Strickanleitung für den Pullover mit Raglanärmeln (Größe L)

Après Strick: Wintermode zum Stricken

Für die Vorlage bitte aufs Bild klicken

Sie brauchen: 650 g zyklamfarbene Wolle, Farbe Nr. 1 von Lana Grossa, Qualität "Arya Big" (60 % Schurwolle Merino, 30 % Acryl, 10 % Polyamid, Lauflänge 50 m/50 g), außerdem eine Rundstricknadel Stärke 7 und Stricknadeln Stärke 8.

Grundmuster: 1. Reihe: 1 Randm., * 1 M. re., 2 M. kreuzen (1 M. auf einer Hilfsnadel hinter die Arbeit legen, 1 M. re., die M. der Hilfsnadel re.), 1 M. re., ab * fortlfd. wiederholen, 1 Randm. 2. Reihe: links. Die 1. und 2. Reihe fortlfd. wiederholen.

Maschenprobe: Mit Nadel Stärke 8 gestrickt, ergeben 10 M. x 16 R. 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 50 M. mit Nadel Stärke 7 anschlagen und in Hin- und Rückreihen 16 cm im Rippenmuster (1. R.: 2 M. re., 2 M. li. im Wechsel. 2. und alle weitern R.: Die M. stricken wie sie erscheinen, re. M. re., li. M. li.) arbeiten, dabei in der letzten R. 4-mal nach jeder 10. M. aus dem Querfaden der Vorreihe 1 M. re. verschränkt herausstricken. Dann mit Nadel Stärke 8 im Grundmuster weiterarbeiten. In 48 cm Gesamthöhe für die Raglanschrägungen M. abnehmen, d. h. am Anfang der nächsten Hinreihe 1 Randm., 1 M. abheben, 1 M. re. und die abgehobene M. darüberziehen, am Ende dieser R. die 2. und 3. letzte M. re. zusammenstricken, 1 Randm. Diese Abnahmen in der folg. 2. R., dann in der 4. R., weiter * 2-mal in jeder 2. R. und 1-mal in der 4. R. ausführen, ab * noch 1-mal wiederholen, danach noch 6-mal in jeder 2. R. Sollten die M. bei den Abnahmen nicht zum Kreuzen reichen, werden sie in den Hinr. re., in den Rückr. li. gestrickt. In 70 cm Gesamthöhe, es sind noch 24 M. auf der Nadel, die M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil arbeiten. Jedoch in 39 cm Gesamthöhe für den vorderen Halsausschnitt die Arbeit in der Mitte teilen und die Seiten getrennt beenden. Dabei in der 2. R. und noch 10-mal in jeder 4. R. 1 M. abnehmen, wie bei den Raglanschrägungen beim Rückenteil beschrieben. Die Raglanabnahmen weiter ausführen, bis alle M. verbraucht sind.

Ärmel: 26 M. mit Nadel Stärke 7 anschlagen und in Hin- und Rückreihen 18 cm im Rippenmuster arbeiten, dabei in der letzten R. 4-mal nach jeder 5. M. aus dem Querfaden der Vorreihe 1 M. re. verschränkt herausstricken. Dann mit Nadel Stärke 8 im Grundmuster weiterarbeiten. Dabei in der 8. R. und noch 4-mal in jeder 6. R. beidseitig 1 M. zunehmen. Das Muster seitlich entsprechend fortsetzen. Sollten die M. nicht zum Kreuzen reichen, werden sie in den Hinr. re., in den Rückr. li. gestrickt. In 42 cm Gesamthöhe die Raglanabnahmen ausführen, wie beim Rückenteil beschrieben. In 62 cm Gesamthöhe, es sind 14 M. auf der Nadel, für den Halsausschnitt an einer Seite 7 M. und in der folgenden 2. R. noch 1-mal 3 Maschen abketten. Auf der andern Seite die Raglanabnahmen weiter ausführen, bis alle M. verbraucht sind. Den 2. Ärmel gegengleich arbeiten.

Ausarbeitung: Die Seiten- und Ärmelnähte schließen, die Ärmel einnähen. Aus dem Halsausschnitt 99 M. mit Nadel Stärke 7 herausstricken, davon in der vorderen Mitte 1 M. aus den Querfaden re. verschränkt, und in Runden im Rippenmuster, beginnend links neben der Mittelm., stricken. Für die Abnahmen in der vorderen Mitte die Mittelm. mit der M. davor, wie zum Rechtsstricken, abheben, die nächste Masche rechts bzw. links stricken und die abgehobenen Maschen darüberziehen. Diese Abnahmen in jeder Runde wiederholen. In 5 cm Blendenbreite die Maschen abketten.

Fotos: Stefan Noll Produktion: Melanie Gehle Haare und Make-up: Gülsen Tasch/Phoenix Digital-Support: www.blink-imaging.de Ein Artikel aus der BRIGITTE 23/08
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.