Teppich häkeln: Anleitung zum Nachmachen

Einen Teppich zu häkeln braucht etwas Zeit und Geduld. Wir zeigen euch, wie ihr mit unserer Anleitung einen Teppich selber häkelt.

Sie brauchen für einen Teppich, Ø ca. 140 cm:

  • Schere Häkelnadel, Größe 9-12 mm
  • mehrere Rollen "Zpagetti"-Garn (von Hoooked): Farbe 1+5 (innerer Kreis und äußerer Rand) ca. 2 1/2 Rollen, Farbe 2+4 ca. 2 1/2 Rollen, Farbe 3 ca. 1 1/2 Rollen

So geht's:

Tipp

"Zpagetti"-Garn fällt von der Menge und Breite immer unterschiedlich aus! Eine exakte Anleitung zum Häkeln gibt es nicht. Beim Kauf auf die Texturen achten, das heißt die unterschiedlichen Farben alle entweder in Stretch, Low Stretch oder Medium Stretch nehmen, nicht mischen! Da die Farben sich an aktuellen Trends orientieren, können sie nicht beliebig nachbestellt werden, also lieber eine Rolle mehr kaufen.

Start und Zunehmen:

Zu Beginn 3 Luftmaschen anschlagen und zur Runde schließen. Mit festen Maschen rundhäkeln und in jede Masche 2 Maschen häkeln, bis 12 Maschen vorhanden sind. In der nächsten Runde bei jeder zweiten Masche eine Masche zunehmen, also zwei Maschen in eine Masche häkeln. Die abgeschlossene Runde hat nun 18 Maschen. In der nächsten Runde bei jeder dritten Masche zwei Maschen in eine Masche häkeln, in der nächsten Runde in jede vierte Masche zwei Maschen in eine Masche häkeln usw., so dass in jeder Runde gleichmäßig verteilt 6 Maschen hinzugefügt werden. Zwischendrin unbedingt Runden häkeln, in denen KEINE Masche zugenommen wird! Dafür gibt es jedoch keine Regel, der Rand des Teppichs muss ständig beobachtet werden - er muss immer flach bleiben! Kräuselt er sich, wurden zu viele Maschen hinzugefügt, zieht sich der Rand zusammen, sollten (mehr) Maschen hinzugefügt werden. Zu Beginn ca. jede fünfte Runde ohne Zunehmen häkeln und im weiteren Verlauf immer öfter, da der Rand schnell wellig werden kann.

Nach einigen Runden den Rand des Teppichs kontrollieren und dann entscheiden, ob oder wie viele Maschen in der nächsten Runde zugenommen werden müssen.

Farbwechsel:

Ein Farbwechsel kann beliebig stattfinden. Einfach am besten immer auf gleicher Höhe die neue Farbe am vorhergehenden Garn festknoten und weiterhäkeln. Darauf achten, dass der Knoten auf der Unterseite des Teppichs bleibt.

Der innere Kreis des Teppichs hat 20, jede weitere Farbe 9 Runden.

Dauer: ca. 10-15 Stunden je nach Häkelgeschwindigkeit

Videoempfehlung:

Stricken ist gut für deine Gesundheit
Mareike Basche BRIGITTE EXTRAHEFT 08/2014
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.