VG-Wort Pixel

Basteln mit Wäscheklammern  Die besten Bastelideen für Groß und Klein

Basteln mit Wäscheklammern: Holzwäscheklammern an der Leine
© rikur B / Shutterstock
Wäscheklammern sind nicht nur ein praktisches Hilfsmittel, sie eignen sich auch bestens zum kreativen Werkeln! Welche kreativen DIY-Projekte sich mit Wäscheklammern basteln lassen, zeigen wir euch hier.

Sie halten normalerweise unsere Wäsche beim Trocknen an Ort und Stelle, sind aber auch als Bastelmaterialien und Deko nicht zu verachten: Wäscheklammern sind für DIY-Fans schon lange mit auf der Materialliste! Vor allem die Modelle aus Holz machen richtig was her und eignen sich bestens für verschiedene Ideen zum Basteln. Ob lustige Tiere für Kinder, Tischuntersetzer, Teelichthalter oder Christbaumschmuck, hier seht ihr, was man aus Wäscheklammern alles basteln kann.

Generell eignen sich Wäscheklammern aus dem Material Holz gut zum Basteln. Das hat folgende Gründe:

  • Das Material lässt sich gut bemalen und verzieren.
  • Holz-Wäscheklammern sind stabiler und nachhaltiger als Modelle aus Plastik.
  • Holz wirkt dekorativer und ist auch im natürlichen Zustand hübsch anzusehen.

Zum Basteln mit Wäscheklammern können folgende Materialien zusätzlich sinnvoll sein:

  • Wackelaugen zum Aufkleben (z. B. für Klemmentinis)
  • Farben, z. B. Acrylfarbe, Bastelfarbe, Filzstifte
  • Holzleim oder Heißkleber
  • Holzperlen, Federn

Tipp: Wollt ihr die Wäscheklammern halbieren, müsst ihr das Holzstück einfach nur seitlich herausschieben. So lässt sich die metallene Klammer einfach entfernen.

Was lässt sich aus Wäscheklammern basteln?

Klemmentinis: Lustige Tiere aus Wäscheklammern basteln

Diese schrägen Vögel bringen jeden zum Lachen! Mit etwas Fantasie und Liebe zum Detail werden aus den vormals praktischen Haushaltshelfern lustige Glücksbringer und kleine Deko-Stücke, die sich überallhin klemmen lassen. Die sogenannten Klemmentinis sorgen immer für gute Laune und können jede beliebige Gestalt annehmen. Gerade mit Kindern macht das Basteln hier Spaß: Die kleinen Figuren sind schnell gemacht und können individuell gestaltet werden. 

Upcycling mit Wäscheklammern

Alte Einweckgläser oder ausgewaschene Konservendosen lassen sich mit Wäscheklammern schnell upcyceln und zu Teelichthaltern, Stiftehaltern oder kleinen Blumentöpfen basteln. Dafür werden die Klammern einfach um das Gefäß herum geklebt. Hierfür könnt ihr zum Beispiel Heißkleber nutzen. Für filigranere Projekte lassen sich auch nur die halben Klammern für das Bastelprojekt nehmen.

Christbaumschmuck aus Wäscheklammern basteln

Dass der edle Christbaumschmuck aus herkömmlichen Wäscheklammern gefertigt ist, mag man auf den ersten Blick gar nicht glauben! Die einzelnen Klammerhälften wurden gelöst und andersherum neu zusammengeklebt. Anschließend die Paare in Sternenform zurechtlegen und in der Mitte verbinden. Die Holzsterne zum Schluss noch weiß malen und nach dem Trocknen ein Seidenband befestigen.

Mit Wäscheklammern Serviettenhalter basteln

Wer auf konventionelle Tischkarten oder auch Serviettenhalter verzichten möchte, ist auch hier mit Wäscheklammern kreativ beraten. Die Klammern lassen sich zu zwei Halbkreisen zusammenkleben und seitlich an einer Unterlage aus halben Klammern befestigen. Außergewöhnliche Tischkarten lassen sich dazu basteln: Einfach die Wäscheklammern farblich gestalten, bemalen oder mit Masking Tape bekleben und anschließend ein Namenskärtchen anbringen.

Aus Wäscheklammern Untersetzer basteln

Stylische Holz-Untersetzer brauchen wir jetzt nicht mehr kaufen! Ausgediente Wäscheklammern werden stattdessen zum Star auf dem Kaffeetisch! Dafür werden die Klammern halbiert (Metallklammer entfernen) und je nach Muster Rücken an Rücken neu verklebt, trocknen gelassen und an der schmalen Seite unten neu zusammengeklebt.

Auf der Suche nach weiteren Anleitungen und Ideen? Hier zeigen wir euch schöne Upcycling-Ideen für Möbel. Und hier erfahrt ihr, wie Lavendeldruck und Kartoffeldruck funktionieren.

Wenn ihr euch mit anderen Kreativen über Anleitungen und Ideen zum Basteln austauschen wollt, dann schaut doch mal in unsere Community.

Verwendete Quellen: pinterest.de


Mehr zum Thema