Stricken: Raus aufs Land!

Sie müssen nicht unbedingt rote Haare haben, um in diesen Stricksachen gut auszusehen. Unverzichtbar dagegen sind dickes Garn, flinke Nadeln und Spaß am Stricken.

Lochschal

Den dicken Schal mit Lochmuster schmückt ein selbst gemachter "Orden" aus Geschenkband: Aus einem Stück mit drahtverstärktem Band eine Rosette drehen. Aus schmalerem Band Schlaufen legen und durch die Mitte der Rosette ziehen, Enden unten heraushängen lassen. Wolle: ONline; Jackett: Clothcraft.

Strick-Anleitung

Der Schal ist 25 cm breit und 100 cm lang. Material: 200 g rosa Wolle, Farbe Nr. 07 von ONline, Qualität "Tondo" (100 % Schurwolle, Lauflänge 45 m/ 50 g), Stricknadel Stärke 10. Lochmuster: siehe Schema. Es zeigt nur die Hinreihen. In den Rückreihen die M. stricken, wie sie erscheinen, re. M. re., li. M. li., die Umschläge li. Schal: 28 M. anschlagen und in Hin- und Rückreihen nach der Schemazeichnung arbeiten, d.h. 1 Randmasche stricken (sie ist nicht im Schema eingezeichnet und wird in jeder R. re. gestrickt), 2-mal den Rapport der Zeichnung und wieder 1 Randm. arbeiten. In der Höhe die 1.–10. R. 12-mal wiederholen, dann die M. abketten.

Pullunder, Mütze & Co

Die Kopfbedeckungen der weiblichen Clan-Mitglieder sind selbst gestrickt, ebenso wie Schal und Pulswärmer (vorn), die in falschem Patentmuster gearbeitet werden. Anleitung für den Pullunder in S (entspricht auch Herrengröße 46) und L. Wolle: Online. Blazer: Vero Moda; Bluse: René Lezard (hinten); weiße Bluse: Esprit; Hose: Only; Gürtel: Barbara Milano.

Anleitungen

Lindgrüner Pullunder Grösse S und L. Alle Angaben für Größe L stehen in eckigen Klammern, sofern sie von Größe S abweichen. Material: 300 g [350 g] lindgrüne Wolle, Farbe Nr. 37 von ONline, Qualität "Cora" (60 % Merinowolle, 40 % Polyacryl, Lauflänge 85 m/ 50 g), Rundstricknadel Stärke 6. Rhombenmuster: siehe Schemazeichnung. Sie zeigt das Maschenbild der rechten Seite, d.h. in den Rückreihen müssen die re. gezeichneten M. li. und die li. gezeichneten M. re. gestrickt werden. Maschenprobe: Im Rhombenmuster gestrickt ergeben 16 M. x 22 R. 10 cm im Quadrat.

Rückenteil: 72 M. [80 M.] anschlagen und in Hin- und Rückreihen 6 cm im Rippenmuster (2 M. re., 2 M. li. im Wechsel) stricken, dabei am Ende der letzten R. 1 M. dazu anschlagen. Dann im Rhombenmuster nach der Zeichnung weiterarbeiten. Das Muster von der Mitte aus einrichten und den Rapport zu beiden Seiten fortlaufend wiederholen. In der Höhe die 1.–40. R. fortlaufend wiederholen. In 33 cm [32 cm] Gesamthöhe beidseitig 4 M. und weiter in jeder 2. R. 1-mal 2 M. und 5-mal [6-mal] 1 M. abketten. In 54 cm Gesamthöhe für den rückwärtigen Halsausschnitt die mittleren 15 M. [19 M.] abketten und die Seiten getrennt beenden. Dabei in der 2. R. 1-mal 5 M. abketten. Gleichzeitig in 54 cm Gesamthöhe für die Schulterschrägung sofort 4 M., weiter in jeder 2. R. 1-mal 4 M. [5 M.], dann die restlichen M. abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken. Jedoch in 34 cm [33 cm] Gesamthöhe für den vorderen Halsausschnitt die Mittelmasche stilllegen und die Seiten getrennt beenden. Dabei sofort und 11-mal in jeder 4. R. [sofort, weiter S 3-mal in jeder 4. R. und 1-mal in der folgenden 2. R., ab S fortlaufend wiederholen] 1 M. abnehmen.

Ausarbeitung: Die Schulter- und Seitennähte schließen. Für die Blende aus dem Halsausschnitt 106 M. [114 M.] herausstricken, die stillgelegte M. in der vord. Mitte mit auf die Nadel nehmen und in Runden im Rippenmuster (1. Rd. 2 M. re., 2 M. li. im Wechsel, in den folgenden Rd. die M. stricken, wie sie erscheinen, re. M. re., li. M. li.) arbeiten. Das Muster so einrichten, dass in der vord. Mitte nur 1 M. re. gestrickt wird und an dieser Stelle für die Spitze in jeder Rd. wie folgt M. abnehmen: Die Mittelmasche auf eine Hilfsnadel nehmen, die M. davor mit der folg. M. je nach Muster re. bzw. li. zusammenstricken und die Mittlm. darüber ziehen. In 2,5 cm Höhe die M. abketten. Für die Armausschnittblenden aus den Kanten 72 M. [76 M.] herausstricken und in Rd. 2,5 cm im Rippenmuster arbeiten, die M. abketten.

Anleitung gestreifter Schal

Der Schal ist ohne Fransen 22 cm breit und 2,40 m lang. Material: Wolle von ONline, Qualität "Cora" (60 % Merinowolle, 40 % Polyacryl, Lauflänge 85 m/50 g), 200 g in Grün Farbe Nr. 44 und je 100 g in Lindgrün Farbe Nr. 37, Khaki Farbe Nr. 50 und Beige Farbe Nr. 101, Stricknadeln Stärke 6. Falsches Patentmuster: Die Maschenzahl muss durch 4 teilbar sein und 3 M., damit der Musterrapport aufgeht. 1. Reihe: S 3 M. re., 1 M. li., ab S fortlfd. wiederholen. Die Reihe endet mit 3 M. re. 2. Reihe: S 1 M. re., 1 M. li., 2 M. re., ab S fortlfd. wiederholen. Die Reihe endet mit 1 M. re., 1 M. li., 1 M. re. Die 1. und 2. Reihe fortlaufend wiederholen.

Streifenfolge für den Schal: je 22 Reihen in Grün, Lindgrün, Khaki und Beige. Schal: 43 M. in Grün anschlagen und in Hin- und Rückreihen nach dem angegebenen Muster stricken. Die angegebene Farbfolge 6-mal wiederholen, danach noch 22 R. in Grün arbeiten und die M. abketten. Fransen in die Schalenden knüpfen. Drei 25 cm lange Fäden aus einer Farbe zuschneiden und zusammen als eine Franse in ein Schalende einknüpfen, die weiteren Fransen in den Farben der Streifenfolge arbeiten.

Anleitung gestrickte Baskenmütze

Material: je Mütze 100 g Wolle von ONline, Qualität "Tondo" (100 % Schurwolle, Lauflänge 45 m/50 g), in Olivgrün Farbe Nr. 19 oder Rost Farbe Nr. 20, 1 Nadelspiel Stärke 8.

Grundmuster: glatt re., in Rd. nur re.

Mütze: Es wird in Rd. gestrickt. 60 M., verteilt auf 4 Nadeln, anschlagen, zur Rd. schließen und 2 Rd. im Rippenmuster (1 M. re., 1 M. li. im Wechsel) stricken. Dabei in der 2. Rd. nach der 5. M. und weiter 5-mal nach jeder 10. M. aus dem Querfaden der Vorrd. 1 M. li. verschränkt herausstricken. Den Anfang der Rd. mit einer Sicherheitsnadel markieren. Dann im Grundmuster weiterarbeiten, dabei in der folgenden Rd. 6-mal nach jeder 11. M. aus dem Querfaden der Vorrd. 1 M. re. verschränkt herausstricken. Diese Zunahmen noch 6-mal in jeder folgenden 2. Rd. nach jeder zuletzt zugenommenen M. wiederholen. Dann 3 Rd. ohne Zunahmen arbeiten. Es sind insgesamt 18 Rd. gestrickt und 108 M. auf den Nadeln. Bei der 1. Nadel die 1. M. re. stricken und auf die 4. Nadel heben.

Diese Stelle mit einer Sicherheitsnadel markieren, ab hier beginnen die folgenden Runden. 19. Rd.: S 1 M. abheben, 1 M. re. und die abgehobene M. darüber ziehen, 14 M. re. (Zwischenmaschen), 2 M. re. zusammenstricken, ab S noch 5-mal wiederholen. Danach 2-mal in jeder folgenden 3. Rd. und 5-mal in jeder folgenden 2. Rd. M. abnehmen, wie in der 19. Rd. beschrieben, jedoch an Stelle der 14 Zwischenmaschen in der 22. Rd. 12 M., in der 25. Rd. 10 M., in der 27. Rd. 8 M., in der 29.Rd. 6 M., in der 31. Rd. 4 M. und in der 33. Rd. 2 M. re. arbeiten. In der 35. Rd. nur die M. wie beschrieben abnehmen. Die Rd. ohne Abnahmen werden immer re. gestrickt. Die restlichen M. mit dem Endfaden zusammenziehen.

Für den Pompon zwei 4 cm breite und ca. 20 cm lange Pappstreifen aufeinander legen, dazwischen einen ca. 35 cm langen Wollfaden legen und die Pappen zusammen dick mit Wolle umwickeln. An einer Seite zwischen den Pappen die Wolle vorsichtig aufschneiden und gleichzeitig den zwischen die Pappen gelegten Wollfaden fest zusammenknoten, so dass die kleinen Wollfäden in der Mitte zusammengehalten werden. Den Pompon an die Mütze nähen.

Fotos: Andrea Herzog; Produktion: Bärbel Recktenwald
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.