Taufkerze selber machen: So funktioniert's

Die Taufkerze hat eine große Bedeutung bei der Taufe. Daher ist es umso schöner, wenn wir die Taufkerze selber machen und ganz individuell gestalten. Hübsche Ideen und Anleitungen findet ihr hier. 

Das Licht der Kerze ist ein Symbol für Jesus Christus und seine Auferstehung und geht auf die Bibel zurück, in der Jesus spricht: "Ich bin das Licht der Welt" (Johannes 8,12). Die Taufkerze wird nicht nur an der Taufe selbst entzündet, sondern in einigen Familien auch zu jedem Geburtstag des Kindes. Umso schöner, wenn wir die Taufkerze mit einer individuellen Botschaft versehen und selbst gestalten. 

Taufkerze selber machen: Größe und Farbe

  • Wer zu der klassischen Variante greifen möchte, wählt dünne und lange Kerzen (40x4cm) aus. Etwas moderner sind die dickeren und kürzeren Modelle (25x7cm, 25x5cm oder 17x6cm). Natürlich können wir auch Kerzen selber machen
  • Welche Größe wir auswählen, hängt mit dem geplanten Motiv zusammen. Also: Schon beim Kauf des Kerzenrohlings sollten wir uns für bestimmte Wachsmotive entschieden haben. 😉
  • Traditionell wird eine weiße Taufkerze verwendet, die Reinheit symbolisieren soll. Doch auch hier gibt es keine strengen Regeln. Wir können bei unserer DIY-Kerze genauso gut zu Perlmutt oder Elfenbein greifen. Aber auch gegen Hellblau, Rosa oder Regenbogenfarben spricht nichts.

Taufkerze selber machen: Schritt für Schritt

Diese Materialien benötigen wir:

  • Kerzenrohling
  • farbige Wachsplatten bzw. Verzierwachs
  • Cutter zum Ausschneiden
  • lange Nadel zum Positionieren der Aufkleber
  • Wachskleber
  • Anhänger, Perlen, Draht, Filz und Bänder zum Verzieren
  • Wachsfarben zum Beschriften
  • Papier
  • Bleistift 

Eine Bastelanleitung:

  1. Schablonen erstellen: Mit Bleistift und Papier können wir Schablonen erstellen. Welches Wachsmotiv abgebildet werden soll, ist uns überlassen. Typisch für Taufkerzen sind Motive wie Kreuze, Engel, Tauben, Wasser, Lebensbäume, Kelche, Alpha und Omega, Fische oder Regenbögen.
  2. Wachsmotiv ausschneiden: Die DIY-Schablonen legen wir auf die Wachsplatten. Mit einem Bleistift oder einer Nadel können wir die Wachsplatten umranden. Anschließend müssen wir die Motive vorsichtig mit einem Cutter ausschneiden. 
  3. Wachsmotiv anbringen: Die Taufkerzen können zum Verzieren in ein Kissen gelegt oder festgehalten werden, damit die Kerze nicht wegrollt. Ob Kreuz, Stern oder Schutzengel – jedes Wachsmotiv kann dann an die beliebige Stelle angedrückt werden. Durch unsere Handwärme hält das Wachs an der Kerze. 
  4. Taufkerzen verzieren: Neben dem Vornamen des Kindes, dem Taufdatum und bedeutungsvollen Symbolen können wir hübsche Accessoires anbringen. So können Schmuckelemente zum Verzieren mit einem Wachskleber befestigt werden. Mit Wachsfarben können wir einen persönlichen Taufspruch auf die Kerze schreiben. Aber auch Streifen aus Verzierwachs hübschen Taufkerzen auf. Tipp: Bei kleineren Motiven oder Buchstaben können wir zum Anbringen eine Nadel verwenden. 

Taufkerze selber machen: Pinterest-Inspirationen 

Nach all dem Kerzenzauber bekommt man doch richtig Lust auf weitere DIY-Projekte, oder? Auf unserer Pinterest-Pinnwand findet ihr die ein oder andere Bastelanleitung, aber auch alles rund ums Nähen, Stricken und Häkeln. Lasst euch inspirieren!

Teelichthalter: Ideen und DIY-Anleitungen
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Taufkerze selber machen: Taufkerze für Mädchen
Taufkerze selber machen: So funktioniert's

Die Taufkerze hat eine große Bedeutung bei der Taufe. Daher ist es umso schöner, wenn wir die Taufkerze selber machen und ganz individuell gestalten. Hübsche Ideen und Anleitungen findet ihr hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden