VG-Wort Pixel

Perlenarmband mit Glasperlen selber machen

Perlenarmband selber machen
Das selbstgemachte Perlenarmband aus Sodalithsteinen soll beim Tragen nicht nur die Konzentration fördern, es ist auch ein einzigartiges Schmuckpräsent, das ihr wunderbar zu Weihnachten verschenken könnt. Zur Anleitung: Perlenarmband selber machen
© Janne Peters
Das selbstgemachte Perlenarmband aus Sodalithsteinen soll beim Tragen nicht nur die Konzentration fördern, es ist auch ein einzigartiges Schmuckpräsent.

MATERIAL

  • Gummiband zum Aufziehen der Perlen (Ø 5 mm)
  • Jeweils 18 geschliffene Glasperlen in Schwarz, Blau und Rosé (je Ø 6 mm)
  • 1 Naturstein (hier: Sodalith, 4 x 3 cm)
  • 4 mittelgroße geschliffene Glasperlen (Ø 12 mm)
  • 1 Metallperle Spirale-Kegel (Ø 11 mm), alle z. B. über www.nuenashop.net

SO WIRD’S GEMACHT

  1. Vom Gummiband 3 Stränge in jeweils ca. 40 cm Länge abschneiden. Für das Gummiband braucht ihr keine Nadeln, die Perlen können einfach aufgezogen werden.
  2. Zunächst auf alle 3 Gummibandstränge aufziehen: 2 mittelgroße Perlen, dann den Naturstein, danach wieder 2 mittelgroße Perlen. Die aufgefädelten Perlen in die Mitte der Gummibänder ziehen, sodass zu beiden Seiten, links und rechts, jeweils 3 gleich lange Gummibandenden heraushängen.
  3. An die rechts von den Perlen heraushängenden 3 Gummibänder die kleinen Perlen wie folgt auffädeln: ein Gummiband mit 9 schwarzen, eins mit 9 blauen, eins mit 9 rosé Perlen bestücken. Das Gleiche mit den links heraushängenden 3 Gummibändern tun.
  4. Als Abschluss die Metallperle auf einer Seite auf alle 3 Gummibänder fädeln. Die 6 Gummienden mehrfach miteinander verknoten. Den Knoten unsichtbar in die Metallperle hineinschieben.

Hier gibt es noch mehr Geschenke zum Selbermachen.

Das große BRIGITTE KREATIV EXTRA (Heft 22/2016)


Mehr zum Thema