VG-Wort Pixel

Dekorativen Spiegel selber machen

Dekorativen Spiegel selber machen
Etwas Lackfarbe macht aus einem schlichten Spiegel einen Hingucker im Grafik-Look. Damit macht ihr einem detailverliebten Design-Fan sicher eine riesige Freude. Zur Anleitung: Spiegel selber machen
© Janne Peters
"Spieglein, Spieglein an der Wand": Mit etwas Lackfarbe wird aus jedem schlichten Spiegel einen Hingucker im Grafik-Look

MATERIAL

  • Spiegel „Ekne“, 50 x 60 cm, von Ikea
  • "Fantasy Prisme"-Emaille-Effektfarbe in Nachtblau von Pebeo
  • Aufhängeblech, selbstklebend, 10 x 10 cm, alles z. B. über www.modulor.de
  • Masking Tape
  • Pinsel

SO WIRD’S GEMACHT

  1. Den Spiegelrahmen abnehmen, indem die Halterungen an seiner Rückseite zurückgebogen werden.
  2. Einen Streifen Masking Tape senkrecht auf den Spiegel kleben, er markiert den Bereich des Spiegels, der bemalt wird.
  3. Um das Diagonal-Muster aufzumalen, zuerst Masking Tape auf den Spiegel kleben, Streifen für Streifen, von oben nach unten. Jeden zweiten Streifen danach wieder abziehen, das ist der Bereich zum Ausmalen.
  4. Die Farbe gut durchschütteln und mit einem Pinsel die Spiegelflächen dick bemalen. Wenn die Farbe angetrocknet ist (nach etwa 15–20 Minuten), das restliche Masking Tape abziehen und die bemalten Flächen gut trocknen lassen.
  5. Zum Schluss an der Spiegelrückseite das Aufhängeblech fixieren.

Hier gibt es noch mehr Geschenke zum Selbermachen.

Das große BRIGITTE KREATIV EXTRA (Heft 22/2016)


Mehr zum Thema