VG-Wort Pixel

Pulli im Norwegermuster stricken

Pulli im Norwegermuster stricken
© Fredrik Magnusson
Diesen schicken Pulli stricken wir uns im Norwegermuster. Stricker mit Strickerfahrung schaffen den Pulli in etwa 22 Stunden.

Anleitung für einen Pulli im Norwegermuster in Einheitsgröße

Zeitaufwand: ca. 22 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

Material: 200 g Grau Farbe 6, je 50 g Rosa Farbe 2, Grün Farbe 11, Sand Farbe 3 und Schwarz Farbe 7 "Lala Hairy" (42 % Polyacryl, 37 % Alpaka, 14 % Schurwolle, 7 % Polyamid, Lauflänge 80 m/50 g) von Lana Grossa, Rundstricknadel Nr. 7 und 8 (wenn Sie locker stricken) oder 8 und 9 (wenn Sie fest stricken - wichtig ist, dass Sie auf die Angaben in der Maschenprobe kommen).

Bundmuster (BM) mit dünner Nadel: 1 M links, 1 M rechts im Wechsel.

Jacquardmuster (JM) mit dicker Nadel: In Runden immer rechte M laut Zählmuster stricken. Die Fäden auf der Rückseite miteinander verkreuzen.

Glatt rechts (GR) mit dicker Nadel: In Runden immer rechte M, in Reihen Vorderseite rechte M, Rückseite linke M stricken.

Maschenprobe (GR): 7,5 M x 11 R = 10 x 10 cm.

Hinweis: Der Norwegerpullover wird von oben nach unten in einem Teil gestrickt!

Rundpasse: Für das Halsbündchen mit dünner Nadel in Grau 50 M locker anschlagen, zur Runde schließen und im BM 5 cm stricken, weiter mit dicker Nadel im JM stricken, dabei in den folgenden Runden M zunehmen: 1. Runde: Verteilt 18 M zunehmen = 68 M. 5. Runde: Jeweils die erste M in Rosa verdoppeln = 85 M. 10. Runde: 1 M zunehmen = 86 M. 15. Runde: Verteilt 14 M zunehmen = 100 M.

Rechter Ärmel: In Grau im GR 18 M der Rundpasse stricken, wenden und weiter in Reihen im GR stricken, dabei beidseitig 4 x 1 M in jeder R zunehmen = 26 M, weiter in Runden (den Übergang markieren, hier werden beim Abnehmen jeweils die beiden M vor und nach dem Übergang zusammengestrickt) im GR stricken, dabei 3 x 2 M alle 7 cm abnehmen = 20 M. 32 cm ab Beginn des Ärmels weiter mit dünner Nadel im BM 6 cm stricken, dann alle M abketten.

Linker Ärmel: Gegengleich zum rechten Ärmel stricken (zwischen den Ärmeln je 32 M für Rücken und Vorderteil stilllegen).

Rücken und Vorderteil: In Grau im GR die 32 stillgelegten M zunächst in Reihen stricken, dabei beidseitig aus den zugenommenen Ärmelmaschen 4 x 1 M in jeder R zunehmen = 40 M. Direkt im Anschluss (jetzt wieder in Runden stricken) für das Vorderteil 4 M aus den zugenommenen Ärmelmaschen (rechter Ärmel) aufnehmen, dann die 32 stillgelegten M des Vorderteils stricken und am linken Ärmel ebenfalls 4 M aufnehmen = 80 M. Weiter 32 cm im GR rundstricken, dann mit dünner Nadel im BM 6 cm stricken, dann alle M abketten.

Ausarbeitung: Fäden vernähen und die Eckpunkte (Übergang von der Rundpasse zu Vorder- bzw Rückenteil und Ärmeln) etwas vernähen. Von innen mit einem andersfarbigen Garn den Rücken kennzeichnen. Sollte der Halsausschnitt zu weit sein, so kann die Kante mit einer Reihe fester M behäkelt werden.

Pulli im Norwegermuster stricken
© Brigitte
BRIGITTE 20/2015

Mehr zum Thema