Bitterschokoladen - wir haben getestet

Schmeckt teure Edelschokolade wirklich besser als normale Bitterschokolade aus dem Supermarkt? Wir wollten es genauer wissen: Ein redaktionelles Testerteam aus bekennenden Schokofans probierte sich durch sieben dunkle Sorten

Was sich nach einem netten Nachmittag anhört, war nicht immer ein Vergnügen. "Mir wird schlecht!" - einige Testerinnen riefen das schon nach den ersten Stücken.

Letztlich haben aber alle durchgehalten, Noten und Kommentare vergeben. Das Ergebnis: Die teureren Sorten aus dem Fachgeschäft schnitten fast durchweg besser ab als die getesteten Schokoladen aus dem Supermarkt, in unserem Fall Lindt und Sarotti. Der einzige Ausrutscher bei den Edelschokoladen war Domori mit 100 Prozent Kakaoanteil. Sie landete auf dem letzten Platz. Purer Kakao - da hört sogar für Bitterschokoladen-Fans der Spaß auf.

Schokolade kann so gesund sein

Gut zu wissen:
Schokolade ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Je dunkler, desto besser lautet da die Regel. * dunkle Schokolade hilft laut einer Studie aus den USA beispielsweise gegen Durchfall. Flavonoide, die in den Kakaobohnen stecken, hemmen ein Protein im Darm und regulieren so die Flüssigkeitsabsonderung. * Je höher der Kakoanteil, desto Platz für Zucker ist in der Schokolade. * Durch ihre Anteile an Fett und Zucker ist Schokolade ein prima Energielieferant - das bestätigen die Versorgungssets von Armeen und Expeditionen. In diesem Vorteil liegt natürlich auch die größte Gefahr: Wer viel Schokolade isst, kann all diese Energie nicht verbrauchen, die landet in Polsterform auf dem Körper. Pluspunkt für die dunkle Schokolade: Weil der Kakoanteil so viel höher und der Geschmack viel intensiver ist, ist die Schokolust schneller gestillt. * In Schokolade tummeln sich - wie auch in Rotwein und grünem Tee - Gerbstoffe, von denen nach Laborforschungen vermutet wird, dass sie freie Radikale im Körper abfangen. Diese aggressiven kleinen Dinger erhöhen die Gefahr, an Krebs oder Herzinfarkten zu erkranken.

Platz 1: Chocolat Bonnat. Unser Kaufpreis: 3,90 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 75 Prozent. Note: 2,0.

Sigrun Albert, Redaktionsleiterin Brigitte.de und Bym.de

Kommentare des Testteams:

Pro: intensiv, angenehmes Aroma, anständige Bitterschokolade, angenehm im Mund, glatt & glänzend, leicht bitter, bricht schön, schmilzt schön auf der Zunge, rundes Aroma.

Contra: Nachgeschmack etwas säuerlich.

Fazit: Eindeutiger Favorit. Chocolat Bonnat kam bei allen Testern gut an.

Platz 2: Scharffen Berger. Unser Kaufpreis: 6,12 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 62 Prozent. Note: 2,35.

Claudia Fudeus, Online-Redakteurin Bym.de

Kommentare des Testteams:

Pro: angenehme Süße, leichter Vanille-Touch, Nostalgiebonus: schmeckt wie bei Oma.

Contra: schmilzt kaum im Mund, leicht körnig-bittere Struktur, schwache Kakaonote, fett, Oberfläche wachsig.

Fazit: Fast durchweg gute Noten, aber fast alle beklagten den fehlenden Schmelz.

Platz 3 teilen sich Dolfin und Venchi. Dolfin. Unser Kaufpreis: 4 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 88 Prozent. Note: 2,45.

Kommentare des Testteams zu Dolfin:

Pro: sehr bitter aber trotzdem rund, lecker, angenehm rauchige Note.

Contra: sehr bitter, unangenehmer, billiger Geschmack, klebrig im Mund, störende Pfefferminznote.

Fazit: Eine Schokolade, die polarisiert. Vom begeisterten "lecker" und der Note 1 bis zum Verriss und der Note 4- war alles dabei. Die meisten fanden sie zu bitter.

Venchi. Unser Kaufpreis: 4,90 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 75 Prozent. Note: 2,45.

Kommentare des Testteams zu Venchi:

Pro: runder, aromatischer Geschmack, schmeckt nach Mousse au Chocolat, lecker, schön schmelzig, schöne dicke Stücke, besondere Röstung, ungewöhnlicher Abgang, schickes Goldpapier.

Contra: knackt nicht schön beim Durchbeißen, zu süß, zu fettig, schmeckt wie Kakaopulver, kaum Schmelz.

Fazit: Hier scheiden sich die Geister endgültig. Gleich drei Mal gab es die Note 1, aber auch einmal eine 5. Da hilft nur eins: selbst probieren.

Platz 4: Lindt Unser Kaufpreis: 1,79 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 85 Prozent. Note: 2,83.

Wiebke Peters, Online-Redakteurin Brigitte.de

Kommentare unseres Testteams

Pro: gutes Knacken, Süße verteilt sich gut, sieht gut aus, glänzt schön, intensiv, sehr zartbittrig.

Contra: flach, bitter, trocken, herb, zu wenig Süße, schmeckt wie Blockschokolade, fällt gegenüber den anderen Sorten deutlich ab, kein Schmelz.

Fazit: Tut nicht wirklich weh, sorgt aber auch nicht für Begeisterungsstürme.

Platz 5: Sarotti. Unser Kaufpreis: 0,99 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 72 Prozent. Note: 3,13.

Helene Endres, Online-Redakteurin Brigitte.de

Kommentare unseres Testteams Pro: kräftiger Kakaogeschmack, zergeht schön im Mund, angenehmer Geschmack beim ersten Biss.

Contra: Oberfläche wachsig, Geschmack am Ende ein bisschen penetrant, etwas trocken, wenig Kakaobutter, schlecht conchiert, schmeckt billig, kaum Aroma.

Fazit: Es gibt kein total vernichtendes Urteil, aber auch keine wirklichen Fans.

Platz 6: Domori. Unser Kaufpreis: 6,93 Euro pro 100 Gramm. Kakaoanteil: 100 Prozent. Note: 3,93.

Andrea Winter, Leiterin Online-Sites Frauen, Familie, People

Kommentare unseres Testteams Pro: -

Contra: sehr bitter, fast säuerlich, schmeckt nicht mehr nach Schokolade, hart, fettig, zu herb, kein Schokospaß mehr, nur als Begleitung denkbar, zum Beispiel zum Wein.

Fazit: Für die 100-Prozent-Variante kann sich niemand erwärmen.

Noch mehr guter Stoff: Schokofachgeschäfte

In't Veld Schokoladen Dunckerstraße 10 und Winterfeldtstraße 45, Berlin www.intveld.de
Fassbender & Rausch Chocolatiers am Gendarmenmarkt, Charlottenstraße 60, Berlin www.fassbender-rausch.de
Schokolade Confiserie Melanie Goethestraße 4, Berlin
Bitter & Zart Chocolaterie Domstraße 4, Frankfurt www.bitterundzart.de
Chocomonde Colonnaden 54, Hamburg www.chocomonde.de
Oschätzchen Hohe Bleichen 26 und Filiale Alsterhaus am Jungfernstieg 16, Hamburg www.oschaetzchen.com
Schokovida Hegestraße 33, Hamburg www.schokovida.de
Xocolaterie Hamburg Gertigstraße 11, Hamburg www.xocolaterie.de
Dunkles Gold Brüsseler Straße 44, Köln www.dunklesgold.de
Amaro Glockengießerstraße 67, Lübeck www.amaro-luebeck.de
Chocolate & More Westenrieder Straße 15, München www.chocolate-and-more.com
Feinkost Götterspeise Jahnstraße 30, München www.goetterspeise-muenchen.de
Text und Fotos Monika Herbst

Wer hier schreibt:

Monika Herbst
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.