Nadelkissen nähen - so geht's

Wer häufig näht, der weiß ein Nadelkissen zu schätzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich ganz einfach ein Nadelkissen selber nähen können.

Nadelkissen nähen - Sie brauchen:

DIY: So stellt ihr eure eigene Massagekerze her
  • Stoffrest, z. B. helles Leinen 13 x 26 cm
  • Stecknadeln mit und ohne bunten Glaskopf
  • Deko-Band
  • Nähnadel & -garn
  • Stopfwatte (z. B. über www.amazon.de)

Nadelkissen nähen - so geht's:

Aus dem Stoffrest zwei Quadrate à 13 x 13 cm ausschneiden und auf links zusammennähen, eine ca. 5 cm große Öffnung lassen. Kissen wenden, mit Stopfwatte ausstopfen und zusammennähen, dabei den Aufhänger aus Deko-Band mit einnähen. Zum Schluss die Stecknadeln so ins Kissen piksen, dass sie ein Muster ergeben.

BRIGITTE 24/2013
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.