Der Kelimstich

Beim Kelimstich wird Reihe für Reihe in wechselnder Richtung gestickt. Dadurch entsteht der Eindruck einer glatt rechts gestrickten Oberfläche, die quer verläuft.

Beim Kelimstich wird Reihe für Reihe in wechselnder Richtung gestickt. Dadurch entsteht der Eindruck einer glatt rechts gestrickten Oberfläche, die quer verläuft. Der Stich wird mit Stickwolle oder mattem Baumwollgarn über zweifädigem Stramin gearbeitet. Wie bei allen "halben Kreuzstichen" müssen auch hier die dicht aneinanderliegenden Stiche den Grundstoff ganz bedecken.

Kelimstich

Kathrin Behrens und Ariane Heyduck Fotos: Ortwin Müller und R. M. Nüttgens
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Der Kelimstich

Beim Kelimstich wird Reihe für Reihe in wechselnder Richtung gestickt. Dadurch entsteht der Eindruck einer glatt rechts gestrickten Oberfläche, die quer verläuft.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden