Faschingsrezepte: Leckeres für Narren und Jecken

Klar, wo viel getrunken wird, muss auch eine gute Grundlage geschaffen werden. Wir haben leckere Faschingsrezepte für euch rausgesucht, mit denen ihr nichts falsch machen könnt

Von süß bis deftig: Unsere Faschingsrezepte

Die Faschingszeit steht kurz bevor und ihr seid auf der Suche nach leckeren Rezepten? Dann stöbert doch einmal durch unsere Rezepte für den Fasching. Von Frikadellen, Berliner-Rezept und Currywurst bis hin zu Quarkbällchen ist da alles dabei, was das Herz von Narren und Jecken auf eurer Karnevalsfeier begehrt.

Mehr Faschingsrezepte, mit denen ihr nichts falsch macht:

Rheinische Apfelkrapfen

Aus "Fasching, Fastnacht, Karneval" (Moewig, um 10 Euro)

Aus "Fasching, Fastnacht, Karneval" (Moewig, um 10 Euro)

Zutaten (für 30 Stück)

  • 1 säuerlicher Apfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Amaretto
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanillearoma
  • 1/4 TL Korianderpulver
  • 560 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 200 g
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 80 g zerlassene Butter
  • 2 Eigelb
  • Fett zum Frittieren

So wird's gemacht

  1. Apfel schälen, entkernen und fein würfeln. Mit Zitronensaft, Amaretto, Zimt, Vanillearoma und Koriander vermischen und ziehen lassen.
  2. Mehl mit Salz in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hefe zerbröckeln, mit etwas Zucker und etwas Milch verrühren und in die Mulde geben. Mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. 100 g Zucker, restliche Milch, Butter und Eigelb zugeben, alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, Apfelmischung unterkneten und weitere 40 Minuten gehen lassen.
  4. Fett erhitzen, mit einem Eisportionierer Kugeln aus dem Teig stechen und bei mittlerer Hitze etwa 3-4 Minuten frittieren.
  5. Krapfen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im restlichen Zucker wälzen.

Schwäbische Scherben

Aus "Fasching, Fastnacht, Karneval" (Moewig, um 10 Euro)

Aus "Fasching, Fastnacht, Karneval" (Moewig, um 10 Euro)

Typisch für jede schwäbisch-alemannische Fastnacht! Dazu passt ein Glas Weißwein. Wer's lieber herzhaft möchte kann auch statt Zucker und Puderzucker die gleiche Menge geriebenen Parmesankäse auf die Scherben geben.

Zutaten (für 30 Stück)

  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Schmand
  • 210 g Mehl
  •  Mehl für die Arbeitsfläche
  • Pflanzenfett zum Frittieren
  • Puderzucker zum Bestäuben

So wird's gemacht

  1. Eigelb, Ei, Zucker und Schmand verrühren. Nach und nach Mehl zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Teig so dünn wie möglich ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit einem Backrädchen Rauten ausradeln.
  3. Pflanzenfett auf 180 °C erhitzen und Scherben darin goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und anschließend mit Puderzucker bestäubt servieren.

Berliner mit Mangofüllung

Faschingsrezepte, die jedem schmecken

Aus "Fasching, Fastnacht, Karneval" (Moewig, um 10 Euro)

Überraschung! Statt klebriger Marmelade steckt hier eine fruchtige Mangofüllung drin. Ganz schön originell!

Zutaten (für 16 Stück)

  • 500 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe (42 g)
  • 50 g Zucker
  • 70 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Mango
  • 200 g Kokosraspel
  • Pflanzenöl zum Ausbacken
  • Zucker und Kokosraspel zum Wälzen

So wird's gemacht

  1. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch erwärmen, die Hefe in der Hälfte der lauwarmen Milch auflösen und mit 1 EL Zucker in die Mulde geben. Zugedeckt an einem warmen Ort ungefähr 15 Minuten gehen lassen.
  2. Butter oder Margarine in der restlichen Milch schmelzen, Ei und Salz zugeben, verquirlen und zum Vorteig geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.
  3. Für die Füllung Mango schälen, das Fruchtfleisch klein schneiden, pürieren, mit Kokosraspeln und restlichem Zucker vermischen. Den Teig kurz durchkneten, zu einer langen Rolle formen und zugedeckt nochmals 5 Minuten gehen lassen. Nun etwa 16 gleich große Stücke abschneiden und zu Kugeln formen.
  4. Öl in der Friteuse auf 175 °C erhitzen, die Kugeln darin goldbraun backen und abtropfen lassen. Füllung in einen Spritzbeutel mit einer langen Tülle füllen und Berliner damit füllen. In Zucker und Kokosraspeln wenden und nach Wunsch mit Mangospalten servieren.

Doch lieber Lust auf den Klassiker? Hier findet ihr unser bestes Berliner-Rezept.

Kochbuch mit Rezepten für Fasching

Faschingsrezepte: Leckeres für Narren und Jecken

Diese Rezepte für Fasching stammen aus dem Buch "Fasching, Fastnacht, Karneval" (Moewig, um 10 Euro). Darin findet ihr mehr als 60 typische und originelle Rezepte aus Karnevalshochburgen.

Viele Gerichte lassen sich problemlos auch einen Tag vor eurer Party vorbereiten. Für Kochanfänger gibt's viele Leckereien, die leicht zuzubereiten sind.

Text Corinna Lücke, Foto: Ingrid Balabanova/Shutterstock

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Guten Morgen, Welt!

    Guten Morgen, Welt!

    Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

    Brigitte-Newsletter

    Brigitte-Newsletter

    Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Faschingsrezepte: Unsere schönsten Ideen
    Faschingsrezepte: Leckeres für Narren und Jecken

    Klar, wo viel getrunken wird, muss auch eine gute Grundlage geschaffen werden. Wir haben leckere Faschingsrezepte für euch rausgesucht, mit denen ihr nichts falsch machen könnt

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden