Klebt mal einen Streifen Tesafilm übers Handy - das Ergebnis ist einfach genial!

Es ist doch immer wieder faszinierend, was man alles mit dem Handy anstellen kannst. So gibt es beispielsweise einen genialen Trick, für den du nur ein paar Streifen Klebeband, zwei Filzstifte und dein Handy brauchst. Das Ergebnis wird dich verblüffen! Aber siehe selbst - jetzt oben im Video!

Klebt mal einen Streifen Tesafilm übers Handy - das Ergebnis ist einfach genial!
Letztes Video wiederholen

Schwarzlicht sorgt nicht nur für Stimmung in der Disko, sondern kann tatsächlich auch beim Putzen helfen. Und vor allem diejenigen, die es nicht nur sauber, sondern rein mögen, sollten unbedingt zu Schwarzlicht greifen. 

Doch keine Sorge, du musst jetzt nicht in den nächsten Baumarkt stürmen, um dir eine Schwarzlicht-Leiste zu kaufen. Es reicht schon, wenn du dir dein Smartphone, ein paar Streifen Klebeband und einen blauen sowie violetten Filzstift zurechtlegst und unsere kinderleichte DIY-Anleitung befolgst.

Los geht’s:

  • Zunächst ein kleines Stückchen Klebeband über das Blitzlicht des Handys kleben und mit dem blauen Stift das Klebeband bemalen.
  • Dann ein zweites Stück Klebeband darüber kleben und ebenfalls blau anmalen.
  • Zum Schluss kommt noch eine dritte Schicht Tesa drauf. Dieses letzte Stückchen musst du nun aber violett färben.

Fertig ist dein Schwarzlicht-Smartphone. Probier es gleich mal aus!

Schwarzlicht - was genau ist das eigentlich?

Mit "Schwarzlicht" meinen wir aus physikalischer Sicht eigentlich UV-A-Strahlung. Diese wird in der Regel mit Lampen erzeugt, die einen UV-A-Filter haben - meistens Leuchtstoffröhren oder Glühbirnen. Fluoreszierende Stoffe werden durch das Schwarzlicht zum Leuchten gebracht. Wenn es keine weiteren, helleren Lichtquellen gibt, stechen diese Leuchteffekte in markanten Farben besonders hervor - ein Effekt, der vor allem für Schwarzlicht-Theater genutzt wird, oder auch für Disco-Effekte. Auch für die Überprüfung von Banknoten oder Dokumenten ist Schwarzlicht inzwischen unverzichtbar geworden: Unter der UV-A-Strahlung werden versteckte Sicherheitsmerkmale sichtbar, die bei normaler Beleuchtung verborgen bleiben - und nur sehr schwer zu fälschen sind. Und ja - auch, wenn es beim Putzen mal ganz extrem gründlich zugehen soll, kann Schwarzlicht dabei helfen, Staubkörner und andere Rückstände sichtbar zu machen, die sonst nicht weiter auffallen.

heh / Brigitte
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.