

    Brigitte-Newsletter

    Brigitte-Newsletter

    Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Heizung entlüften: So funktioniert’s!
    Heizung entlüften: So funktioniert’s!

    Damit die Heizung richtig warm wird, ist es wichtig, sie regelmäßig zu entlüften. Außerdem können so Heizkosten gesenkt werden. Wir zeigen euch, wie’s geht. 

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden