Tassen bemalen: So geht's

Ob Keramik-Becher oder Porzellan-Tasse – verpasse deinen Tassen einen ganz individuellen Look! Hier erklären wir, wie du Tassen bemalen kannst.

Tassen bemalen: Vorbereitungen

  • Motiv: Suche dir ein schönes Motiv aus. Beispielsweise machen sich ein Schriftzug oder eine einfache Vorlage sehr gut. Je detaillierter das Motiv wird, um so schwieriger ist es umzusetzen.
  • Reinigung: Reinige die Tassen gründlich, sodass sie frei von Staub und Fett sind.

Du brauchst:

  • Tassen (am besten weiß)
  • nach Wunsch: Keramikfarbe/Porzellanfarbe/Porzellanstift (es gibt sogar Porzellan-Pinselstifte, mit denen du richtig malen kannst)
  • Kugelschreiber
  • Klebeband
  • Bleistift
  • Transferfolie/Pauspapier 

Tipp: Solltest du keine Transferfolie zur Hand haben, kannst du dir auch selber eine machen, indem du das Motiv auf ein weißes Blatt Papier malst und die Rückseite kräftig mit Bleistift schraffierst. 

Hinweis: Beachte bei der Materialwahl der Farben die Herstellerangaben. Im Normalfall sind die Stifte/Farben nicht für Ess-, Trink- oder Schnittflächen geeignet. In dem Fall sollten sie nur auf Stellen aufgetragen werden, die nicht mit dem Mund in Berührung kommen.

Tassen bemalen: Anleitung

  1. Übertrage dein Motiv auf die Transferfolie oder male direkt mit einem Bleistift auf der Tasse vor. 
  2. Schneide das Motiv auf der Transferfolie mit etwas Rand aus und klebe es mit Klebeband auf die Tasse.
  3. Fahre mit einem Kugelschreiber das Motiv nach. Auf der Tasse erhältst du dadurch die durchgepauste Zeichnung. Entferne das Papier.
  4. Male das Motiv mit Keramikfarbe oder einem Porzellanstift nach.
  5. Lasse die Farbe für 15 Minuten trocknen. Bei bunten Motiven sollte eine Farbe immer erst getrocknet sein, bevor du die nächste aufmalst.
  6. Brenne die Farbe nach Herstellerangaben im Backofen ein. Die meisten Farben benötigen dafür einen vorgeheizten Backofen bei 160 °C. Je nach Produkt, muss die Farbe auf den Tassen dann zwischen 60 und 90 Minuten einbrennen. Danach ist sie sogar spülmaschinenfest!

Tipp: Solltest du dich einmal vermalt haben, kannst du die Farbe umgehend mit einem Wattestäbchen entfernen. 

Do it Yourself-Idee: So bastelst du aus einem Holzbrett ein stylisches Hängeregal

Tassen bemalen: Ideen & Inspiration

Handlettering-Motive machen sich auf Tassen richtig gut! Wer bereits Übung hat, kann direkt mit Stift oder Pinsel und Porzellanfarbe auf der Tasse ansetzen; wem die Wölbung der Tassen allerdings Probleme bereitet, sollte auch hier Pauspapier verwenden.

Porzellansticker sind eine schnelle und einfache Variante, um Geschirr neu erstrahlen zu lassen. Dafür muss die Tasse vorher staub- und fettfrei sein. Schneide dann den Sticker aus (lasse etwa 1,5 mm Rand stehen), entferne das Papier der Rückseite und klebe die Folie auf die Tasse. Streiche den Sticker ordentlich glatt, damit alle Luftblasen herausgedrückt werden, und entferne zum Schluss die Transferfolie. Danach muss der Sticker nur noch 2 Stunden trocknen. Er wird nicht im Ofen gebrannt!

Grafische Muster: Klebe mit Klebeband Muster oder Streifen auf und male die Zwischenräume mit Porzellanfarbe aus. Lasse die Farbe kurz antrocknen und ziehe dann das Klebeband ab, bevor du die Farbe im Ofen haltbar machst (teste vorher, ob sich das Klebeband rückstandslos entfernen lässt). 

Wir lieben Punkte und Muster! Um die Farbe für Punkte kreisrund aufzubringen, eignet sich ein Wattestäbchen oder die Rückseite eines Pinsels ganz gut.

Du bist auf der Suche nach weiteren Ideen zum Basteln und Selbermachen? Hier erklären wir, wie du ein Fadenbild erstellst oder ein Windspiel basteln kannst. Was es mit dem Lavendeldruck auf sich hat, erfährst du hier!

Wenn du dich mit anderen Kreativen austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Community.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.