VG-Wort Pixel

Tierliebe Schäferhund bleibt ein Leben lang Welpe durch seltenes Phänomen

Für immer klein und doch glücklich: Ranger, der Mini-Schäferhund
Mehr
Schäferhund "Ranger" sieht aus wie ein Hundewelpe, ist aber völlig ausgewachsen - im Video seht ihr, wie es zu seiner "ewigen Jugend" gekommen ist.

Moment - was bitte ist mit diesem Hund los?

Schäferhund "Ranger" wirkt tatsächlich, wie ein knuddeliges kleines Hundekind, das ausgelassen durch die Welt tollt. Tatsächlich ist Ranger aber schon ausgewachsen.

Wie ist das denn möglich?

Ursache ist ein genetischer Defekt, durch den Ranger sein Aussehen seit der Kindheit nicht verändert hat: Der "Pituitäre Zwergwuchs" hat verhindert, dass ein Körper weiter wachsen konnte. Besitzerin Shelby Mayo hatte davon keine Ahnung, als sie ihren Hund kaufte - nichts deutete darauf hin, dass ihr Haustier eine Besonderheit hatte, die es von anderen Tieren so stark unterscheiden würde.

Wann hat sie denn gemerkt, dass ihr Hund etwas Besonderes ist?

Shelby war natürlich aufgefallen, dass ihr Hundewelpe kleiner als andere Hunde war, und auch sonst mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Kurzentschlossen ließ sie ihn schließlich von einem Tierarzt gründlich untersuchen. Die überraschende Diagnose: Eine Veränderung in der Hirnanhangsdrüse des Hundes war die Ursache dafür, dass Ranger niemals weiter wachsen würde und ein Leben lang so klein bleiben sollte, wie ein Welpe.

Oh nein! Ist das für den kleinen Hund nicht schlimm?

Zunächst ja - Nebenwirkungen der Krankheit waren zunächst etwa Haarausfall und starke Hautprobleme. Aber diese Probleme ließen sich mit medizinischer Hilfe bestens behandeln. Und nun ist Ranger ein glücklicher, lebhafter Hund, der sich keine Sekunde daran stört, dass er kleiner ist als andere Hunde, mit denen er spielt. Zumal sein Frauchen und er jetzt sogar kleine Berühmtheit erlangt haben.

Ach ja?

Ja, tatsächlich - um mehr Aufmerksamkeit für den seltenen "Pituitären Zwergwuchs" zu erzeugen, startete Shelby einen Instagram-Account mit ihrem Ranger, die schnell zu einem großen Erfolg wurde: Inzwischen verfolgen über 130.000 Fans täglich neu, wie der Mini-Hund den Alltag mit anderen Hunden genießt.

heh Brigitte

Mehr zum Thema