Pulli im Norwegermuster stricken

Diesen schicken Pulli stricken wir uns im Norwegermuster. Stricker mit Strickerfahrung schaffen den Pulli in etwa 22 Stunden.

Anleitung für einen Pulli im Norwegermuster in Einheitsgröße

Zeitaufwand: ca. 22 Stunden

Schwierigkeitsgrad: mittel

Material: 200 g Grau Farbe 6, je 50 g Rosa Farbe 2, Grün Farbe 11, Sand Farbe 3 und Schwarz Farbe 7 "Lala Hairy" (42 % Polyacryl, 37 % Alpaka, 14 % Schurwolle, 7 % Polyamid, Lauflänge 80 m/50 g) von Lana Grossa, Rundstricknadel Nr. 7 und 8 (wenn Sie locker stricken) oder 8 und 9 (wenn Sie fest stricken - wichtig ist, dass Sie auf die Angaben in der Maschenprobe kommen).

Bundmuster (BM) mit dünner Nadel: 1 M links, 1 M rechts im Wechsel.

Jacquardmuster (JM) mit dicker Nadel: In Runden immer rechte M laut Zählmuster stricken. Die Fäden auf der Rückseite miteinander verkreuzen.

Glatt rechts (GR) mit dicker Nadel: In Runden immer rechte M, in Reihen Vorderseite rechte M, Rückseite linke M stricken.

Maschenprobe (GR): 7,5 M x 11 R = 10 x 10 cm.

Hinweis: Der Norwegerpullover wird von oben nach unten in einem Teil gestrickt!

Anleitung: Zopfmuster stricken - eine Video-Strickschule

Rundpasse: Für das Halsbündchen mit dünner Nadel in Grau 50 M locker anschlagen, zur Runde schließen und im BM 5 cm stricken, weiter mit dicker Nadel im JM stricken, dabei in den folgenden Runden M zunehmen: 1. Runde: Verteilt 18 M zunehmen = 68 M. 5. Runde: Jeweils die erste M in Rosa verdoppeln = 85 M. 10. Runde: 1 M zunehmen = 86 M. 15. Runde: Verteilt 14 M zunehmen = 100 M.

Rechter Ärmel: In Grau im GR 18 M der Rundpasse stricken, wenden und weiter in Reihen im GR stricken, dabei beidseitig 4 x 1 M in jeder R zunehmen = 26 M, weiter in Runden (den Übergang markieren, hier werden beim Abnehmen jeweils die beiden M vor und nach dem Übergang zusammengestrickt) im GR stricken, dabei 3 x 2 M alle 7 cm abnehmen = 20 M. 32 cm ab Beginn des Ärmels weiter mit dünner Nadel im BM 6 cm stricken, dann alle M abketten.

Linker Ärmel: Gegengleich zum rechten Ärmel stricken (zwischen den Ärmeln je 32 M für Rücken und Vorderteil stilllegen).

Rücken und Vorderteil: In Grau im GR die 32 stillgelegten M zunächst in Reihen stricken, dabei beidseitig aus den zugenommenen Ärmelmaschen 4 x 1 M in jeder R zunehmen = 40 M. Direkt im Anschluss (jetzt wieder in Runden stricken) für das Vorderteil 4 M aus den zugenommenen Ärmelmaschen (rechter Ärmel) aufnehmen, dann die 32 stillgelegten M des Vorderteils stricken und am linken Ärmel ebenfalls 4 M aufnehmen = 80 M. Weiter 32 cm im GR rundstricken, dann mit dünner Nadel im BM 6 cm stricken, dann alle M abketten.

Ausarbeitung: Fäden vernähen und die Eckpunkte (Übergang von der Rundpasse zu Vorder- bzw Rückenteil und Ärmeln) etwas vernähen. Von innen mit einem andersfarbigen Garn den Rücken kennzeichnen. Sollte der Halsausschnitt zu weit sein, so kann die Kante mit einer Reihe fester M behäkelt werden.

BRIGITTE 20/2015
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.