Wäschesack nähen - Zuhause für Schmutzwäsche

Wohin mit der Schmutzwäsche? Ab in den Wäschesack! Den können Sie sich in wenigen Schritten selber nähen. Zum Ordnung schaffen oder verschenken.

Wäschesack nähen - das brauchen Sie:

Stempel selber machen - ganz einfach
  • schwarzen und weißen Stoff (feste Baumwolle) à je 43 x 52 cm plus Nahtzugabe
  • schwarzen und weißen Stoff à je 100 x 39 cm plus Nahtzugabe
  • je 20 cm schwarzes und weißes Textilband
  • Nähmaschine
  • Hier können Sie die Vorlage für den Wäschesack herunterladen. Die Zeichnung für den Wäschesack muss auf die zehnfache Größe hochkopiert werden.

Wäschesack nähen - so geht's:

Buchstaben-Vorlagen mit dem Kopierer so groß ziehen, dass sie auf die kleineren Stoffstücke passen. "S" auf den schwarzen, "W" auf den weißen übertragen und ausschneiden. Mit engem Zickzackstich anhand der Zeichnungen auf die Stoffbahnen applizieren. Diese an den Schmalseiten säumen, Textilbänder mit einnähen. Rechts auf rechts zusammenfalten, Seitenkanten zusammensteppen.

BRIGITTE 24/2013
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.