Der Margeritenstich

Der Margeritenstich wird meistens mit dem Stielstich und dem Knötchenstich kombiniert. Kreisförmig angeordnet lassen sich mit ihm hübsche Blütenmotive bilden.

Der Margeritenstich wird meistens mit dem Stielstich und dem Knötchenstich kombiniert. Kreisförmig angeordnet lassen sich mit ihm hübsche Blütenmotive bilden. Gestickt werden kann er auf jedem glatten Stoff, danach richtet sich auch das Stickmaterial. Für Baumwollstoffe eignen sich gut Sticktwist und Perlgarn. Der Margeritenstich besteht aus einem Kettstich, der an der Schlinge mit einem Fang- oder Spannstich festgehalten wird. Man sticht von links durch den Stoff, bildet eine Schlinge, sticht in die Ausstichstelle zurück, fasst einige Gewebefäden auf, sticht innerhalb der Schlinge wieder auf die rechte Stoffseite und hält sie mit einem kleinen Spannstich fest.

Margeritenstich

Kathrin Behrens und Ariane Heyduck Fotos: Ortwin Müller und R. M. Nüttgens
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.