In 4 Schritten Shabby-Chic selber machen!

Zu schade zum Wegschmeißen, zu hässlich zum Behalten? Wir zeigen dir, wie du ein Möbelstück im angesagten Shabby-Chic ganz leicht aufpimpen kannst! Eine schnelle Anleitung und hilfreiche Tipps. 

Shabby-Chic selber machen: Raum mit Bett, Schreibtisch, Stuhl und großem Blumentopf im Shabby-Chic-Look
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Batiken: gebatikte Stoffe an einer Leine
Batiken: Schritt für Schritt erklärt

Shabby-Chic? Mehr als ein Trend!

Shabby-Chic ist aus den Einrichtungs- und Dekotrends nicht mehr wegzudenken. Zwar können wir uns viele schöne Stücke kaufen (und wir tun es ja auch ständig 😉), doch was machen wir mit Möbeln, die nicht mehr schön sind, wir aber an ihnen hängen? Richtig, wir peppen sie auf. Der Shabby-Chic ist auch leicht selber zu machen, versprochen!

Shabby-Chic selber machen: Das brauchst du

Für deinen selbst gemachten Shabby-Chic benötigst du:

  • Schleifpapier
  • Kreidefarbe (z. B. aus dem Baumarkt oder Bastelbedarf)
  • Sauberes Tuch
  • Möbelwachs oder Klarlack
  • Pinsel/Farbroller

Tipp: Wenn du kein Schmirgelpapier hast, kannst du alternativ die stumpfe (!) Seite eines Messers nehmen, um die typischen Shabby-Elemente zu kreieren. Nach dem Streichen findest du hier praktische Tipps zum Pinsel reinigen

Shabby-Chic selber machen: Das solltest du beachten

Es ist sinnvoll am Möbelstück zu testen, ob du eine Grundierung benötigst, denn diese musst du vor deinem Shabby-Look auftragen. Sonst kann es sein, dass bei dem neuen Look bald unschöne gelbliche Flecken durchschimmern. Den Shabby-Chic selber machen, funktioniert natürlich nicht nur bei alten Möbeln, sondern auch bei neuen, egal ob Kommode, Stuhl oder Schrank – allerdings sollte das gute Stück aus Echtholz bestehen!

Shabby-Chic selber machen: Anleitung

Shabby-Chic lässt sich bei den richtigen Voraussetzungen in wenigen Schritten selber machen, am meisten Zeit wird dich nur das Trocknen der Farbe kosten. Bevor du loslegst, reinigst du das Möbelstück mit einem feuchten Tuch und eventuell einem sanften Reinigungsmittel. Sind Metallbeschläge vorhanden, entferne diese vor dem Streichen. Wie du dann Schritt für Schritt vorgehst, zeigen wir dir in unserer Anleitung im Video.

Wünschst du dir einen zweifarbigen Look für die Möbel, muss ein zweiter Anstrich her: z. B. erst Grau auftragen, trocknen lassen und im nächsten Schritt mit weißer Farbe noch einmal überstreichen. Die Farbkombination hängt natürlich ganz von deinem Geschmack ab.

Übrigens: Auf unserer DIY-Themenseite findest du viele tolle Projekte mit Anleitung – egal ob nähen, stricken oder basteln! Wie wäre es mit Gartendeko selber machen oder selbst gestalteter Beton-Deko? Über deine schönen DIY-Stücke und Erfahrungen kannst du dich anschließend in der Brigitte Community austauschen 😎.

Teaserbild: Zastolskiy Victor/Shuttersock / Wochit

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.