T-Shirt-Badematte

Altkleider für warme trockene Füße

Vogelfutter selber machen:Zwei Vogelfutter-Aufhänger liegen nebeneinander

Schnell und einfach hat man aus ein paar Shirts einen robusten Duschvorleger gemacht!

Man braucht:

einige alte Kleidungsstücke aus Baumwolljersey (T-Shirts, dünne Pullover...) ein Gästehandtuch oder eine alte Badematte Stoffschere Nähmaschine und passendes Garn

Bündchen und Säume der Kleidungsstücke abschneiden und dann rundherum spiralförmig einen "endlosen" ca. 1,5 cm breiten Stoffstreifen schneiden. Für eine Badematte von ca. 45 x 60 cm habe ich Stoffstreifen aus 5 Shirts geschnitten.

Die Streifen in Stücke von ca. 15-20 cm Länge teilen.

Nun mit der Nähmaschine nach und nach die Streifen ungefähr in ihrer Hälfte auf das Handtuch steppen (Siehe Bild). Man beginnt dazu mit einer Reihe ganz am Rand. Dazu auch mal zwei oder drei Streifen übereinander legen, dann wird der Flor dicker.

Im Abstand von ca. 4 cm zur ersten Reihe die nächste Reihe arbeiten, undsoweiter. Es ist dabei nicht so entscheidend, das ganz gerade zu machen. Hauptsache, man füllt die gesamte Unterlage am Ende mit den Streifen.

Die Badematte ist sehr saugstark, robust und kann ohne weiteres gewaschen werden, wie die Kleidungsstücke, aus denen sie gemacht wurde...

Text und Fotos: Hanna Charlotte Müller
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.