Mütze im Patentmuster mit Bündchen stricken

Schlicht und schön: Damit wir im Winter nicht frieren, stricken wir uns eine Mütze im Patentmuster mit Bündchen. Die hält richtig warm!

Anleitung für eine Mütze im Patentmuster mit Bündchen

Material: 100g camelfarbene Fb. 0026 Wolle, Qualität "Malou" (70 % Baby-Alpaka, 10 % Schurwolle, 20 % Polyamid, Lauflänge 65 m/50 g) von Lang Yarns, 1 kurze Rundstricknadel Nr. 6 und 10.

Hinweis: Es ist möglich, dass es die angegebene Wolle nicht mehr zu kaufen gibt. In diesem Fall suchen Sie eine ähnliche Qualität. Beachten Sie dabei unbedingt die angegebene Lauflänge und machen Sie eine Maschenprobe!

Bundmuster (BM): Mit Nadel Nr. 6. 1. Rd: 1 M links, 1 M rechts im Wechsel. 2. Rd: *1 M links, die rechte M mit dem Faden hinter der Arbeit auf die rechte Nadel heben, ab * immer wiederholen. Die 1. und 2. Rd immer wiederholen.

Annika Lau: "Wir sollten in ALLE Kinder investieren"

So sieht die Mütze im Patentmuster von oben aus.

Halbpatentmuster (HP): Mit Nadel Nr. 10. 1. Rd: 1 M links mit 1 Umschlag abheben, 1 M rechts im Wechsel. 2. Rd: 1 M links mit dem Umschlag zusammenstricken, 1 M rechts im Wechsel. Die 1. und 2. Rd immer wiederholen.

Maschenprobe: Im HP gestrickt ergeben 8 M x 14 R = 10 x 10 cm.

Anleitung: 46 M mit Rundstricknadel Nr. 6 anschlagen, zur Runde schließen und 14 Rd im BM stricken. Weiter im HP stricken. 17 cm ab Bundmuster durch alle M einen doppelten Faden ziehen und zusammenziehen. Fäden vernähen.

BRIGITTE 22/2010
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.