VG-Wort Pixel

Leder-Portemonnaie selber machen

Leder-Portemonnaie selber machen
© Anne Deppe
Ihr wollt eine individuelle Geldbörse? Diese schicke Leder-Portemonnaie könnt ihr ganz einfach selber machen. Perfekt auch also Geschenk!

Leder-Portemonnaie selber machen - das braucht ihr:

  • Ungefärbtes Rindsleder, 40 x 40 cm, 1 mm dick
  • Lederfarbe "Metal Colour" Silber von Roc inkl. Pinsel, über www.daslederhaus.eu
  • 1 Knopfniete mit Schraube, Ø Kopf 8 mm, 4 mm Schaft, z. B. "Gewinde M3 501", über www.lederhaus.de
  • Lochzange
  • Cutter
  • Schneidebrett

Leder-Portemonnaie selber machen - so geht's:

Schwierigkeitsgrad: mittel

1. Formvorlagen hier runterladen, ausdrucken, ausschneiden. 2. Auf raue, linke Lederseite legen, umzeichnen, die Lochmitten mit Nadel kennzeichnen. 3. Leder auf das Brett legen, Form mit Cutter ausschneiden. 4. Mit der Lochzange die 4 Löcher mit Ø 3-4 mm ausstechen. 5. Löcher mit dem Cutter um ca. 4 mm lange Schlitze erweitern (s. Vorlage). 6. Glatte Lederseite und Ränder anmalen, trocknen lassen. 7. Nietenschaft von unbemalter Lederseite durch dass rechte Loch stecken. 8. Rechte Lederklappe nach innen schlagen. Linke Seite nach rechts, untere Seite nach oben über die Niete klappen. 9. Nietenkopf auf den Schaft schrauben.

BRIGITTE 22/2015

Mehr zum Thema