VG-Wort Pixel

Profi-Tricks für kleine Räume


Aus kleinen Räumen lässt sich Großes machen. Wie das geht? Zehn Experten verraten ihre Tricks.

image

Klaus Peters, Innenarchitekt Extra große schwarz-weiße Fliesen, diagonal verlegt, lassen jede Mini-Diele oder jede Mini- Küche großzügig erscheinen.

image

Dr . Dagmar Bremer, Architektin In kleinen Räumen kann man Weite schaffen, indem man die Türen aushängt oder in die Türrahmen Glas setzt.

image

Tricia Guild, Designerin Kräftige Farben machen einen kleinen Raum nicht unbedingt kleiner. Wichtig ist nur, dass man sie mit Weiß und Naturtönen kombiniert, um einen Ausgleich zu schaffen.

image

Dorothea Faust, Innenarchitektin Dunkle Kontrastfarben sind in kleinen Räumen schwierig umzusetzen. Immer schön wirkt dagegen ein heller Farbton für Wände, Decke, Boden und Möbel, z. B. alles in Weiß oder Hellblau.

image

Christiane Herre, Innenarchitektin Helligkeit, richtig eingesetzt, gibt Weite. Die Lichtquellen sollten indirekt oder eingebaut sein. Beleuchtete Regalrückwände, aus hellen Metallflächen oder glänzend lackiert, reflektieren das Licht, wirken transparent und geben dem Raum Tiefe. Leuchten mit großen Schirmen meiden.

image

Rüdiger Mahlau, Innenarchitekt Kleine Räume müssen nicht größer scheinen, als sie sind. Ein kleines Schlafzimmer darf ruhig etwas dramatisch eingerichtet sein, z. B. in sattem Rot mit vielen Bildern und schönen Stoffen.

image

Anna Lambert, Kreativ-Direktorin Früher dachte ich, in winzigen Räumen sollten auch die Möbel zierlich sein. Doch dann sah ich in einem ziemlich kleinen Zimmer das Korbsofa "Diwan", 2,70 Meter breit und 1,30 tief! Der Trick: In der gleichen Farbe wie der Boden wirkt es wie eine zweite Ebene im Raum.

image

Angela Stein, Innenarchitektin Große Spiegel in kleinen Räumen irritieren oft. Aber ein Spiegel, der den Blick aus dem Fenster wiedergibt, weitet den Raum nach draußen. Und ein schmaler Spiegel über die ganze Länge der Wanne macht das Bad größer.

image

Gudrun Hayé, Innenarchitektin Textilien wie Gardinen, Teppiche und Polster sollten in einem kleinen Raum Ton in Ton aufeinander abgestimmt sein, so dass sie fein harmonieren. Dann kommen auch kleine Räume groß raus.

image

Christel Soethe, Innenarchitektin Ein durchgehender Fußboden – z. B. aus Holz oder Laminat, mit Sisal oder Kokos ausgelegt - vergrößert eine kleine Wohnung optisch ungemein.


Mehr zum Thema