Leinenkleid nähen - eine Anleitung zum Selbernähen

Das luftige Leinenkleid nähen wir wadenlang und kastenförmig - mit Rundhalsausschnitt, bedeckten Schultern, weiten Armlöchern und Schlitzen im Rockteil.

Rückwärtige Länge: 110 cm

Bjarne Mädel spricht Klartext: "Herzen auf und her mit dem Geld!"

Leinenkleid nähen - das braucht ihr:

  • Stoff (55 % Baumwolle/45 % Leinen): Gr. 36 – 42, 120 cm, Gr. 44 – 50, 240 cm; 140 cm breit
  • 7 m Baumwollschrägband, schwarz
  • Hier könnt ihr den Schnittmusterbogen herunterladen. Beim Drucken im Menü bei "Seite anpassen und Optionen" "Poster" auswählen. Dann wird der Schnittmusterbogen automatisch auf mehrere Seiten verteilt ausgedruckt. Den Bogen unbedingt in Farbe ausdrucken.

Schnittteile für das Leinenkleid:

  • 1 Rückenteil
  • 1a Vorderteil
  • Bitte beachten: Vorderteil vom Rückenteil kopieren.
  • Zuschnitt:
  • Rundherum ohne Nahtzugabe, Halsausschnittkante und Schulter 1 cm.

Leinenkleid nähen - so geh's:

Vorder- und Rückenteil: Schulternähte schließen, Nahtzugabe mit dem Schrägband einfassen, knapp und steppfußbreit absteppen. Halsausschnittkante mit dem Schrägband einfassen, Schrägband nach innen schlagen, an der Bruchkante aufsteppen. Seitennähte und Saum mit dem Schrägband einfassen. Vorder- und Rückenteil links auf links legen, seitlich wie im Schnitt markiert zusammensteppen. Beim Tragen des Kleides werden die Seitenkanten nach außen geschlagen und von einem Gürtel zusammengehalten.

Weitere Schnittmuster für Kleider findet ihr hier:

Schnittmuster Kleid: Selber nähen

Lies auch

Schnittmuster: Kleid selber nähen - 7 luftige Ideen


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.