Fimo-Ring selber machen - so geht's

Wer selbstgemachten Schmuck mag, sollte sich einmal diesen Fimo-Ring anschauen. Denn den können Sie ganz einfach selber machen.

Schwierigkeitsgrad: leicht Zeitaufwand: 20 Minuten + Trocknungszeit

Batiken: gebatikte Stoffe an einer Leine

Fimo-Ring selber machen - das brauchen Sie:

  • 1 Stück "Fimo Effect Kupfer", Blattmetall gold/6 Blatt und Anlegemilch (www.idee-shop.de)
  • 1 kleinen getrommelten Halbedelstein (z. B. über www.edelsteine.de)
  • runde Mini-Ausstechform (etwas kleiner als der Finger dick ist, www.rakuten.de)
  • Cutter
  • Schere

Fimo-Ring selber machen - so geht's:

1. Fimo-Stück in vier Quadrate schneiden, die Ausstechform in eines der Quadrate drücken und erst einmal darin stecken lassen. 2. Mit dem Cutter außen um den Ausstecher herum die Ring-Silhouette ausschneiden - sie darf ruhig etwas unregelmäßig aussehen, sollte aber nicht zu dünn werden, weil der Ring sonst durchbricht. 3. Oben den Stein hineindrücken. Aus den Fimo-Resten eine dünne Wurst rollen, um den Stein legen und mit der Spitze der Schere rundrum andrücken. Ausstecher rausziehen und den Ring im Ofen nach Anleitung trocknen. 4. Ring nach Anleitung mit Anlegemilch und Blattmetall "vergolden". Dabei die Innenseite des Rings frei lassen, damit es keinen Abrieb gibt.

BRIGITTE EXTRA Heft 24/2014
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.