Bye, bye Vintage: Dieser Wohntrend löst Antik-Möbel 2020 endgültig ab!

Vintage-Möbel sind uns lange treu geblieben – 2020 ist es aber wirklich Zeit für einen neuen Wohntrend! Wir verraten, welcher Stil im nächsten Jahr bei uns einzieht. 

Omas Kerzenleuchter mag ja pompös und erinnerungsbelastet sein. Langsam haben wir uns aber an ihm satt gesehen. Genauso wie an ungemütlichen Sesseln mit schnörkeligen Holzlehnen, die zwar immer noch wunderschön aussehen – ihre beste Zeit aber nun einmal hinter sich haben. Der Vintage-Trend hat sich die letzten Jahre in unseren Herzen und Wohnungen festgesetzt. Nostalgisch verliebt stöberten wir durch Antik-Möbel-Läden, Second-Hand-Geschäfte und Haushaltsauflösungen. Wollten Oma und Opa die alte Couch wegschmeißen, warfen wir uns aufopfernd davor.

Doch bei aller Liebe: Jeder Trend hat irgendwann ein Ende. 2020 ist es Zeit, die Vergangenheit ruhen zu lassen – und uns auf die Zukunft zu freuen. Der neue Wohntrend heißt: Modern Living!

Wunderschöne Wand-Deko durch Farbe und Klebeband

Blicken wir nach vorne: Mit gradlinigen Designs, schlichten Farben und Minimalismus. Dabei räumen wir gleich mit einem Klischee auf – wer sagt, dass moderne Einrichtung ungemütlich sein muss? Auch im Modern Living sind Naturmaterialen gefragt. Der Stil lässt sich also wunderbar mit dem Natural Wohntrend verbinden. Insgesamt lässt er sich aber als etwas cleaner beschreiben.

Modern Living: Der Wohntrend in 5 Schritten

Der neue Wohntrend lässt sich an jeden Geschmack anpassen. Die einen mögen es futuristisch verspielt, die anderen zurückhaltend stilvoll. Wir zeigen dir die fünf Grundlagen des Modern Living, die du ganz individuell verändern und bei dir einziehen lassen kannst.

Die Farben des Modern Living

Farblich bleiben wir dezent.

Graue, weiße oder sogar anthrazitfarbene Möbel geben eine klare Linie vor. Aber auch Naturfarben wie Terrakotta, Beige oder Meeresblau können als Akzente eingesetzt werden, bleiben aber im dezenten Farbbereich. Unaufdringlich, mit weißer Farbe verdünnt oder matt, sorgen sie für Gemütlichkeit.

Weniger ist mehr

Kill your Darlings: Minimalismus ist gefragt. Deswegen versuchen wir uns von allen überflüssigen Möbelstücken zu trennen. Je weniger ein Raum eingerichtet ist, desto größer wirkt er. 

Für die Wände gilt: Einmal freimachen, bitte!

Ja, wir lieben Fotos, Bilder und Wanddeko aller Art. Im Modern Living gilt aber auch hier, weniger ist mehr. Entscheide dich für ein paar Bilder, die dir am wichtigsten sind und die farblich in den Raum passen. Auch ist Schluss mit kunterbunten Bilderwänden – wir holen die Wasserwaage wieder heraus und hängen die Bilder gerade auf. Diese kleine Änderung hat einen enormen Effekt, denn sie bringt eine klare Linie in den Raum, der automatisch aufgeräumter wirkt.

Gerade Formen

Schnörkelige Möbel waren gestern. 2020 verzichten wir auf Verzierungen und kehren zurück zu geraden, geometrischen Formen. Wie wäre es zum Beispiel mit geraden, verchromten Tisch-Beinen zu einer rechteckigen Massivholzplatte? Spiele mit geometrischen Formen.

Licht von oben

Es werde Licht! Im Modern Living mögen wir es gut beleuchtet. Die Lampen selbst spielen dabei aber eine weniger große Rolle. Integriere die Lichtquelle zum Beispiel dezent in die Decke oder platziere Scheinwerfer in der Ecke eines Raums. 

Du wohnst in einer Wohnung mit Dachschräge? Kein Problem, auch dafür haben wir ein paar Ideen parat: Zimmer mit Dachschräge so geschickt einrichten!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.