Pullover stricken: Die besten Strickanleitungen

Im Winter gibt es nichts Schöneres, als einen kuscheligen Pulli! Mit unseren Strickanleitungen kannst du ganz leicht einen Pullover selber stricken.

Wir haben in alten BRIGITTE-Heften gestöbert und für Sie die schönsten Schals und Pullover zum Selberstricken rausgesucht - Klassiker, die auch heute noch wunderbar aussehen.

Ein Hinweis zum Material: Falls die bei den Modellen angegebene Wolle nicht mehr im Handel erhältlich ist, haben wir für Sie alternative Wolle recherchiert.

Ganz wichtig: Achten Sie bei einer Alternativ-Wolle auf dieselbe Lauflänge. Und denken Sie unbedingt an die Maschenprobe!

Pullover mit Eisblumen

Für Größe M und XL. Alle Angaben für Größe XL stehen in eckigen Klammern, sofern sie von Größe M abweichen.

Material: Wolle von Gedifra, Qualität "Living" (100 % Schurwolle, Lauflänge 80 m / 50 g), 600 g [650 g] in Naturweiß Farbe Nr. 5125 und 250 g [300 g] in Oliv Farbe Nr. 5169, Rundstricknadel Stärke 5. Alternative Wolle: Qual.: „Merino +, Farbe 002 (Naturweiß) und 111 (Oliv) von Langyarns

Grundmuster: glatt re. (Hinreihen re., Rückreihen li.). Norwegermuster siehe Schemazeichnung, 1 Kästchen = 1 Masche, die Farben sind aus der Zeichnung ersichtlich.

Maschenprobe / Norwegermuster: 18 M. x 21 R. ergeben 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 88 M. [94 M.] in Naturweiß anschlagen und in Hin- und Rückreihen 4 R. im Rippenmuster (1 M. re., 1 M. li. im Wechsel) stricken, dabei am Ende der letzten R. 1 M. dazu anschlagen. Dann im Grundmuster das Norwegermuster nach der Zeichnung arbeiten. Das Muster von der Mitte aus einrichten und den Rapport zu beiden Seiten wiederholen. Die 1. und letzte M. jeder R. als Randm. mit beiden Fäden zusammen abstricken, auch später bei den Ärmeln. In der Höhe 1 -mal die 1.-36. R., dann 1-mal die 1.-53. R. arbeiten, danach die 38.-53. R. der Zeichnung fortlaufend wiederholen. Bei größeren Farbabständen die Fäden auf der Rückseite miteinander verkreuzen, damit sich keine überlangen Spannfäden bilden. Gleichzeitig in 39 cm [40 cm] Gesamthöhe beidseitig 6 M. abketten. In 58 cm [60 cm] Gesamthöhe für den rückwärtigen Halsausschnitt die mittleren 21 M. [25 M.] abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei in der 2. R. 1-mal 5 M. in 60 cm [62 cm] Gesamthöhe die übrigen M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 53 cm [55 cm] Gesamthöhe für den vorderen Halsausschnitt die mittleren 13 M. [17 M.] abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei in jeder 2. R. 1-mal 3 M., 1-mal 2 M. und 4-mal 1 M., in 60 cm [62 cm] Gesamthöhe die übrigen M. abketten.

Ärmel: Zuerst die Schulternähte schließen. Aus den Armausschnittkanten (von * bis* , im Schnittschema eingezeichnet) 77 M. [81 M.] in Naturweiß herausstricken und in Hin- und Rückreihen 4 R. im Grundmuster arbeiten, dann die 38.-53.R. des Norwegermusters fortlaufend wiederholen. Das Muster wieder von der Mitte aus einrichten und den Rapport zu beiden Seiten wiederholen. Gleichzeitig in der 10. R. und weiter 14-mal in jeder 6. R. beidseitig 1 M. abketten. In 47,5 cm Ärmellänge noch 4 R. im Rippenmuster (1 M. re., 1 M. IL im Wechsel) stricken, dabei am Anfang der 1. R. 2 M. re zusammenstricken, dann die M. abketten.

Ausarbeitung:Die 3 cm langen Nähte an den Armausschnitten, dann die Seiten- und Ärmelnähte schließen. Für den Rollkragen aus dem Halsausschnitt 84 M. [92 M.] in Naturweiß herausstricken und in Runden im Rippenmuster arbeiten. In 19 cm Höhe die M. locker abketten.

Hellgrauer Raglanpullover

Für Größe M und XL. Alle Angaben für Größe XL stehen in eckigen Klammern, sofern sie von Größe M abweichen.

Material: 600 g [700 g] hellgraue Wolle, Farbe Nr. 17 von GGH, Qualität „Via Mala" (100 % Merinowolle, Lauflänge 68 m/50 g), Rundstricknadel Stärke 6 und Stricknadeln Stärke 7. Alternative Wolle: Qaul.: „Bingo uni“, Farbe 05 von Lana Grossa

Perlmuster: 1. Reihe: 1 M. re., 1 M. Ii. im Wechsel. 2. und alle weiteren Reihen: über die re. M. der Vorreihe li. M., über die Ii. M. re. M. stricken.

Zopfmuster: siehe Schemazeichnung. Sie zeigt nur die Hinreihen. In den Rückreihen die M. stricken, wie sie erscheinen, re. M. re., Ii. M. Ii. Die in Grau gekennzeichneten Kästchen werden in den Rückreihen anders gestrickt. Die genaue Beschreibung steht bei der Zeichenerklärung.

Maschenprobe: Mit Nadel Stärke 7, im Perlmuster gestrickt, ergeben 11 M. x 20 R. 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 64 M. [68 M.] mit Nadel Stärke 7 anschlagen und in Hin- und Rückreihen 4 R. kraus re. (Hin-und Rückreihen re.) stricken. Dann im Perl- und Zopfmuster weiterarbeiten, d. h. 18 M. [20 M.] im Perlmuster, dann 1-mal das Zopfmuster nach der Schemazeichnung 1. Dabei in der 1 R. 2-mal, nach der 6. und 23. M. der Zeichnung, aus dem Querfaden der Vorreihe 1 M. re verschränkt herausstricken, um die gewünschte Maschenzahl von 30 M. für das Zopfmuster zu erhalten. Die übrigen 18 M. [20 M.] der R. wieder im Perlmuster arbeiten. Bei dem Zopfmuster die 1.-28. R. der Zeichnung stets wiederholen. In 36 cm [40 cm] Gesamthöhe für die Raglanschrägungen beidseitig M. abnehmen, d. h. in jeder Hinreihe am Anfang der R., 1 Randm. (Hin- und Rückr. re.), 1 M. abheben, 1 M. re. (in den Rückr. Ii.) und die abgehobene M. darüber ziehen, am Ende der R. die 2.- und 3.- letzte M. re zusammenstricken (diese M. in den Rückr. Ii.), 1 Randm. Dabei darauf achten, dass sich das Perl- und Zopfmuster richtig fortsetzt. In 55 cm [60 cm] Gesamthöhe, es sind 28 M. [30 M.] auf der Nadel, die M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 51 cm [56 cm] Gesamthöhe, es sind 36 M. [38 M.] auf der Nadel, für den vorderen Halsausschnitt die mittleren 14 M. [16 M.] abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei weiter in jede 2. R. 1-mal 4 M., dann die restlichen M. abketten. Gleichzeitig für die Raglanschrägung weiter wie beschrieben M. abnehmen. Wenn sich die M. im Zopfmuster nicht mehr zopfen lassen, werden sie nur re. bzw. Ii. gestrickt.

Ärmel: 28 M. [30 M.] mit Nadel Stärke 7 anschlagen und in Hin- und Rückreihen 4 R. kraus re. stricken. Dann im Perl- und Zopfmuster weiterarbeiten, d. h. 7 M. [8 M.] im Perlmuster, dann 1-mal das Zopfmuster nach der Schemazeichnung 2, die übrigen 7 M. [8 M.] wieder im Perlmuster stricken. Bei dem Zopfmuster die 1.-6. R. der Zeichnung stets wiederholen. Gleichzeitig nach den kraus re. gestrickten R. 8-mal abwechselnd in jeder 8. und 10. R. beidseitig 1 M. zunehmen. Das Perlmuster seitlich entsprechend fortsetzen. In 45 cm Gesamthöhe für die Raglanschrägungen beidseitig M. abnehmen, wie beim Rückenteil beschrieben, d. h. * 7-mal in jeder Hinreihe und 1-mal in der folgenden 2. Hinreihe, ab * 1-mal wiederholen, dann nur in jeder Hinreihe. In 63 cm [64 cm] Gesamthöhe, es sind 12 M. [14 M.] auf der Nadel, beim rechten Ärmel für den Halsausschnitt am Anfang der R. 5 M., weiter in jeder 2. R. 1-mal 2 M., dann die restlichen M. abketten. Die Raglanabnahme am Ende der R. weiter ausführen, wie beschrieben. Beim linken Ärmel den Halsausschnitt gegengleich arbeiten.

Ausarbeitung: Seiten- und Ärmelnähte schließen, die Ärmel einnähen. Aus dem Halsausschnitt 60 M. [64 M.] mit Nadel Stärke 6 herausstricken und in Runden 18 cm im Rippenmuster (2 M. re., 2 M. Ii. im Wechsel) arbeiten, die M. locker abketten.

Pullover mit dicken Zöpfen

Für Größe S.

Material: 750 g naturweiße Wolle, Farbe Nr. 67 von Lana Grossa, Qualität „Caldo" (100 % Schurwolle, Lauflänge 35 m/50 g), Rundstricknadel Stärke 12. Alternative Wolle: Qual.: „Lei“ , Farbe Nr.014 von Lana Grossa/Ragazza

Grundmuster: links (Hinreihen links, Rückreihen rechts).

Zopfmuster: siehe Zeichnung. Sie zeigt nur die Hinreihen. In den Rückreihen die M. stricken, wie sie erscheinen, re. M. re., li. M. li. Maschenprobe: Im Grundmuster gestrickt ergeben 8 M. x 12 R. 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 36 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen 8 cm im Rippenmuster (2 M. re., 2 M. li. im Wechsel) stricken, dabei am Anfang und Ende der letzten R. jeweils 1 M. dazu anschlagen. In der nächsten Hinreihe 10 M. im Grundmuster, die folgenden M. für das Zopfmuster nach der Zeichnung und die letzten 10 M. der R. wieder im Grundmuster arbeiten. In der Höhe das Zopfmuster 1-mal von der 1.-12. R. der Zeichnung stricken, dann die 3.-12. R. stets wiederholen. In 36 cm Gesamthöhe beidseitig 1 M. und weiter in jeder 2. R. 2-mal 1 M. abketten. In 55 cm Gesamthöhe für den rückwärtigen Halsausschnitt die mittleren 18 M. abketten und die Seiten getrennt beenden. Gleichzeitig in 55 cm Gesamthöhe für die Schulterschrägung sofort 5 M. und weiter in der 2. R. die restlichen M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 50 cm Gesamthöhe für den vorderen Halsausschnitt die mittleren 8 M. abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei weiter in jeder 2. R. 2-mal 2 M. und 1-mal 1 M. abketten.

Ärmel: 16 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen 7 cm im Rippenmuster stricken, dabei am Anfang und Ende der letzten R. jeweils 1 M. dazu anschlagen. In der nächsten Hinreihe 7 M. im Grundmuster, die folgenden M. für den einzelnen Zopf nach der Zeichnung und die letzten 7 M. wieder im Grundmuster arbeiten. In der Höhe das Zopfmuster 1-mal von der 1.-12, R. nach der Zeichnung stricken, dann die 3.-12. R. stets wiederholen. Gleichzeitig nach dem Rippenmuster 5-mal abwechselnd nach jeder 6. und 8. R. beidseitig 1 M. zunehmen. In 45 cm Gesamthöhe beidseitig 2 M., weiter in jeder 2. R. 2-mal 1 M., dann in der folgenden 4. R. 1-mal 1 M., wieder in jeder 2. R. 2-mal 1 M., 1 -mal 2 M., dann die restlichen M. abketten.

Ausarbeitung: Schulter-, Seiten- und Ärmelnähte schließen, die Ärmel einnähen. Aus dem Halsausschnitt 52 M. herausstricken und in Runden 15 cm im Rippenmuster arbeiten, dann die M. locker abketten.

Pullover mit Raglanärmeln

Für Größe M.

Material: 600 g naturweiße Wolle, Farbe Nr. 1 von Lana Grossa, Qualität „Dasolo" (87 % Merino extrafine, 13 % Polyamid, Lauflänge 75 m /50 g), Stricknadeln Stärke 8. Alternative Wolle: Qaul.: „Bingo uni“, Farbe 05 von Lana Grossa

Grundmuster: links (Hinreihen links, Rückreihen rechts).

Zopfmuster: siehe Zeichnung. Sie zeigt nur die Hinreihen. In den Rückreihen die M. stricken, wie sie erscheinen, re. M. re., li. M. li.

Maschenprobe: Im Grundmuster gestrickt ergeben 12 M. x 20 R. 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 60 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen 7 cm im Rippenmuster (2 M. re., 2 M. li. im Wechsel) stricken, dabei in der letzten R. 16-mal abwechselnd nach jeder 3. und 4. M. aus dem Querfaden der Vorreihe 1. M. re. bzw. li. verschränkt herausstricken (= 76 M.). Dann wie folgt weiterarbeiten: 10 M. im Grundmuster, 4-mal den Rapport der Zeichnung und die letzten 10 M. der R. wieder im Grundmuster stricken. Für das Zopfmuster in der Höhe die 1.-12. R. der Zeichnung stets wiederholen. In 40 cm Gesamthöhe für die Raglanschrägungen beidseitig 1 M, und weiter 19-mal in jeder 2. R. 1 M. abnehmen, d. h. in jeder Hinreihe wie folgt stricken: am Anfang der R. 1 Randm., 2 M. re., 1 M. abheben, 1 M. re. und die abgehobene M. darüber ziehen, am Ende der R. die 4. und 5. letzte M. re. zusammenstricken, 2 M. re., 1 Randm. Lassen sich bei den Abnahmen die M. nicht mehr nach der Zeichnung zopfen, so werden sie gestrickt, wie sie erscheinen, re. M. re., li. M. li, auch später bei den Ärmeln. Nach allen Abnahmen, es ist eine Gesamthöhe von 60 cm erreicht, die M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 55 cm Gesamthöhe (es sind 46 M. auf der Nadel) für den vorderen Halsausschnitt die mittleren 14 M. abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei weiter in jeder 2. R. 1-mal 5 M. und 1-mal 4 M. abketten. Gleichzeitig für die Raglanschrägung weiter wie beschrieben M. abnehmen. In 58 cm Gesamthöhe die restlichen M. abketten.

Ärmel: 28 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen 7 cm im Rippenmuster stricken, dabei in der letzten R. nach der 5. M. und weiter 9-mal nach jeder 2. M. aus dem Querfaden der Vorreihe 1 M. re. bzw. li. verschränkt herausstricken (= 38 M.). Dann wie folgt weiterarbeiten: 5 M. im Grundmuster, 2-mal den Rapport der Zeichnung und die letzten 5 M. der R. wieder im Grundmuster stricken, in der Höhe die 1.-12. R. der Zeichnung stets wiederholen. Gleichzeitig nach dem Bündchen 7-mal abwechselnd in jeder 8. und 10. R. beidseitig 1 M. zunehmen. In 45 cm Gesamthöhe für die Raglanschrägungen M. abnehmen, d. h. * 2-mal in jeder 2. R. und 1 -mal in jeder der folgenden 4. R. beidseitig 1 M. abnehmen. Ab * fortlaufend wiederholen. In 65 cm Gesamthöhe, es sind noch 22 M. auf der Nadel, für den vorderen Halsausschnitt, am Anfang der R. 14 M. abketten und weiter in jeder 2. R. für den rückwärtigen Halsausschnitt 1-mal 3 M. abketten. Die Raglanabnahme ausführen wie beschrieben, in 67 cm Gesamthöhe die restlichen M. abketten.

Ausarbeitung: Die Seiten- und Ärmelnähte schließen, die Ärmel einnähen. Aus dem Halsausschnitt 60 M. herausstricken und in Runden 5 cm im Rippenmuster arbeiten, die M. locker abketten.

Pullover mit Patentmuster

Für Größe M und XL.

Alle Angaben für Größe XL stehen in eckigen Klammern, sofern sie von Größe M abweichen.

Material: 450 g naturweiße Wolle, Farbe Nr. 1 von Lana Grossa, Qualität „Fumo" (29 % Merino extrafein, 20 % Mohair, 28 % Acryi, 23 % Polyamid, Lauf länge 120 m/50 g) 5 Rundstricknadel Stärke 6. Alternative Wolle: Qual.: “Camello“, Farbe 14 von GGH

Patentmuster: 1. Reihe: 1 Randm., * 1 M. re. 1 Umschlag., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, ab * fortlaufend wiederholen. Die Reihe endet mit 1 M. re., 1 Randm. 2. Reihe: 1 Randm., * 1 Umschl., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, die abgehobene M. der Vorreihe mit dem Umschl. re. zusammenstricken, ab * wiederholen. Die R. endet mit 1 Umschl., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, 1 Randm. 3. Reihe: 1 Randm., *die abgehobene M. der Vorreihe mit dem Umschl. re. zusammenstricken, 1 Umschl., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, ab * fortlaufend wiederholen. Die Reihe endet: die abgehobene M. der Vorreihe mit dem Umschl. re. zusammenstricken, 1 Randm. Die 2. und 3. Reihe fortlaufend wiederholen.

Maschenprobe: 12 Maschen x 34 Reihen ergeben 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 59 M. [65 M] anschlagen und in Hin- und Rückreihen im Patentmuster stricken. In 44 cm Gesamthöhe beidseitig 2 M. und weiter in jeder 4. R. 3-mal 1 M. [1-mal 2 M. und 2-mal 1 M.] abketten. In 64 cm [65 cm] Gesamthöhe für den rückwärtigen Halsausschnitt die mittleren 11 M. abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei in jeder 2. R. 2-mal 3 M. abketten. Gleichzeitig in 64 cm [65 cm] Gesamthöhe für die Schulterschrägung sofort 3 M., weiter in jeder 2. R. 2-mal 3 M. [4 M], dann die restlichen M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 58 cm [59 cm] Gesamthöhe für den vorderen Halsausschnitt die mittleren 5 M. abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei 2-mal in jeder 2. R. 2 M., dann 5-mal in jeder 4. R, 1 M. abketten.

Ärmel: 29 M. [31 M] anschlagen und in Hin-und Rückreihen im Patentmuster stricken. In 8 cm Gesamthöhe und weiter 6-mal in jeder 18. R. beidseitig 1 M. zunehmen, das Patentmuster seitlich entsprechend fortsetzen. In 45 cm Gesamthöhe beidseitig 2 M., weiter 4-mal in jeder 6. R. 1 M., 2-mal in jeder 4.R.1M., dann in jeder 2. R. 2-mal 1 M., 2-mal 2 M. und 1 -mal 3 M., danach die restlichen M. abketten.

Ausarbeitung: Schulter-, Seiten- und Ärmelnähte schließen, die Ärmel einnähen. Für den großen Rollkragen aus dem Halsausschnitt 69 M. herausstricken, beginnend in der rückwärtigen Mitte, und in Hin- und Rückreihen im Patentmuster stricken. In 37 cm Kragenhöhe die M. locker abketten. Die rückwärtige Kragennaht schließen.

Schwarz-weißer Pullover

Für Größe S.

Material: Wolle von Stahlsche Wolle, Qualität „Flanell" (51 % Merinowolle, 49 % Polyacryi, Lauflänge 88 m/50 g), 450 g in Naturweiß Farb.-Nr. 1451 und 150 g in Schwarz Farb.-Nr. 1452, Rundstricknadel Stärke 5,5. Grundmuster: glatt re. (Hinreihen re., Rückreihen li., in Runden nur re.), Muster siehe Schemazeichnung. Ein Kästchen = 1 M., Kreuze in Schwarz, leere Kästchen in Weiß stricken. Alternative Wolle: Qual.: “Baby Alpaka“, Farbe Nr. Natur 07 und Schwarz 12 von Lana Grossa

Maschenprobe: 17 M. x 21 R. = 10 cm im Quadrat.

Rücken- und Vorderteil: Sie werden bis zu den Armausschnitten in einem Stück in Runden gestrickt. Dafür 156 M. in Naturweiß anschlagen und für das Bündchen 7 cm im Rippenmuster (2 M. re., 2 M. li. im Wechsel) stricken. Dann im Grundmuster weiterarbeiten, d. h. 2 Rd. nur in Weiß, danach nach der Schemazeichnung stricken. Bei größeren Farbabständen im Rapport die Fäden auf der Rückseite miteinander verkreuzen, damit sich keine überlangen Spannfäden bilden. Den Rapport in der Breite und Höhe stets wiederholen. In 31 cm Gesamthöhe die ersten 78 M. der Rd. auf einer Hilfsnadel stilllegen und in Hin- und Rückreihen zunächst am Rückenteil weiterstricken. Die Randmaschen immer mit beiden Fäden gemeinsam abstricken. Gleichzeitig beidseitig sofort 2 M. und weiter in jeder 2. R. 3-mal 1 M. abketten. In 50 cm Gesamthöhe für den rückwärtigen Halsausschnitt die mittleren 18 M. abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei in der 2. R. 1-mal 5 M. abketten. Gleichzeitig in 50 cm Gesamthöhe für die Schulterschrägung sofort 6 M., in jeder 2. R. 1-mal 6 M., dann die restlichen M. abketten. Das Vorderteil im Prinzip genauso beenden, jedoch bereits in 45 cm Gesamthöhe für den Halsausschnitt die mittleren 10 Maschen abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei weiter in jeder 2. R. 1-mal 3 M., 1-mal 2 M. und 4-mal 1 M. abketten.

Ärmel: Sie werden ohne Muster, nur in Naturweiß gestrickt. 36 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen 7 cm im Rippenmuster stricken. Dann im Grundmuster weiterarbeiten. Gleichzeitig in 12 cm Gesamthöhe und weiter 9-mal in jeder 6. R. beidseitig 1 M. zunehmen. In 42 cm Gesamthöhe, es sind 56 M. auf der Nadel, beidseitig 2 M., weiter in jeder 2. R. 1-mal 2 M., 10-mal 1 M., 2-mal 2 M., 1 -mal 3 M., dann die restlichen M. abketten.

Ausarbeitung: Schulter- und Ärmelnähte schließen, die Ärmel einnähen. Für den Rollkragen aus dem Halsausschnitt 80 M. herausstricken und in Runden 18 cm im Rippenmuster arbeiten, die M. abketten.

Pullover im Patentmuster

Für Größe M.

Material: 500 g naturweiße Wolle Farb.-Nr. 5 von GGH, Qualität „Via Mala" (100 % Merinowolle, Lauflänge 68 m/50 g), Rundstricknadel Stärke 8. Alternative Wolle: Qual.: „Cool Wool“, Farbe 601 von Lana Grossa

Patentmuster: 1. Reihe: 1 Randm., * 1 M. re., 1 Umschl., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, ab * fortlaufend wiederholen, die Reihe endet 1 M. re., 1 Randm. 2. Reihe: 1 Randm., * 1 Umschl., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, die abgehobene M. der Vorreihe mit dem Umschl. re. zusammenstricken, ab * fortlaufend wiederholen, die Reihe endet mit 1 Umschl., 1 M. wie zum Linksstricken abheben, 1 Randm. Die 2. Reihe fortlaufend wiederholen. Maschenprobe: 10 M. x 26 R. = 10 cm im Quadrat.

Der Pullover wird in einem Stück quer gestrickt und an einem Ärmelbündchen begonnen. Dafür 31 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen für das Bündchen 19 cm im Rippenmuster (1 . R.: 1 M. IL, 1 M. re. im Wechsel, alle weiteren R.: die M. stricken, wie sie erscheinen re. M., re., li M. li.) stricken. Die 3 mittleren re. M. markieren. Dann im Patentmuster weiterarbeiten. Gleichzeitig für die Ärmelweite in der Mitte der R. Maschen zunehmen, d. h. sofort und 13-mal abwechselnd in jeder 2. und 3. Hinreihe, vor und nach den drei markierten re. M., aus dem Querfaden der Vorreihe jeweils 1 M., re. bzw. li. verschränkt herausstricken. Die bezeichneten Mittelmaschen laufen in der Ärmelmitte hoch, das Muster zu beiden Seiten dieser M. fortsetzen. Die re. zugenommenen M. in den darauf folgenden R. so lange re. bzw. li. stricken, bis sie sich in das Muster einfügen lassen (sonst hat man 2 Umschläge nebeneinander). In 32 cm Gesamthöhe am Anfang und Ende der R. ebenfalls M. zunehmen, d. h. sofort, 3-mal in jeder 6. R., 1 -mal in 6er 4. R. und 3-mal in jeder 2. R. beidseitig 1 M., weiter in jeder 2.R.3-mal 2 M., dann 1-mal 4 M. zunehmen, das Muster seitlich entsprechend fortsetzen.

In 54,5 cm Gesamthöhe, es sind 95 M. auf der Nadel, die Arbeit in der Mitte teilen, d. h. für das Vorderteil 48 M. stilliegen. Mit den übrigen 47 M. das Rückenteil weiterstricken, dabei sofort für den Stehkragen 13 M. dazu anschlagen und das Muster entsprechend fortsetzen. In 79,5 cm Gesamthöhe die 13 zugenommenen M. wieder abketten und die M. stilliegen. Mit den 48 M. das Vorderteil wie das Rückenteil stricken, jedoch für den Stehkragen nur 12 M. anschlagen und in 79, 5 cm Gesamthöhe wieder abketten. Nun wieder alle M. auf eine Nadel nehmen und den Pullover gegengleich beenden, dabei werden die Zunahmen zu Abnahmen. Die 3 mittleren re. M. wieder markieren, in der Ärmelmitte werden die M. wie folgt abgenommen: die 1. markierte M. mit der M. davor re. zusammenstricken, die letzte markierte M. abheben, die nächste M. II. bzw. re. stricken und die abgehobene M. darüberziehen. Liegen bei den Abnahmen 2 re. M. nebeneinander, so werden in den darauf folgenden R. jeweils die M. vor den markierten M. li. bzw. re. gestrickt, bis sie sich in das Muster einfügen lassen.

Ausarbeitung: Die Ärmel-, Seitennähte und die kleinen Nähte an dem Stehkragen schließen. Aus der unteren Pulloverkante für das Bündchen 110 M. herausstricken und in Runden 10 cm im Rippenmuster arbeiten, die M. locker abketten.

Dunkelblauer Pullover

Für Größe M.

Material: 500 g dunkelblaue Boucléwolle (95 % Schurwolle filzfrei, 5 % Polyamid) von Lana Grossa, Qualität „Tao" (Lauflänge 65 m/ 50 g), Rundstricknadel Stärke 7. Grundmuster: glatt re. (Hinreihen re., Rückreihen li.). Maschenprobe: 10 M. x 16 R. = 10 cm im Quadrat. Alternative Wolle: Qual.: “Uno“, Farbe 09( Marine/Schwarze meliert) von Lana Grossa

Rückenteil: 52 M. anschlagen. In Hin- und Rückreihen 3 cm im Rippenmuster (2 M. re., 2 M. li. im Wechsel) arbeiten, dann im Grundmuster weiterstricken. Gleichzeitig in 10 cm Gesamthöhe und weiter 3-mal in jeder 6. R. beidseitig 1 M. abnehmen (44 M.). Gerade weiterstricken. In 30 cm Gesamthöhe und weiter 2-mal in jeder 8. R. beidseitig 1 M. zunehmen (50 M.). In 48 cm Gesamthöhe beidseitig 3 M. und weiter in jeder 2. R.2-mal 1 M. abketten (40M.). In 68cm Gesamthöhe die mittleren 10 M. abketten und die Schulter getrennt beenden. Dabei in der 2. R. 1-mal 4 M., in 70 cm Gesamthöhe die übrigen M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch bereits in 62 cm Gesamthöhe die mittleren 6 M. abketten und die Schultern getrennt beenden. Dabei weiter in jeder 2. R. 2-mal 2 M. und 2-mal 1 M. abketten.

Ärmel: 40 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen 3 cm im Rippenmuster arbeiten. Im Grundmuster weiterstricken. Gleichzeitig in der 10. R., 20. R. und 30. R. 4-mal 2 M. re. zusammenstricken, d. h. jede 9. und 10. M., dann jede 8. und 9. M., danach jede 7. und 8. M., es sind noch 28 M. auf der Nadel. In 33 cm Gesamthöhe beidseitig 1 M. zunehmen. In 44 cm Gesamthöhe beidseitig 3 M. und weiter in jeder 2. R. 1 -mal 2 M. und 2-mal 1M., dann in jeder 4. R. 5-mal 1 M. und in der folgenden 2. R. die restlichen 6 M. abketten.

Ausarbeitung: Schulter-, Seiten- und Ärmelnähte schließen, Ärmel einnähen. Aus dem Halsausschnitt 56 Maschen herausstricken und in Runden 18 cm im Rippenmuster arbeiten, die Maschen locker abketten.

Rostroter Pullover

Für Größe S und L.

Alle Angaben für Größe L stehen, sofern sie abweichen, in eckigen Klammern.

Material: 500 g [550 g] rostrote Nr. 5 Wolle (62 % Merino extrafine filzfrei, 38 % Polyamid) von Lana Grossa, Qualität „Soffmerino" (Lauflänge 105 m/ 50 g), Rundstricknadel Stärke 8. Alternative Wolle: Qual.: „Niente“, Farbe 01 von Lana Grossa

Grundmuster: kraus re. (Hinreihen re., Rückreihen re.). Maschenprobe: 13 M. x 22 R. = 10 cm im Quadrat. Rückenteil: 65 M. [71 M.] anschlagen und in Hin- und Rückreihen im Grundmuster stricken. In 44 cm [48 cm] Gesamthöhe für die Raglanschrägungen beidseitig in jeder 2. R. M. abnehmen, und zwar je Schrägung 24 M. [25 M.]., d. h. * 5-mal 1 M. und 1-mal 2 M., ab * fortlaufend wiederholen. Dann die restlichen 17 M. [21 M.] abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 57 cm [62 cm] Gesamthöhe die mittleren 9 M. [13 M.] abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei in jeder 2. R. 2-mal 2 M. und 2-mal 1 M. abketten. Gleichzeitig für die Raglanschrägungen weiter wie beschrieben M. abnehmen.

Ärmel: 29 M. [31 M.] anschlagen und in Hin- und Rückreihen im Grundmuster stricken. Gleichzeitig 13-mal abwechselnd in jeder 6. und 8. R. [in jeder 8. R.] beidseitig 1 M. zunehmen, es sind 55 M. [57 M.] auf der Nadel. In 45 cm [48 cm] Gesamthöhe für die Raglanschrägungen M. abnehmen wie beim Rückenteil beschrieben. In 60 cm [64 cm] Gesamthöhe die Arbeit für den Halsausschnitt teilen. Dafür die halbe Maschenzahl und die Mittelmasche stilllegen. Mit den übrigen M. zunächst eine Seite beenden. Dabei für den vord. Halsausschnitt sofort 3 M., in der folgenden 2. R. 2 M. abketten. Die Abnahmen für die Raglanschrägung wie gewohnt ausführen. Nun die andere Seite beenden. Dabei sofort 3 M., dann in der folgenden 2. R. 2 M. abketten, gleichzeitig für Raglanschrägung M. wie gewohnt abnehmen, bis alle M. verbraucht sind. Den zweiten Ärmel gegengleich stricken.

Ausarbeitung: Seiten- und Ärmelnähte schließen, Ärmel einnähen. Aus dem Halsausschnitt, in der rückw. Mitte beginnend, 72 M. [80 M.] herausstricken und in Runden (1 Rd. re., 1 Rd. li. im Wechsel) 30 cm stricken, die M. locker abketten.

Wir haben noch mehr tolle Ideen und Strickanleitungen für dich: Du kannst ja auch mal einen Kurzarmpulli stricken, einen Strickpulli mit V-Ausschnitt oder einen schicken Flauschpullover! Noch mehr Inspiration erhältst du hier: Strickjacken und Pullis stricken.

Videotipp: So gesund ist Stricken

Stricken ist gut für deine Gesundheit
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.