VG-Wort Pixel

Stiftung Warentest warnt: Dieses Produkt solltet ihr nicht bei Ikea kaufen

Ikea Backofen bei Stiftung Warentest
© Shutterstock/ FotograFFF
Wohl jeder von uns hat mindestens ein Möbelstück von Ikea. Und auch, wenn ihr ein großer Fan von dem schwedischen Möbelhaus seid, so solltet ihr zumindest von einem Produkt die Finger lassen!

Neben Möbeln bietet der blau-gelbe Riese aus Schweden schon längst auch Elektrogeräte an - unter Anderem für die Küche. Doch wer einen Backofen braucht, sollte sich gut überlegen, ob er den auch bei Ikea kaufen möchte - zumindest, wenn es nach der Stiftung Warentest geht. In einem aktuellen Test von elektrischen Einbaubacköfen hat kein Modell schlechter abgeschnitten, als das aus Schweden. 

Stiftung Warentest macht den Backofentest 

Stiftung Warentest testete 13 Backöfen verschiedener Hersteller. Das Ergebnis lässt nicht schlecht staunen: Nur drei Geräte, und zwar die von Neff, Bosch und Miele, haben gute Resultate in der Günstig- und Mittelklasse erbracht. Günstige Geräte schnitten um einiges schlechter ab, der getestete Ikea-Ofen "Raffinerad" (299 Euro) landete am unteren Ende der Liste.

Mit der Note 3,5 hat der Backofen gerade noch ein 'befriedigend' bekommen. Grund für dieses Ergebnis war der schwierige Einbau, für den man sogar einen Elektriker benötigt, sowie, dass der Backofen im Test keine konstante Temperatur gehalten hat.  

In der wohl wichtigsten Kategorie 'Backleistung', haben die Öfen von Neff und Siemens übrigens ein 'Sehr gut' erhalten. 

Wie man seinen Backofen auch ohne anstrengendes Schrubben wieder sauber bekommt, könnt ihr hier lesen:


Mehr zum Thema