Twist stricken: So wird das Stirnband besonders

Für die kalten Tage lohnt sich ein Stirnband. Erfahre hier, wie du dir selbst ein Stirnband mit Twist stricken kannst.

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Gerade der Kopf und besonders die Ohren müssen gut geschützt sein, die unschöne Nebenwirkung von Mützen ist allerdings eine platte Frisur. Die Lösung: ein schönes Stirnband. Hier erfährst du, wie du dir selbst ein Stirnband mit Twist stricken kannst.

Es lohnt sich zu wissen, was eine Masche ist und wie man rechte Maschen strickt, aber im Internet findest du unter tausenden die Strickanleitung, die dir weiterhilft. Wenn dir ein Perlmuster am Kopf mehr zusagt, als nur rechte Maschen – auch das bekommst du mit einer Strickanleitung selbst hin. Für ein Stirnband mit oder ohne Twist brauchst du folgende Materialien:

  • Ein Wollknäuel
  • Eine Rundstricknadel und eine Hilfsnadel (ganz einfach zwei Stricknadeln)
  • Eine Stopfnadel

Twist stricken: Das solltest du beachten

  • Bei der Wolle gilt: Je dicker die Wolle, desto schneller bist du mit dem Stirnband fertig. Denn du brauchst weniger Maschen, um die richtige Breite zu bekommen.
  • Das Stirnband sollte gut über deine Ohren gehen, die meisten Stirnbänder sind um die 9 cm breit.
  • Beachte außerdem, dass die Stelle, in die du den Twist strickst, etwas schmaler ausfällt. Wenn du dir beim Kauf der Wolle unsicher bist, kannst du dir im Geschäft auch eine Maschenprobe zeigen lassen.
  • Der Vorteil dicker Wolle ist nicht nur der Zeit-, sondern auch der Gemütlichkeitsfaktor: Ein Stirnband mit dicker Wolle fühlt sich kuschelig am Kopf an und du kommst nicht ins Frieren.

Twist stricken: So geht’s

Bei einem Wollgarn der Stärke 10 für eine Breite von 9 cm brauchst du 10 Maschen. Die erste und die letzte nutzt du jeweils als Randmasche. Dazwischen strickst du nach rechts. Wenn du lieber ein Perlmuster stricken möchtest, geht das so:

  1. Lege 10 Maschen an.
  2. In der ersten Reihe strickst du eine rechte Reihe (Hinreihe).
  3. In der zweiten Reihe strickst du eine linke Reihe (Rückreihe).
  4. Die erste und die letzte Masche wird jeweils als Randmasche verwendet.
  5. Stricke so immer abwechselnd in Hin- und Rückreihen. Das Perlmuster erscheint dann in einem Knöpfchenlook.

Das geht immer so weiter. Um zu wissen, wo und wann du den Twist einstricken sollst, orientiere dich an deinem Kopfumfang:

  1. Lege das Strickstück an deinem Kopf, beginnend an der Mitte des Hinterkopfes, an.
  2. Geht es halb um deinen Kopf herum, kannst du mit dem Twist Stricken beginnen.
  3. Du kannst auch mit einem Maßband arbeiten: Miss deinen Kopfumfang aus und stricke bist zur Hälfte. Hast du einen Umfang von 56 cm, stricke so lange, bis du 28 cm hast. Das sind ungefähr 36 Reihen.
  4. Um den Twist reinzubekommen, legst du die Hälfte, also in diesem Fall 5 Maschen, auf die Hilfsnadel bzw. die andere Stricknadel.
  5. Die linke Nadel legst du über die rechte, sodass die rechte Nadel unter der linken Nadel nach links liegt. Du vertauschst du Nadeln also.
  6. Die hinteren 5 Maschen strickst du ganz normal weiter.
  7. Dann strickst du die oberen Maschen auf der Hilfsnadel, in die Richtung, in die du sie gelegt hast. So ergibt sich der Twist. Keine Sorge, wenn es am Anfang etwas komisch aussieht, das ist ganz normal. Stricke einfach stur weiter, dann erkennst du den Twist.
  8. Wenn du die andere Hälfte gestrickt hast, vernähe das abgeschnittene Garn mit einer Stopfnadel und dein Stirnband mit Twist ist fertig.

Probier auch mal Strick-Ideen für Anfänger, Stirnband stricken oder Schlauchschal stricken. Neben Stricken ist auch Häkeln, Nähen und Basteln ein Mega-Trend! 

Videotipp: Lochmuster stricken – so geht's!

Lochmuster stricken - So leicht geht's
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Twist stricken: Frau strickt
Twist stricken: So wird das Stirnband besonders

Für die kalten Tage lohnt sich ein Stirnband. Erfahre hier, wie du dir selbst ein Stirnband mit Twist stricken kannst.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden