Bym.de-Selbermacher: Bommelschal

Stricken und Häkeln ist total in, aber was tun mit den vielen Wollresten? Wir hätten da eine Idee: Ein bunter Bommelschal!

Bommeln zu machen ist ganz einfach, aber trotzdem arbeitsintensiv. Aber der Winter ist ja noch lange nicht vorbei ...

Vogelfutter selber machen:Zwei Vogelfutter-Aufhänger liegen nebeneinander

Das brauchst Du:

  • - Wollreste
  • - Dicken Pappkarton
  • - Scharfe Schere
  • - Dicke Polsternadel
  • - Evtl. Drucker

So geht's

1.) Drucke Dir diese Schablone für die Wickelkreise aus und übertrage sie auf die Pappe. Wenn Du keinen Drucker hast, übernimm die Maße aus der Zeichnung. Schneide die Schablone zweimal aus.

2.) Jetzt musst Du die Wollreste zu kleinen Knäueln aufwickeln, die durch das Loch in der Mitte der Wickelkreise passen.

3.) Lege beide Wickelkreise aufeinander und beginne die Kreise mit der Wolle zu umwickeln - schön gleichmäßig und eng. Drei bis vier Runden sind nötig, damit die Bommeln schön flauschig werden.

4.) Nun muss der Rand aufgeschnitten werden. Dazu mit der Schere zwischen den beiden Pappscheiben schneiden. Vorsicht, die Wollfäden hängen jetzt locker an den Scheiben und können leicht herausfallen!

5.) Die Pappkartons ein wenig auseinander ziehen. Mit einem doppelt genommenen stabilen(!) Wollfaden in den Zwischenraum gehen und einmal umwickeln. Fest ziehen und gut verknoten. Die Fadenlängen nicht abschneiden – sie werden später noch zum Verbinden der einzelnen Bommeln gebraucht! Schablonen abziehen.

6.) Jetzt solltest Du eine puschelige und etwas zerzauste Bommel vor Dir haben. Diese muss noch in Form gebracht werden. Dafür mit der Schere rundherum gleichmäßig "frisieren". So lange bis eine ebenmäßige, dichte Bommel entstanden ist.

7.) So viele Bommeln basteln wie der Bommelschal lang werden soll und alle auf einen einigermaßen gleichen Umfang trimmen. Die Bommeln sollten nicht zu fest werden, sonst wird der Bommelschal ungemütlich!

8.) Die Bommeln in eine Reihe legen und so sortieren wie sie später aneinander gereiht werden sollen. Die Fadenlänge der ersten Bommeln in die Stopfnadel einfädeln und durch die Mitte der nächsten Bommel ziehen. Eng zusammenziehen und verknoten. Immer so weiter bis alle Bommeln zusammenhängen.

9.) Der Bommelschal hält zusammen, indem man die Zwischenräume der Bommeln aufeinander legt und einmal verdreht.

10.) Umlegen und sich bewundern lassen!

Text und Fotos: Johanna Rundel
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.