VG-Wort Pixel

Nein, nicht wegen der Einbrecher ... Darum solltest du tagsüber nie die Vorhänge schließen

Vorhänge tagsüber schließen: Frau vor Vorhängen
© Africa Studio / Shutterstock
Gerade im Sommer lassen wir doch gerne tagsüber mal die Vorhänge zu, oder? Das ist allerdings keine gute Idee. Wir erklären dir, warum.

Klar, es gibt viele Gründe, warum man tagsüber die Vorhänge geschlossen hält. Vielleicht wüten draußen 35 Grad und man möchte die Hitze aussperren. Oder man will sich vor den lästigen Blicken der Nachbarn schützen. Vielleicht hatte man auch Nachtdienst und braucht einfach ein dunkles Zimmer zum Schlafen. Alle diese Gründe sind legitim und ab und zu ist es auch völlig okay, am Tag die Vorhänge zuzuziehen. Sollte das aber zur Gewohnheit werden, kann das ernste gesundheitliche Folgen haben, wie Wissenschaftler der Universität von Oregon herausgefunden haben.

Sonnenlicht ist ein gutes Desinfektionsmittel

Interessant: Die Forscher um Studienleiter Ashkaan Fahimipour haben bewiesen, dass Licht Bakterien hemmt – und zwar Sonnenlicht. Wie sie darauf kamen? Sie erschufen Umgebungen, die die Eigenschaften eines typischen Raums aufwiesen – also zum Beispiel, was Helligkeit, Reflexion und Feuchtigkeit angeht – und testeten dann, wie Lichteinfall das Bakterienwachstum beeinflusste. Die Wissenschaftler kamen zu der Erkenntnis, dass sich nur 6,8 Prozent der Bakterien in einem Raum mit UV-Lichteinfall vermehren konnten, aber satte 12 Prozent, wenn es dunkel war.

Also, Vorhänge auf!

Ganz klare Sache. Wer kein Licht ins Zimmer lässt, bietet Bakterien ein gutes Klima, sich zu vermehren. Fatal, denn die Folge können schlimmstenfalls Atemwegserkrankungen sein. Wenn man sich mal überlegt, wie viel Zeit man zu Hause verbringt, lohnt es sich, auf ein gutes Raumklima zu achten.

Was kann ich noch für gute Raumluft tun?

Die Vorhänge aufzuziehen ist natürlich nicht die einzige Maßnahme, um die Raumluft zu Hause zu verbessern. Wichtig sind auch regelmäßiges Lüften (am besten Stoßlüften!), gewissenhaftes Putzen und bestimmte Pflanzen, die das Raumklima verbessern, wie zum Beispiel Bogenhanf oder die Grünlilie. Wer unsicher ist, ob die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung passt, kann sich ein entsprechendes Messgerät aufstellen. Hier erklären wir, welche Luftfeuchtigkeit in Räumen optimal ist. 

as

Mehr zum Thema