Welpen stubenrein bekommen: So geht’s!

Welpen sind unglaublich süß und halten die Familie auf Trab. Du fragst dich: Wie kann ich den Welpen stubenrein bekommen? Wir helfen dir.

Welpen stubenrein bekommen: Einleitung

  • Vielleicht überlegst du, dir einen Welpen anzuschaffen und zweifelst, weil du Angst vor einer verschmutzten Wohnung hast. Und in der Tat, vielen Hundebesitzern fällt es schwer, ihren Hund mit ihrer Erziehung so zu steuern, dass er stubenrein ist.
  • Doch das liegt meist daran, dass einfach keine klare und schlüssige Linie beibehalten wird, die das Verhalten des Welpen in eine gewünschte Richtung lenkt. Und natürlich braucht es auch Geduld, da sich gerade Welpen zu Beginn noch sehr schnell für ihr Geschäft lösen und eine kleine, schwache Blase haben.
Schimpansenbaby

Welpen stubenrein bekommen: Maßnahmen

  • Leckerli: Welpen können nur wenige Minuten ausharren, bis sie unwiderruflich müssen. Du solltest also schon aus physiologischen Gründen nicht böse sein, wenn er in der Wohnung sein Geschäft verrichtet hat. Du solltest jedoch die "Markierung“ in der Wohnung schnell reinigen, sodass der Hund die Stelle nicht mehr mit Urin verbindet. Sonst kann es passieren, dass er immer dort hingeht, um sein Geschäft zu verrichten. Es kann helfen, eine Stelle mit Leckerli zu bestücken, da dann der Hund dort sicher nicht urinieren wird.
  • Gelegenheiten nutzen: Es gibt viele Anzeichen, die darauf deuten, dass Welpen in Kürze ihr Geschäft verrichten wollen. Für Besitzer gilt es, diese frühzeitig zu erkennen und dann mit dem Hund nach draußen zu gehen. So entsteht für den Hund eine Konditionierung, die sein Geschäft mit dem Gang nach draußen verknüpft. Achte jedoch darauf, draußen nur kurz mit dem Hund zu verweilen, da der Hund sonst den Gang nach draußen beispielsweise mit Spielen verknüpft und eine ungewollte Konditionierung entsteht. Weiter unten findest du eine Checkliste mit Tipps, auf welche Zeichen zu achten ist.
  • Reaktion: Wenn doch mal ein Malheur passiert, solltest du nicht mit dem Hund schimpfen oder ihn gar mit der Schnauze sein Geschäft riechen lassen (veraltete Erziehungsmethoden). Dadurch geht lediglich das mühsam aufgebaute Vertrauen zu deinem Welpen verloren. Ein ruhiges, aber striktes "Nein“ zeigt dem Hund, dass sein Verhalten unerwünscht ist. Natürlich solltest du deinen Hund loben, wenn er seine Blase wie erwünscht draußen entleert hat.
  • Nachts: Achte darauf, abends feste Routinen in der Erziehung zu etablieren, an die sich dein Hund schnell gewöhnen wird. Das bedeutet, für die Ernährung des Welpen gibt es feste Zeiten, beispielsweise 20 Uhr. Danach gehst du mit dem Hund kurz aus der Wohnung, damit er sein Geschäft machen kann. Und danach geht der Hund in sein Nachtquartier, zum Beispiel eine Hundebox oder ein Körbchen in einem Karton. Das führt dazu, dass sich der Hund bemerkbar machen muss, wenn er mal muss. Dann bleibt dir noch etwas Zeit, mit ihm nach draußen zu gehen. Ein Hund wird sein eigenes Quartier instinktiv nicht beschmutzen wollen. Denke wieder daran, deinen Hund zu loben, wenn alles nach Plan verläuft.

Welpen stubenrein bekommen: Checkliste für Zeichen nach draußen zu gehen

  • Abends vor dem Einschlafen
  • Morgens, wenn der Hund aktiv wird
  • Nach dem Spielen
  • Wenn er nach draußen gehen möchte
  • Wenn er einen Platz sucht, wo er schon mal hingepinkelt hat
  • Wenn er unruhig wird
  • Nach dem Essen
  • Wenn er sich um die eigene Achse dreht oder jault

Welpen stubenrein bekommen:  Wie lange dauert es?

Wie auch wir Menschen sind Hunde, auch je nach Hunderassen, in ihrer Entwicklung individuell unterschiedlich. Besonders schnell lernende Hunde sind bereits nach wenigen Wochen stubenrein, andere benötigen einige Monate. Werde also nicht ungeduldig, sondern halte dich einfach konsequent an die Tipps, mit denen auch dein Hund über kurz oder lang stubenrein wird.

Welpen stubenrein bekommen: Praktische Tipps

  • Wenn dein Hund sehr viel oder extrem wenig Urin lässt, solltest du einen Tierarzt konsultieren, um seine Gesundheit checken zu lassen.
  • Beim Gassi gehen solltest du immer eine Tüte für den Kot des Hundes mitnehmen. Wenn du Hundekot auf öffentlichen Plätzen liegen lässt, kann das je nach Bundesland eine Strafe von 10 bis 150 Euro nach sich ziehen.
  • Arbeite mit einfachen Befehlen (z. B. "Komm“), wenn der Hund lernen soll, mit dir nach draußen zu gehen.

Du bevorzugst Katzen? Tipps zum Katzen erziehen bekommst du hier. Zudem zeigen wir dir, was zu tun ist, wenn die Katze hustet. Deine Katze trinkt viel? Ursachen und Tipps dazu liest du hier.

Wenn du dich mit anderen über die Erziehung von Hunden austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.