Auf die neue Ikea-Werbung sollst du draufpinkeln - und es lohnt sich!

Kein Witz: Auf die neueste Anzeige des Möbelriesen Ikea sollst du wirklich draufpinkeln. Mit etwas Glück kannst du dadurch bares Geld sparen.

Zugegeben: Im ersten Moment klingt es wirklich ziemlich eklig! Wir sollen auf eine Werbeanzeige von Ikea in einem schwedischen Frauenmagazin pinkeln. Doch hinter der kuriosen Aufforderung steckt ein genialer Marketing-Schachzug.

Denn: Die Anzeige wirbt für ein Babybett - und wer schwanger ist, bekommt einen besonderen Rabatt. Dafür hat Ikea in die Anzeige extra eine Fläche eingebaut, die funktioniert wie ein Schwangerschaftstest.

Kommt die Fläche mit dem Urin schwangerer Frauen in Kontakt, enthüllt die Anzeige einen neuen, niedrigeren Preis: Schwangere Frauen müssen nur etwa die Hälfte für das Kinderbettchen zahlen.

Eine Werbeanzeige mit eingebautem Schwangerschaftstest - das gab's wohl auch noch nicht! Und eins ist klar: Die Anzeige wird beachtet und alle reden drüber. Nur ob wirklich schon jemand auf den Teststreifen gepullert hat, wissen wir nicht …


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

IKEA
Auf die neue Ikea-Werbung sollst du draufpinkeln - und es lohnt sich!

Kein Witz: Auf die neueste Anzeige des Möbelriesen Ikea sollst du wirklich draufpinkeln. Mit etwas Glück kannst du dadurch bares Geld sparen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden