Das sind die 10 schmutzigsten Orte in deinem Zuhause

Na, was meinst du: Wo befinden sich wohl die keimverseuchtesten Orte in deinem Haushalt?

Die meisten würden wohl das Badezimmer als den schmutzigsten Ort vermuten, wahrscheinlich weil da die Toilette ist. HA, falsch gedacht! Tatsächlich müssen wir uns laut einer Studie der NSF International am meisten um die Küche Sorgen machen. Aber generell gibt es so einige Dinge und Orte in deinen vier Wänden, von denen du wohl niemals dachtest, dass sie derartige Keimschleudern sind.

Sandra Maischberger: "Wir dürfen nicht wieder wegschauen"

Platz 1: Der Küchenschwamm

Keime fühlen sich bei ihm am wohlsten, denn was gibt es besseres als sich in ihm zu vermehren, wenn Essensreste und ein feucht-warmes Klima herrscht? Igitt! Bis zu zehn Millionen Bazillen pro Quadratzentimeter befinden sich in der eigentlichen Putzhilfe. Deshalb ist es ganz wichtig, den Schwamm jeden Tag zu säubern und alle zwei Wochen auszutauschen.

Platz 2: Die Spüle

Dass die Spüle direkt nach dem Küchenschwamm kommt, klingt logisch. Denn letztendlich landen genau die gleichen Sachen an diesem Ort. In 45 Prozent der untersuchten Spülbecken wurden sogar schädliche Kolibakterien gefunden. Daher sind Desinfektions- und Abflussreiniger an dieser Stelle sehr wichtig.

Platz 3: Zahnbecher

Von der nassen Zahnbürste tropft Wasser in und um den Becher, wodurch sich zahlreiche Bakterien verbreiten können. Daher den Becher regelmäßig in die Spülmaschine stecken.

Platz 4: Tiernapf

Haben dein Wauwau oder deine Mietze nicht aufgegessen, bleiben die Reste teilweise stundenlang im Napf liegen. Oder noch schlimmer: Am nächsten Tag wird einfach neues Futter dazu getan. Das begünstigt nicht nur die Ansammlung von Keimen: Auch dein Liebling kann schnell erkranken. Daher auch hier immer sorgfältig ausspülen.

Platz 5: Kaffeemaschine

Das hättest du nicht gedacht? Tja, im Wassertank lauern zahlreiche Keime. Denn meistens füllt man den Tank immer wieder nach ohne ihn zwischendurch zu säubern und abzutrocknen. Das sollte in Zukunft nicht mehr passieren. Bei welchen Maschinen du besonders aufpassen musst, siehst du hier. 

Platz 6: Wasserhähne

Auch das liegt nah der Spüle und wird trotzdem oft vergessen. Also nicht nur Hände waschen, sondern auch den Hahn mit putzen.

Platz 7: Haustierspielzeug

Mit eurem Haustier leben noch zahlreiche weitere Bewohner bei euch – nämlich in den Spielzeugen: Kolibakterien, Hefe- und Schimmelpilze machen es sich hier gemütlich. Daher ist es wichtig, das Spielzeug regelmäßig mit heißem Wasser zu säubern.

Platz 8: Arbeitsplatten

Natürlich haben Keime auf einer glatten Oberfläche weniger Chancen, als auf einer rauen, doch von rohem Fleisch, über Obst, bis hin zu einer mal kurz abgestellten Gießkanne: Hier wird einfach alles abgelegt. Daher sollte sie einmal täglich mit heißem Wasser und Spülmittel gereinigt werden.

Platz 9: Herdknöpfe

Beim Kochen machen wir oft viele Dinge parallel. Dann haben wir noch bisschen Tomatensoße oder Mehl an den Händen und schieben schnell noch die Pizza in den Ofen und vergessen, die Herdknöpfe zu reinigen. Dabei sammeln sich so einige Bakterien an. Deshalb auch hier möglichst oft drüberwischen.

Platz 10: Schneidebretter

Du hast ein Lieblingsbrett auf dem du einfach alles schneidest? Ja, wer hat das nicht. Besonders Holzbretter haben aber Kerben, in denen sich Bakterien sammeln. Und auch so sollte man nach jeder Benutzung das Brett mit heißem Wasser abspülen und möglichst unterschiedliche Bretter, zumindest für rohen Fisch und Fleisch, verwenden. Profi-Tipp: Bunte Schneidebretter helfen, die Verbreitung von Bakterien einzudämmen.

Schon heftig, wenn man überlegt, wo sich überall Keime tummeln. Fürchtest du dich davor? Dann solltest du wissen was Mysophobie ist! Übrigens: Auch das Geschirrhandtuch sollte man oft wechseln und die Fernbedienung regelmäßig abwischen.

Waschbecken putzen

Lies auch

5 Dinge, die ihr jeden Tag putzen oder waschen solltet

 

Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.