Kissen bedrucken: Individuelle Sofadeko zum Nähen

Ein Kissen zu bedrucken ist nicht schwer und macht aus einem schlichten Kissenbezug eine gemütliche Sofadeko mit individuellem Charme.

Sie brauchen für ein Kissen, 50 x 50 cm groß:

  • 52 x 52 cm weißen, festen Leinen- oder Baumwollstoff (inkl. 1 cm Nahtzugabe rundherum)
  • 52 x 52 cm farbigen Stoff für die Rückseite (inkl. 1 cm Nahtzugabe rundherum)
  • Nahtreißverschluss, ca. 35 cm lang
  • Füllkissen, z. B. von Ikea
  • Bügelstift
  • Papier, Pergamentpapier
  • Kreppband, 1 cm breit
  • Borstenpinsel
  • deckende Stoffmalfarbe, z. B. über Idee.Creativmarkt
  • Nähmaschine
  • Garn
  • Bügeleisen

So geht's:

Schritt 1 Für die Kissenvorderseite: Muster auf Papier vorzeichnen und mit Bügelstift auf Pergamentpapier übertragen. Danach auf den weißen Stoff aufbügeln.

Schritt 2 Konturen des grafischen Musters mit Kreppband abkleben und die Dreiecke mit Stoffmalfarbe ausmalen. Achtung: Klebeband erst abziehen, wenn die Farbe auch wirklich trocken ist. Tipp von Swantje: Man muss nicht zwingend das komplette Muster abkleben und ausmalen, sondern kann sich auch Farbe um Farbe vornehmen. Damit der frisch bedruckte Stoff dann auch den ersten Waschgang überlebt: Anleitung beachten und, wenn nötig, von links bügeln.

Schritt 3 Mit Zickzack-Stich die Kanten der beiden Stoffquadrate versäubern.

Schritt 4 Ein spezieller Nähmaschinenfuß (Nr. 35) erleichtert das Einsetzen des Reißverschlusses. Reißverschluss öffnen, eine Hälfte mit dem Zipper nach unten am frisch bedruckten Stoff rechts auf rechts mit Stecknadeln fixieren. Anschließend die erste Hälfte annähen, die Spirale des Reißverschlusses liegt in der rechten Rille des Reißverschlussfußes. Reißverschluss schließen, das zweite Stoffquadrat auch auf der "schönen" Seite, d. h. wieder rechts auf rechts, aufstecken. Wichtig: Der Reißverschluss muss exakt sitzen! Reißverschluss öffnen, das gleiche Spiel wie beim ersten Mal, nur dass nun die Spirale in der linken Rille des Fußes sitzt. Reißverschluss wieder schließen. Das Ende sorgfältig nach außen falten und mit einer Stecknadel in den letzten Stich der Reißverschlussnaht durch beide Stofflagen durchstechen. An dieser Stelle mit der Nadel der Nähmaschine einstechen, Fuß senken, Stecknadel entfernen, Funktion "Vernähen an der Stelle" einstellen, los geht's. Danach die Naht beenden, das Genähte bügeln.

Schritt 5 Nun beide Kissenteile rechts auf rechts legen, die Seitennähte schließen. Waschen, trocknen lassen. Wenden und Füllkissen einstecken.

Dauer: ca. 3 Stunden + Trockenzeit

Swantje Osburg BRIGITTE EXTRAHEFT 08/2014
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.