Easy! Ganz leicht Freundschaftsbänder knüpfen

Die meisten kennen sie sicherlich noch aus ihrer Kindheit oder Jugend: Freundschaftsbänder! Selbst gemachter Schmuck ist auch jetzt wieder angesagt und wir zeigen dir die Basics zum Freundschaftsbänder knüpfen.

Freundschaftsbänder waren in der Teenie-Zeit der Hit, aber auch wenn man etwas älter ist verlieren sie nichts von ihrem Zauber. Schmuck basteln erfreut sich großer Beliebtheit und wir tragen die selbst kreierten Stücke mit ein klein wenig Stolz – zurecht! Aber wie anfangen, wie legt man nochmal den Faden und wie ist die Schlaufe richtig? Wir haben dir schöne Anleitungen zusammengesucht, mit denen du dein neues Lieblingsstück im Handumdrehen gestalten kannst.

Freundschaftsbänder knüpfen – die Basics

Je nachdem wie aufwendig das Muster des Armbandes und wie breit dieses werden soll, benötigst du mindestens zwei verschieden farbige Garne oder entsprechend mehr. Auch die Dicke des Garns hat Einfluss auf das Gesamtbild, je dünner du es wählst, desto filigraner wird das Band. 

Die Farben wählst du nach deinem Geschmack – oder wenn du es verschenken willst, nach dem Lieblingsfarben des zu Beschenkenden. 

Damit du starten kannst, solltest du zu Beginn die Fäden sortieren und diese am oberen Ende entweder mit einem Stück Klebestreifen, einer Sicherheitsnadel, einem Knoten, am Klippbord oder auf eine ähnliche Art befestigen. Und dann startet endlich das große Flechten!

Freundschaftsarmband mit Streifen

Das gestreifte Armband ist einer der Klassiker und den Freundschaftsarmbänder. Der YouTube-Account Maschenanschlag hat eine ganz einfache Video-Anleitung zum Knüpfen erstellt:

Wie du siehst, steckt kein Hexenwerk dahinter, Freundschaftsarmbänder zu knüpfen! Wer die Grundtechnik verinnerlicht hat, muss die die einzelnen Schritte nur einfach oft wiederholen – so ein Armband ist auch einfach etwas Fleißarbeit!

Makramee-Freundschaftsband knüpfen

Die Knüpftechnik aus dem Orient ist wieder angesagter denn je! Auch ein schickes Freundschaftsbändchen lässt sich damit knüpfen. Hier findest du eine leichte Anleitung mit den einzelnen Schritten:

 

Noch mehr schöne Ideen

Wer die Basics drauf hat, findet schnell Gefallen daran, neue Muster auszuprobieren. Hier findest du weitere Inspirationen für deine nächsten Freundschaftsbänder

Die Armbänder kannst du nach Lust und Laune sehr farbenfroh und/oder mit einem aufwendigen Muster kreieren, aber auch ausgefallene Motive wie das obige Beispiel mit dem Obst sind möglich. Ein breites Freundschaftsband ist ein absoluter Hingucker – den hat garantiert nicht jeder!

Hast du Lust noch mehr tolle DIY-Projekte zu machen? Mit Makramee lassen sich nicht nur Armbänder, sondern auch schicke Deko-Artikel für die Wohnung knüpfen. Du bist eher so der Grobmotoriker? Dann ist Armstricken genau dein Ding! Spannende Ideen rund ums Basteln findest du zudem auf unser DIY-Themenseite.  

jd
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.