VG-Wort Pixel

Hallo, Baby: Geburtsanzeigen selbstgemacht


Die Ankunft eines neuen Erdenbürgers muß natürlich aller Welt mitgeteilt werden! Eine selbstgemachte Geburtsanzeige ist da sicherlich der netteste Weg. Hier sind drei schnelle Ideen von unserer Bastelfee Thordis-Karlotta.

image

Karlottas Extra-Tipp: Fragen Sie im Schreibwarenladen doch mal nach Lohntüten. Das sind halbtransparente, postkartengroße Umschläge. Es gibt sie nur noch selten - aber wenn Sie welche bekommen können, sind sie eine günstige und schicke Alternative zu den herkömmlichen Kuverts.

Kleine Papierwindeln

image

Sie brauchen: - Tonpapier in rosa oder hellblau (ein Bogen A3 ergibt 3 Karten) - weiße Karteikarten A7 - Sicherheitsnadeln, mittelgroß - Lineal, Bleistift, Schere, Cutter - einen großen Unterteller zum Einzeichnen der Rundungen

So wird's gemacht: Zeichnen Sie sich ein "Schnittmuster" für die Windeln auf Papier. Beistehendes Foto liefert Ihnen die Maße - die gestrichelten Linien erleichtern das Konstruieren. Bei den Rundungen hilft Ihnen ein Unterteller. Gerade Kanten mit dem Cutter, Rundungen mit der Schere ausschneiden - so wird's ganz ordentlich! Übertragen Sie diese Form auf das farbige Tonpapier und schneiden auch hier wieder aus wie beschrieben.

image

Knicken Sie den unteren, schmalen Teil der Windel bündig zum oberen Rand hoch. Die Zipfel rechts und links falten Sie nun zur Mitte übereinander. Mit der Sicherheitsnadel verschließen Sie die zwei Zipfel. Achtung: nicht durch die ganze Windel stechen! So entsteht ein niedlicher Umschlag, in den Sie nun Ihre beschriebene Karteikarte einstecken können.

Papierschiffchen

image

Sie brauchen: - A4-Schreibpapier in rosa/hellblau

So wird's gemacht: Na, wissen Sie noch, wie man ein Bötchen aus Papier faltet? Warten Sie nicht, bis Ihre kleine Piratenbraut und Ihr Leichtmatrose es Ihnen vormachen. Unter www.wdrmaus.de gibt's die Anleitung von der Maus aus dem Fernsehen. Falten Sie sich ein Muster und zeichnen Sie die Fläche an, auf der der Text stehen darf. Dann können Sie am Computer die Schrift setzen. Probeknicken, ob alles funktioniert - dabei muß der Text im ersten Schritt nach innen gefaltet werden. Dann kann's in Serie gehen. Wem diese Probiererei zu kompliziert ist, der kann die Schiffchen natürlich mit der Hand beschriften.

Karte im Söckchen

image

Sie brauchen: - Babysöckchen - pastellfarbenes Schreibpapier

So wird's gemacht: Kleine Babysocken gibt es in vielen Farben und Variationen und außerdem sehr günstig in den Fachabteilungen der Kaufhäuser. Kaufen Sie, was Ihnen am besten gefällt - und legen Sie einen Text auf pastellfarbenem Papier ein. Wer die Karten nicht alle mit der Hand schreiben möchte, kann natürlich auch Computerausdrucke in die Söckchen falten.

Fotos und Anleitungen: Thordis-Karlotta Rüggeberg

Mehr zum Thema