Anleitung für bezogene Teedosen

Anleitung

Das brauchen Sie: Teedosen, Stoffreste, Bügelvlieseline, Zierbänder in der Länge des Dosenumfangs, Nähgarn, Kleber.

Und so geht's: Für die Etiketten: Auf die linke Seite verschiedener bunter Stoffreste Vlieseline aufbügeln. Aus diesen Stoffen mit Hilfe von Schablonen z. B. Buchstaben und Teetasse mit Untertasse ausschneiden. Zwei Rechtecke für die Etiketten zuschneiden. Die Buchstaben bzw. die Teetasse auf den Rechtecken feststecken und mit engem Zickzackstich applizieren.

Stoff für die Dose zuschneiden: Deckel schließen, den Stoff um die Dose legen und jeweils 1 cm Nahtzugabe an den Seiten zugeben. An der Unterseite jeweils die Hälfte der Unterseite plus 1 cm Nahtzugabe abmessen. Die obere Saumkante umlegen, abstecken und absteppen. Schmuckband aufsteppen.

Das Etikett aufnähen. Den Stoff eng um die Dose legen und mit Stecknadeln die Naht markieren. Naht steppen.

Stoff mit der linken Seite nach oben über die Kiste stülpen und die Naht für die Unterseite markieren. Die überstehenden Seiten werden quer abgesteppt. Nach dem Nähen bügeln und die Dose in die Stoffhülle stecken.

Stoff für den Deckel: Deckel auf ein Stoffstück legen und mit Randzugabe zuschneiden. Deckel mit Kleber bestreichen und das zugeschnittene Stoffteil aufkleben. Glatt streichen und andrücken. Schmuckband um den Rand (über die Stoffkante) kleben.

Foto: Nicole Neumann Produktion: Christine Schmid und Bärbel Recktenwald BRIGITTE Heft 24/07
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.