VG-Wort Pixel

Steine bemalen Tolle Deko für Haus und Garten!

Steine bemalen: Bunt bemalte Steine
© Jekatarinka / Shutterstock
Nicht nur Kinder lieben schöne Steine. Ob groß oder klein – Steine lassen sich auch kreativ gestalten. Wir zeigen dir, wie du deine Steine bemalen kannst und so zur hübschen Deko für das Haus oder deinen Garten machst.

Steine bemalen

Steinen haftet eine Ruhe und Beständigkeit an, die sie für uns unglaublich anziehend machen. Gerade als Deko im Zimmer verschönern sie die Wohnung und schenken uns ein warmes Gefühl.

Mit Farbe oder Stiften kannst du Steine individuell gestalten und hast für jede Jahreszeit passende Motive zur Auswahl.

Tipp: Als Einsteiger:in eignen sich wasserfeste Stifte perfekt, da sie stabiler in der Hand liegen und schöne Muster produzieren. An Pinsel und Acrylfarben kannst du dich danach herantasten. 

Affiliate Link
-15%
RATEL Acrylstifte, 28 Farben für Steine, Leinwand, Papier, Glasmalerei & Metall
Jetzt shoppen
21,99 €25,99 €

Mache dir zunächst erstmal Gedanken, welche Muster oder Motive dich ansprechen und wie du deine Steine bemalen möchtest: Von witzigen Figuren über Gartendeko bis hin zu Mandalas – die Möglichkeiten sind endlos und eines ist dabei sicher: Jeder Stein wird ganz individuell!

Schaue am besten mal bei Pinterest vorbei. Hier bekommst du unzählige Inspirationen für toll bemalte Steine!

Steine bemalen: Was benötige ich dazu?

  • Steine
  • Unterlage (z. B. Papier oder Zeitung)
  • Wasserfeste Stifte

Optional:

  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Wasser

Steine bemalen mit Stiften: 5 nützliche Tipps!

  • Auswahl der Steine: Schon beim Sammeln eines Steines kannst du überlegen, welche Formen sich schön bemalen lassen. Glatte und große Steine haben den Vorteil, dass du genug Platz zum Bemalen hast und selbst umfangreichere Muster wagen kannst. Helle Steine kannst du mit dem kompletten Farbspektrum an Stiften bemalen. Bei dunkleren Steinen kommen helle Farben besser zur Geltung. Übrigens: Eine Auswahl an trendigen Dekosteinen, die sich super zum Bemalen eignen, findest du bei Amazon.
  • Vorbereitung der Steine: Bevor du mit dem Malen beginnst – säubere die Steine sorgfältig. Mit den Borsten einer alten Zahnbürste oder einfach einer Bürste kannst du Dreck von der Oberfläche entfernen. Mit Wasser und einem Tuch entfernst du auch festgesetzte Sandpigmente mühelos. Lasse die Steine anschließend gut trocknen.
  • Grundierung: Gerade bei einem dunklen Stein macht es Sinn, mehrere Schichten aufzutragen und mit einer soliden hellen Grundierung zu starten. Helle und weiche Farben wie Gelb kommen dadurch später viel besser zur Geltung! Lass die Farben aber zunächst trocknen, bevor du eine zweite Schicht aufträgst oder mit einer anderen Farbe drumherum malst.
  • Unterschiedliche Stifte: Für einen kleinen Stein oder detaillierte Punktmalerei ist es wichtig, dass du auch dünnere Stifte zur Verfügung hast. Ein umfassendes Set aus 16 wasserfesten Farben sicherst du dir bei Amazon.
  • Klarlack zum festigen: Damit du auch lange Freude an deinem Kunstwerk hast, verwende idealerweise noch transparenten Klarlack. So bleibt die Farbe lange frisch. Gerade wenn du die Steine als Gartendeko verwendest, ist das ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Affiliate Link
Glatte Dekosteine, perfekt zum Bemalen
Jetzt shoppen
21,99 €

Steine bemalen mit Acrylfarben: Was muss ich beachten?

  • Verschiedene Pinsel: Wie schon bei den Stiften ist es bei Acryl sehr wichtig, sowohl feine als auch breitere Pinsel zu verwenden. Gerade für die kleinen Details benötigst du schmale, spitze Pinsel. Wenn du diese mit einer Grundierung versehen hast, beginne mit den größeren Flächen bzw. Details und gehe dann zu den punktuellen Verzierungen über.
  • Palette verwenden: Deine Farben gibst du auf eine Palette und hast somit einfachen Zugriff auf alle gewünschten Farbtöne und erhältst zudem eine gute Kontrolle über die Dosierung. 
  • Geduld: Gerade, wenn du bei Pinterest viele faszinierende Vorlagen als Deko siehst, besteht die Gefahr, dass du als Einsteiger:in mit deinem Ergebnis unzufrieden bist. Malen ist Kunst und erfordert somit viel Übung und ein gewisses Geschick. Wenn du am Ball bleibst, wirst du schon bald selber wunderbare Farbmuster kreieren. Um motiviert zu bleiben, wähle am besten ein Thema aus, was dich begeistert: Ob Weihnachten, Meer oder Tiere – du findest sicher ein passendes Motiv!
  • Wenn du dich an einem Mandala probieren möchtest, überlege dir vorher, wie du es aufbauen willst: Mandalas bestechen durch ihre Wiederholungen und durch Symmetrien. Starte am besten in der Mitte des Steines und arbeite dich dann mit Punkten, Kreisen und Linien nach außen vor. Noch mehr Effekte auf deinem Stein erreichst du, wenn du die Punkte mit verschiedenen Farbabstufungen bemalst. Lasse dafür die untere Kreisfläche trocknen und tupfe anschließend helle oder dunklere Farbtöne oben drauf. So treten die Punkte plastisch hervor.
Affiliate Link
RATEL Pinselset, 20 Stück
Jetzt shoppen
18,99 €

Steine bemalen: Noch mehr Inspiration

Mit etwas Farbe und Geduld werden deine Steine zu funkelnden Edelsteinen bemalt. Nicht nur das Ergebnis überzeugt dabei, sondern auch die Tätigkeit wirkt meditativ und versetzt dich in einen angenehmen Flow.

Steine bemalen: Steine mit Mandalas
© Jekatarinka / Shutterstock

Du brauchst einen kleinen Glücksbringer oder möchtest welche verschenken? Dann male Marienkäfer auf die Steine.

Steine bemalen: Steine mit Marienkäfer-Motiv
© Christin Lola / Shutterstock

Herzallerliebst und dabei gar nicht so schwer zu malen sind diese zwei niedlichen Motive.

Steine bemalen: Steine als Tauben bemalt
© Christin Lola / Shutterstock

Ein ganzes Aquarium voller bunter Fische kannst du dir mit flachen Steinen, Pinsel und Farbe selber malen!

Steine bemalen: Steine mit Fisch-Motiv
© ALEXSTAND / Shutterstock

Auf der Suche nach weiteren Ideen zum Basteln? Hier findest du Tipps und Inspirationen zum Basteln mit Wolle, Basteln mit Eisstielen und Basteln mit Knöpfen.

Brigitte

Mehr zum Thema