Unterschlupf fĂŒr den Winterschlaf: Ein Igelhaus selber bauen 🩔

Igel brauchen ab November ein Winterquartier. Mit einem selbst gemachten Igelhaus kannst du ihnen ein Unterschlupf fĂŒr die kalte Jahreszeit bereitstellen. Wie das geht, zeigen wir hier.

Das Nahrungsangebot fĂŒr Igel ist im Herbst und Winter eingeschrĂ€nkt, um das zu kompensieren halten sie von November bis MĂ€rz Winterschlaf. Neben Fettreserven benötigt ein Igel ein Quartier zum Überwintern. Dabei dient ein Nest aus Reisig und Laub den Igeln als natĂŒrlicher Unterschlupf im Winter. In deinem Garten hast du zudem die Möglichkeit, den Igeln ein Winterquartier zu basteln: ein selbstgebautes Igelhaus aus Holz oder ein Quartier aus Ziegelsteinen. Wir haben zwei Methoden fĂŒr den Bau fĂŒr dich herausgesucht!

Jessie Weiß: "Hier werden Kinder voll gegen die Wand gefahren"

Igelhaus bauen aus Holz

Du kannst FertigbausĂ€tze fĂŒr IgelhĂ€user kaufen oder dir die Teile selber besorgen. Das Haus bekommt idealerweise einen kleinen abgetrennten Raum, in dem der Igel vor Eindringlingen wie bspw. Katzen geschĂŒtzt ist. Das Projekt "Igel in Bayern" des Bayerischen Rundfunks und des Landesbund fĂŒr Vogelschutz in Bayern e. V. hat eine Bauanleitung fĂŒr ein Igel-Winterhaus erstellt. DafĂŒr benötigst du folgende Teile:

  • 1x Dach: 34x46 cm
  • 2x SeitenwĂ€nde: 26x30x24 cm
  • 1x Vorderseite: 26x40 cm, Ausschnitt: 10x10 cm
  • 1x Zwischenwand: 23x18x22 cm
  • 1x RĂŒckenwand: 40x24 cm
  • 2x Dachlatten: 37x2x2 cm
  • Schrauben

Das Holz sollte eine StÀrke von 2 Zentimetern haben! Das Igelhaus ist vorne höher als hinten, daher haben die Holzteile der SeitenwÀnde und der Zwischenwand unterschiedliche Höhen. Und so wird es gebaut:

Auf der "Igel in Bayern"-Projektseite kannst du die Anleitung auch als PDF herunterladen. Hast du selber keine Möglichkeit, die Holzteile zurecht zu sÀgen, bieten viele BaumÀrkte an, Holz nach Wunsch zuzuschneiden.

Igelhaus bauen aus Steinen

Eine Alternative zum Unterschlupf aus Holz ist ein Igelhaus aus Steinen. DafĂŒr benötigst du Ziegelsteine und eine Holzplatte, die dem HĂ€uschen als Dach dient. Damit das Dach sicher aufliegt, solltest du dieses mit Steinen beschweren. 

Das Haus muss nicht sonderlich hoch sein, etwa zwei bis drei aufeinandergestapelte Ziegelsteine reichen. Schaffe einen Innenraum von etwa 30x30 cm oder 30x40 cm und baue am besten eine Trennwand ein, wie beim Holzhaus auch und lasse vorne eine LĂŒcke fĂŒr den Eingang. So könnte das Steinhaus aussehen:

Ob aus Holz oder Steinen: Stelle das Igelhaus an einen trockenen und ruhigen Standort (z. B. an einer Hecke), bedecke den Boden des Hauses mit Laub (oder Stroh), damit sich die WinterschlĂ€fer dort wohl fĂŒhlen.

Tipp: Igel bedĂŒrfen in der Regel keine ZufĂŒtterung, wann sie sinnvoll ist, erfĂ€hrst du hier: Igel fĂŒttern.  

Schon mal ĂŒber eine Wurmkiste in der Wohnung oder ein Insektenhotel im Garten nachgedacht? Mit einer Wurmkiste kannst du im Haus kompostieren und wofĂŒr ein Insektenhotel nĂŒtzlich ist und wie du es selber baust, zeigen wir dir hier: Insektenhotel selber bauen. 

Übrigens: In der Brigitte Community kannst du dich mit anderen rund um DIY-Projekte austauschen!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.