Basteln mit Fimo: Glückskäfer

Verschenken Sie einen selbstgemachten Glückskäfer an einen Menschen, dem Sie Glück wünschen! Den niedliche Schlüsselanhänger modellieren Sie aus Fimo.

Ein Käfer bringt Glück - deshalb sollte man immer einen dabei haben! Die Idee für die niedlichen Fimo-Figuren stammt von DaWanda-Designerin engelartig.

Weihnachtsbasteln mit Kindern: Kinderhände basteln mit Bastelkarton

Material: Fimo Soft: schwarz, rot, haut schwarze Fühler/Staubgefäße aus dem Bastelhandel Acrylfarbe:weiß, schwarz, rot evtl. dünnen Draht

Werkzeug: Messer, Zahnstocher

Modellieren Sie die Einzelteile des Käfers, wie auf dem Bild zu sehen.

Dann fügen Sie alles mit leichtem Druck zusammen - wie das Foto zeigt.

Stecken Sie die Fühler in die weiche Masse, deuten Sie mit dem Messer den Mund und mit dem Zahnstocher die Ohren an. Wenn Sie den Käfer aufhängen wollen, biegen Sie aus dünnem Draht eine kleine Schlaufe und stecken Sie vor dem Backen in den Käfer. Anschließend backen Sie Ihren Käfer wie auf der Packung angegeben, in der Regel 30 Minuten bei 110°.

Nach dem Aushärten der Figur können Sie das Gesicht mit Acrylfarbe aufmalen. Lack bringt Augen und Nase zum Glänzen.

Tipp: Je größer die Kugeln, desto größer die Figur - z.B. für einen Schlüsselanhänger. Je kleiner die Kugeln, desto kleiner die Figur - z.B. für Ohrschmuck. Modellieren Sie dem Käfer noch ein goldenes Herz, bringt er nicht nur Glück, sondern auch Liebe ins Haus.

DaWanda-Designerin engelartig aus Eckernförde arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit Modelliermasse - und hat mit ihren Erfahrungen und Ideen schon mehrere Bastelbücher veröffentlicht. Ihre Figuren gibt es in ihrem Shop bei DaWanda.

Mehr Ideen...

Ob ein kleiner Fliegenpilz oder ein Kleeblatt noch mehr Glück bringt als ein Käfer? Weitere Glücksbringer-Schlüsselanhänger gibt es im DaWanda-Special!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.