Kette selbermachen: Die Creolen-Kette

Exklusiv für die BRIGITTE entworfen: Die Creolen-Kette zum Selbermachen.

Das brauchen Sie:

  • 5 Creolen in unterschiedlichen Größen
  • feinen Wickeldraht (auch Floristendraht genannt)
  • ca. 5 bis 7 kleine Ösen in passendem Farbton
  • 3 farbige dicke Perlen zum Auffädeln
  • durchsichtigen Nylonfaden
  • Metallkette in passendem Farbton
  • Bastelzange

So geht's:

1. Die einzelnen Creolen-Ringe vorsichtig mit der Bastelzange voneinander trennen, die Ösen aufheben.

2. Dann den Draht mehrmals um jede Creole herumwickeln, damit ein spinnenwebartiges Muster entsteht. Beim Umwickeln darauf achten, dass ein Loch in der Mitte frei bleibt.

3. Ein Stück Nylonfaden durch eine Perle ziehen. Das umwickelte Creolen- Loch mit der Perle ausfüllen, die Enden des Nylonfadens mit dem Draht verknoten. So für die beiden anderen Perlen weiterverfahren. Fertige Creolen mit Ösen nach Belieben miteinander verbinden. Mit der Bastelzange die Metallkette an den beiden äußeren Creolen befestigen, so dass die Anhänger schön mittig hängen.

Zurück zur Übersicht

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.