VG-Wort Pixel

Schnittmuster Leinentunika nähen - eine Anleitung

Schnittmuster: Leinentunika nähen - eine Anleitung
© Stephan Latusek
Diese Leinentunika nähen wir mit einem super simplen Schnitt. Sie hat leicht ausgestellte Ärmel, einen V-Ausschnitt und Eingrifftaschen.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zeitaufwand: ca. 5 Stunden

Rückwärtige Länge (je nach Größe): 90/91/92 cm

Leinentunika nähen - das braucht ihr:

  • Stoff (60 % Leinen, 30 % Viskose, 10 % Polyamid): 200 cm, 150 cm breit

Hier könnt ihr den Schnittbogen für die Sommerkleider herunterladen. Bevor ihr loslegt, findet ihr hier die Figurine und die Maßtabelle für das Schnittmuster.

Hinweis zum Ausdrucken: Bei "Seite anpassen und Optionen" im Druckmenü "Poster" auswählen. Dann wird der Schnittmusterbogen automatisch auf mehrere Seiten verteilt ausgedruckt. Den Bogen unbedingt in Farbe ausdrucken.

Schnittteile für die Leinentunika:

  • 5 Vorderteil
  • 5a vorderer Beleg
  • 6 Rückenteil
  • 9 Ärmel
  • 2 Ärmelkeil
  • 1 Taschenbeutel (2-mal)
Schnittmuster: Leinentunika nähen - eine Anleitung
© Brigitte

Bitte beachten: Vorderen Beleg vom Vorderteil kopieren.

Zuschnitt:Rundherum 1 cm Nahtzugabe, Saum und Ärmelsaum 3 cm. Grau gekennzeichnete Schnittteile nur in einfacher Stofflage zuschneiden. Für den hinteren Halsausschnitt einen 3 cm breiten Streifen in Länge der hinteren Halsausschnittkante im schrägen Fadenlauf schneiden.

So wird die Leinentunika genäht:

Schnittmuster: Leinentunika nähen - eine Anleitung
© Brigitte

Rückenteil: Hintere Halsausschnittkante mit Schrägstreifen verstürzen, nach innen schlagen, mit eingeschlagener Schnittkante knapp und steppfußbreit absteppen.

Vorderer Beleg: Äußere Belegschnittkante versäubern. Beleg rechts auf rechts an vordere Halsausschnittkante nähen, Nahtzugabe zur Spitze einschneiden, auf rechts wenden, Nähte ausbügeln.

Vorder- und Rückenteil: Schulternähte schließen. Schulter im vorderen Beleg 1 cm einbügeln, an Schulternaht staffieren. Vorderen Halsausschnitt knapp absteppen.

Vorder- und Rückenteil und Taschenbeutel: Seitennahttaschen arbeiten. Taschenbeutel zeichengemäß mit Vorder- und Rückenteil verstürzen.

Ärmelkeil: Zeichengemäß rechts auf rechts an vorderen Ärmel nähen. Ärmelnaht und Keil rechts auf rechts schließen. Keilansatznähte knapp absteppen.

Ärmel mit Ärmelkeil: Zeichengemäß einsetzen, Seitennähte und Taschenbeutel gemeinsam rechts auf rechts schließen, Nähte versäubern. Tascheneingriff am Vorderteil steppfußbreit absteppen.

Saum und Ärmelsaum: Umbügeln, mit eingeschlagener Schnittkante aufsteppen.

Stoff zum bestellen: 28 Euro per Meter, online zu bestellen über www.brigitte.de/stoffe

Schnittmuster: Leinentunika nähen - eine Anleitung
© Stephan Latusek
BRIGITTE 9/2015

Mehr zum Thema