Weihnachten: Wanddeko aus Tape

Eine Wanddeko aus Tape bringt auch zu Weihnachten frische Farbe ins Haus. Yvonne vom Blog Frl. Klein hatte die schöne Idee.

"Ich habe als Wanddeko einen getapten Weihnachtsbaum gemacht. Daneben habe ich Karten geklebt, die ich ebenfalls mit Tape-Streifen designt habe. Außerdem habe ich mit einem Dymo Labelwriter das Wort 'X-Mas' aufgedruckt. Ich habe einfach freihändig drauflos geklebt."

Das brauchen Sie für die Wanddeko:

- Washi Tape. Bei Nostalgie im Kinderzimmer gibt es Sets mit 6 verschiedenen Tapes - Leere Postkarten

- Evtl. Dymo-Labelwriter

Für den Weihnachtsbaum klebt man drei Dreiecke versetzt übereinander, beginnend mit dem unteren. Danach folgt das mittlere Dreieck, das ein bisschen kleiner sein muss. Das kleinste Dreieck kommt oben drauf, das ist die Spitze. Bei den Dreiecken sollte die jeweils untere Seite die längste sein.

Am schönsten wird es, wenn man drei verschiedene Farben in verschiedenen Mustern wählt.

Am Schluss klebt man den Stamm unten dran.

Für den Weihnachtsbaum auf den Postkarten habe ich einfach Tapes in verschiedenen Längen abgeschnitten. Beim Kleben sollte man wieder mit der unteren Seite beginnen, also wieder mit der längsten.

Danach klebt man die Streifen in jeweils kürzerer Länge übereinander, so dass sie immer mittig vom unteren Tape geklebt werden. Ansonsten wird der Baum schief.

Für die Kerzen habe ich Tapestreifen senkrecht auf die Karte geklebt. Für die Flamme habe ich aus einem anderen Tape eine Flammenform ausgeschnitten und drübergeklebt. Am Schluss habe ich mit einem Dymo-Labelwriter das Wort "X-Mas" gedruckt und auf die Karte geklebt.

Yvonne ist Innenarchitektin und Mutter zweier Töchter, fotografiert und kocht gerne. Zum Blog "Frl. Klein"

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.