Biesenkleid nähen - eine Anleitung

Das dunkelblaue Biesenkleid nähen wir in leichter Egg-Shape-Form mit angeschnittenen Ärmchen, V-Ausschnitt mit Biesen und Eingrifftaschen.

Schwierigkeitsgrad: schwierig

Zeitaufwand: ca. 6 Stunden

Rückwärtige Länge (je nach Größe): 90/91,5/93/94,5 cm

Biesenkleid nähen - das braucht ihr:

  • Stoff (59 % Viskose, 38 % Microfaser, 3 % Elasthan): 250 cm, 125 cm breit
  • Futterrest von ca. 40 cm in Schwarz

Hier könnt ihr den Schnittbogen für die Sommerkleider herunterladen. Bevor ihr loslegt, findet ihr hier die Figurine und die Maßtabelle für das Schnittmuster.


Hinweis zum Ausdrucken: Bei "Seite anpassen und Optionen" im Druckmenü "Poster" auswählen. Dann wird der Schnittmusterbogen automatisch auf mehrere Seiten verteilt ausgedruckt. Den Bogen unbedingt in Farbe ausdrucken.

Schnittteile für das Biesenkleid:

  • 17 Rückenteil
  • 17a Vorderteil
  • 17b hinterer Beleg
  • 17c vorderer Beleg
  • 28 Biesenleiste
  • 8 Taschenbeutel (2-mal)

Bitte beachten: Vorderteil und hinteren Beleg vom Rückenteil und vorderen Beleg vom Vorderteil kopieren.

Zuschnitt: Rundherum 1 cm Nahtzugabe, Saum 2,5 cm. Für den Armausschnitt aus dem Futterrest jeweils einen 4 cm breiten Streifen in Länge der Armausschnittkante im schrägen Fadenlauf schneiden.

So wird das Biesenkleid genäht:

Vorder- und Rückenteil: Schulternähte schließen, knapp absteppen.

Vorderer und hinterer Beleg: Schulternähte schließen. Untere Belegschnittkante versäubern, schmal umsteppen. Beleg mit Halsausschnittkante verstürzen, Nahtzugabe in den Beleg bügeln, knapp feststeppen, Beleg nach innen legen.

Biesenleiste: Biesen zeichengemäß links auf links legen, nähen, nach außen bügeln. Leisten jeweils links auf links auf Bruch bügeln, rechts auf links an Schlitzkante im Vorderteil bis 1 cm unterhalb der Markierung nähen, Nahtzugabe zu den Ecken schräg einschneiden, obere Leistenkanten verstürzen, auf rechts wenden, Leisten jeweils von rechts mit eingeschlagener Schnittkante knapp aufsteppen, dabei den vorderen Beleg mitfassen. Untere Leistenkanten rechts über links aufeinander nach innen legen, und mit der durch das schräge Einschneiden entstandenen Zunge feststeppen.

Vorder- und Rückenteil und Taschenbeutel: Seitennahttaschen arbeiten. Taschenbeutel zeichengemäß mit Vorder- und Rückenteil verstürzen. Seitennähte und Taschenbeutel gemeinsam rechts auf rechts schließen, Nähte versäubern. Tascheneingriff am Vorderteil steppfußbreit absteppen. Armausschnittkanten mit auf Bruch gebügeltem Futterschrägstreifen verstürzen, nach innen schlagen, aufsteppen.

Saum: Umbügeln, von Hand anhängen.

Stoff zum bestellen 34 Euro per Meter, online zu bestellen über www.brigitte.de/stoffe

BRIGITTE 9/2015
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.