Anleitung für eine Patchworkdecke

Anleitung

Das brauchen Sie: (für eine Decke von 145 x 165 cm) Nähmaschine, Schrägbandformer, Sicherheits-, Stecknadeln, Stoffschere, Heftgarn, Bügeleisen.

Für die Vorderseite folgende Stoffrechtecke zuschneiden: 16 Stücke von 28 x 32 cm, 12 Stücke von 14 x 32 cm, 12 Stücke von 14 x 28 cm, 9 Stücke von 14 x 14 cm und ein 80 x 80 cm großes Quadrat im schrägen Fadenverlauf für den Schrägstreifen, der die Decke umrandet. Aus diesem Stoffquadrat wird ein Streifen von ca. 5 x 620 cm angefertigt. Alle Angaben inkl. 0,5 cm Nahtzugabe.

Wir haben diese Stoffe genommen: Olive Primrose-Water Nigella, Full Bloom-Okra Kashmir, Full Bloom-Duck Egg French Wallpaper, Full Bloom-Spruce French Wallpaper, Ivory Water Lotus-Petal Nigella, Earth & Sky-Mustard French Wallpaper, Spinach Starflower Tiles-Stone Nigella, Brown Passion Vine-Petal Nigella, Damask Rose-Grey Wall Flower, Damask Rose-Yellow Full Moon Polka Dot, Sun Glow-Olive Seeds, Ivory Wood Fern-Petal Nigella. Alle von Amy Butler.

Für die Rückseite: Baumwollstoff in Hellblau 145 x 165 cm.

Für die Fütterung: 3 Lagen Baumwollvlies 155 x 175 cm, Garn in Hellblau, oranges Stickgarn.

Und so geht's: Patchworkstoffe waschen und feucht bügeln. Die Patchworkteile zuschneiden und in Reihen legen. Reihe für Reihe zusammensteppen. Die Nahtzugaben in eine Richtung glatt bügeln.

Wenn alle Reihen genäht und gebügelt sind, werden die Reihen aneinander genäht. Nahtzugaben flach bügeln.

Das Baumwollvlies zuschneiden (etwas größer als den Oberstoff, da sich das Vlies beim Quilten zusammenzieht). Das Vlies ausbreiten und die Patchworkstoff-Oberseite auflegen. Von der Mitte aus glatt streichen. Mit Sicherheitsnadeln wird der Oberstoff auf dem Baumwollvlies durch alle Lagen festgesteckt.

Quilten mit der Nähmaschine: von der Mitte der Decke beginnend auf die Rückseite des Vlies erst alle Querreihen und dann alle Längsreihen absteppen.

Für die Rückseite: den hellblauen Stoff links auf links aufs Vlies legen. Alle Ecken abrunden, indem Sie mit kleinen Tellern die Rundung anzeichnen und die Ecken abschneiden. Außenkanten mit Zickzackstich zusammennähen.

Für die Einfassung Schrägstreifen (ca. 620 cm) anfertigen. Am Bandanfang einige mm nach innen bügeln. Das so vorbereitete Schrägband um die Außenkanten der Decke herum stecken. In der Mitte einer langen Kante beginnen, das Bandende wird unter den Bandanfang geschoben. Mit der Maschine absteppen.

Knoten: An jeder "Nahtkreuzung" wird mit einer langen Nadel ein Stück orangefarbenes Stickgarn durchgezogen (Nadel mit dem Stickgarn von der Unterseite zur Oberseite und wieder zurück zur Unterseite führen) und auf der Rückseite der Decke dreimal verknotet. Alle Garnenden gleich lang abschneiden.

Foto: Nicole Neumann Produktion: Christine Schmid und Bärbel Recktenwald ein Artikel aus der Brigitte 24/07
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.