Beton-Deko: Ideen und Anleitungen zum Selbermachen

Beton-Deko ist nicht nur leicht selber zu machen, sondern sieht auch edel aus. Ob bemalt oder im schlichten grauen Gewand – es verleiht deinem Zuhause sofort einen eleganten Look.

Beton-Deko selber machen: Beton-Mischung oder Knetbeton?

Ein Vorteil des Knetbetons ist, dass du diesen nicht mehr anzurühren brauchst und jede beliebige Form modellieren kannst. Die Beton-Mischung hingegen lässt sich nur gießen. Im Fachhandel bekommst du auch Kreativ-Beton, der nur noch mit Wasser angerührt werden muss. Dieser ist verhältnismäßig teuerer, als Beton mit Zement und Sand selber anzurühren (mehr dazu in den nächsten Abschnitten). Am besten findest du selber heraus, mit welchem Beton du lieber arbeitest.

Alle Varianten überzeugen jedoch damit, dass sie nicht in einem (Brenn-)Ofen getrocknet werden müssen, wie es häufig beim Salzteig-Rezept oder auch beim Töpfern der Fall ist (dennoch macht auch das Spaß: Töpfern: Ideen für selbst gemachte Keramik).

Was brauche ich alles für Beton-Deko?

Kreativ-Beton und Knetbeton erhältst du z.B. im Bastelladen. Für das Arbeiten mit einer Beton-Mischung benötigst du folgende Zutaten:

  • Wasser
  • Zement (z. B. aus dem Baumarkt)
  • Quarzsand
  • Pflanzenöl
  • Gießformen
  • Schmirgelpapier
  • Optional: Farbe

Wie rühre ich Beton an?

Zum Anmischen des Betons vermischst du zunächst 1 Teil Zement mit 3 Teilen Sand. Danach gibst du Wasser nach Bedarf hinzu, also so viel, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Beton-Deko selber machen: So gelingen dir schöne Muster

Um deine Deko aufzupeppen, greifst du am besten zu Pinsel und Farben! Damit verleihst du der Beton-Deko einen individuellen Touch. Neben dem Bemalen hast du noch die Möglichkeit, sie mit Sisal oder Spitzenapplikationen zu schmücken oder mit Muscheln oder kleinen Mosaiksteinchen zu gestalten. Auch Muster lassen sich wunderbar prägen, z. B. mit einem Spitzendeckchen:

Beton-Deko: Anleitung für DIY-Teelichthalter

Die Teelichthalter überzeugen durch ihr schlichtes und gleichzeitig edles Design:

  

Was brauche ich zusätzlich?

  • Leere Teelichthülle
  • Leere und saubere Milchtüte
  • Möbel-Rutschstopper zum Aufkleben

Und so bastelst du Teelichthalter aus Beton:

  1. Schneide den Deckel des Milchkartons ab.
  2. Rühre den Beton wie angegeben an.
  3. Bestreiche den Karton von innen mit etwas Öl an, nimm dazu einen Backpinsel aus Silikon.
  4. Fülle nun den Beton in die Milchtüte – so hoch, wie du den Teelichthalter am Ende gerne hättest.
  5. Drücke oben das leere Teelicht hinein.
  6. Beschwere das Teelicht, z. B. mit kleinen Steinen. Damit verhinderst du, dass das Teelicht wieder hochkommt.
  7. Mehrere Tage trocknen lassen.
  8. Ist es durchgetrocknet, schleife die obere Seite etwas ab, bis es ebenmäßig aussieht.
  9. Jetzt kannst du den Teelichthalter noch bemalen – oder einfach so lassen.
  10. Abschließend klebst du auf die Unterseite noch Rutschstopper.

Beton-Deko selber machen: Anleitung für einen Blumentopf

Auch ein schicker Blumentopf lässt sich aus Beton gießen.

Was brauche ich zusätzlich?

  • Schale in gewünschter Größe
  • Kleinere Plastikschale für die Pflanze
  • Wasserabweisender Lack

Schritt für Schritt zum Beton-Blumentopf

  1. Rühre den Beton wie angegeben an.
  2. Bestreiche deine Gießform von innen mit etwas Öl.
  3. Fülle den Beton in diese Gießform.
  4. Bestreiche die zweite, kleinere Schale von außen mit dem Öl.
  5. Drücke diese oben in die Betonmasse.
  6. Beschwere die kleinere Schale mit Steinen oder Ähnlichem.
  7. Mehrere Tage trocknen lassen.
  8. Ist es durchgetrocknet, löse den Topf aus der großen Gießform und entferne auch die kleinere Schale. Schleife die obere Fläche etwas ab, bis es ebenmäßig aussieht.
  9. Streiche die Innenseite mit wasserabweisendem Lack ein und lasse es gut durchtrocknen.
  10. Nun kannst du sie noch bemalen, z.B. ein Muster außen oder den oberen Rand mit goldener Farbe anmalen.

Dekoschale aus Beton: So geht's!

Die individuelle Form ist ein echtes Highlight in der Wohnung: 

Du brauchst:

  • 400 g Betonpulver (Kreativ-Beton aus dem Bastelladen)
  • Wasser
  • Luftballon
  • Metallic-Farbe

Und so geht's:

  1. Rühre das Betonpulver mit Wasser an.
  2. Puste einen Luftballon auf.
  3. Verteile die Betonmischung auf einer Hälfte des Ballons. Forme die Enden ruhig ungleichmäßig.
  4. Lasse alles nun so durchtrocknen, für mindestens einen Tag.
  5. Pikse den Ballon, sodass er platzt und entferne ihn aus der Schale.
  6. Streiche die Schale nun von innen mit einer Metallic-Farbe deiner Wahl.

Beton-Deko: Herzen als Aufhänger

Für diese Beton-Deko benötigst du Ausstechformen – das können Herzen, aber auch jede andere beliebige Form sein. Daraus kannst du einen Ketten-Anhänger, einen Deko-Anhänger oder einen Kartenhalter basteln.

  1. Fette die Ausstechform von innen ein, damit sich der Beton später leichter lösen lässt. Platziere die Form z. B. in einer flachen Plastikschale.
  2. Gieße den Beton ein.
  3. Damit du später Löcher für eine Kette oder ein Band zum Aufhängen hast, steckst du eingefettete Halme oder dicke Holzstäbchen in die Masse, bevor diese trocknet.
  4. Und auch hier gilt: gut durchtrocknen lassen, aus der Form lösen, Stäbchen entfernen und nach Belieben gestalten.  

Beton-Deko: Noch mehr schöne Ideen für Haus und Garten

Beton ist wetterfest und damit besonders als Gartendeko geeignet. Doch du kannst für alles und jeden schöne Beton-Deko formen: ob mit Sternen für das Kinderzimmer, einer Vase für dein Wohnzimmer oder einem Ringhalter für deinen Schminktisch – damit verschönerst du im Nu Haus und Garten.

Videotipp: So halten Kerzen doppelt so lange

So halten Kerzen doppelt so lange
jd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.