VG-Wort Pixel

Pflanzenterrarium Klein & oho! Der wohl niedlichste Deko-Trend für Zuhause

Pflanzenterrarium: Anleitung und Deko-Ideen: Sukkulenten in einem geometrischen Glasbehälter
© Olga_Malinina / Shutterstock
Sukkulenten & Co. begegnen uns überall – noch stylischer wirken sie in einem Pflanzenterrarium. Wie ihr selber eins basteln könnt und weitere tolle Ideen gibt es hier. 

Klein, fein und absolut im Trend: Ein Pflanzenterrarium ist im Nu selber gemacht und ziert auf charmante Art Tische und Fensterbänke.

Pflanzenterrarium: Haben wollen!

So ein Pflanzenterrarium kommt in verschiedenen Farben und Formen daher: ob in einem Einmachglas, einer großen Vase oder in einem angesagten Glasbehälter in geometrischen Formen. Welches Glas du benutzt, spielt dabei keine große Rolle. Auch andere Behälter, z. B. aus Holz sehen toll aus!

Auch in hängender Form macht so ein Florarium, wie die Terrarien ebenfalls genannt werden, ordentlich was her:

Sehr stylisch in geometrischen Formen:

Richtig edel wirkt das Pflanzenterrarium mit glänzendem Gestell: 

DIY-Pflanzenterrarium

Ein Pflanzenterrarium selber zu machen, ist keine große Kunst – und einen grünen Daumen brauchst du auch nicht. Du benötigst dafür:

  • Sauberes Gefäß deiner Wahl
  • Kieselsteine
  • Pflanzgranulat oder Aktivkohle
  • Erde
  • Moos
  • Lieblings-Pflanzen

Und so geht's:

  1. Fülle eine Schicht (ca. 2 bis 2,5 cm) aus Kieselsteinen auf den Boden deines Terrariums. Diese dienen als Drainage-Schicht.
  2. Als zweite Schicht gibst du das Granulat oder die Aktivkohle dazu.
  3. Moos kannst du ebenfalls hineinsetzen, das nimmt zusätzlich noch überschüssige Feuchtigkeit auf.
  4. Im letzten Schritt folgt die Erde. In diese schaufelst du kleine Mulden und setzt dort deine Pflanze oder auch mehrere Pflanzen ein.

Pflanzenterrarium: welche Pflanzen?

Geeignete Pflanzen für ein Terrarium sind kleine, pflegeleichte Arten, wie Sukkulenten oder Farne. Wähle am besten Pflanzen, die auch mit wenig Wasser gut auskommen. Besonders beliebt sind Kakteen bzw. auch andere Sukkulenten wie Echeveria.

Pflanzenterrarium als Deko

Diese kleinen grünen Terrarien sind natürlich eine schöne Zierde in jeder Wohnung, auf dem Balkon oder auf der Terrasse im Garten, ohne viel Platz wegzunehmen. Die Pflanzenterrarien kannst du auch für feierliche Anlässe, z. B. zum Dekorieren von Tischen, verwenden oder die Idee für besondere Feste (z. B. Hochzeiten) adaptieren und kleine Gestecke hineinsetzen.

Hier findest du noch mehr tolle Sommerdeko und alles zum japanischen Trend Kokedama. Du stehst auf neuinterpretierte Klassiker? Dann guck mal in unsere Ideen für maritime Tischdeko

Weitere Anregungen und Wohnideen findest du auch in der Brigitte Community.

Videotipp: 5 Zimmerpflanzen, die euer Raumklima sofort verbessern!

Diese fünf Zimmerpflanzen verbessern das Raumklima

Mehr zum Thema