Auf die neue Ikea-Werbung sollst du draufpinkeln - und es lohnt sich!

Kein Witz: Auf die neueste Anzeige des Möbelriesen Ikea sollst du wirklich draufpinkeln. Mit etwas Glück kannst du dadurch bares Geld sparen.

Zugegeben: Im ersten Moment klingt es wirklich ziemlich eklig! Wir sollen auf eine Werbeanzeige von Ikea in einem schwedischen Frauenmagazin pinkeln. Doch hinter der kuriosen Aufforderung steckt ein genialer Marketing-Schachzug.

Denn: Die Anzeige wirbt für ein Babybett - und wer schwanger ist, bekommt einen besonderen Rabatt. Dafür hat Ikea in die Anzeige extra eine Fläche eingebaut, die funktioniert wie ein .

Kommt die Fläche mit dem Urin schwangerer Frauen in Kontakt, enthüllt die Anzeige einen neuen, niedrigeren Preis: Schwangere Frauen müssen nur etwa die Hälfte für das Kinderbettchen zahlen.

Eine Werbeanzeige mit eingebautem Schwangerschaftstest - das gab's wohl auch noch nicht! Und eins ist klar: Die Anzeige wird beachtet und alle reden drüber. Nur ob wirklich schon jemand auf den Teststreifen gepullert hat, wissen wir nicht …


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

IKEA
Auf die neue Ikea-Werbung sollst du draufpinkeln - und es lohnt sich!

Kein Witz: Auf die neueste Anzeige des Möbelriesen Ikea sollst du wirklich draufpinkeln. Mit etwas Glück kannst du dadurch bares Geld sparen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden