Wandgestaltung mit Farbe: Mehr Farbe für deine Räume!

Die Wandgestaltung trägt wesentlich zur Atmosphäre eines Raumes bei. Hier zeigen wir dir die schönsten Ideen für deine Wandgestaltung mit Farbe. 

Die Atmosphäre eines Raumes wird maßgeblich von der Farbwahl bestimmt. Die Gesamtwirkung ist dabei unter anderem von der Farbe der Möbel, der Deko und der Wände abhängig. 

Farben können:

  • eine anregende oder beruhigende Ausstrahlung haben
  • die Raumwirkung beeinflussen
  • dem persönlichen Stil Ausdruck verleihen
  • einen Wohnraum mit Charakter erschaffen

Wandgestaltung mit Farbe: Farbwirkung 

  • Kleine Räume werden durch eine helle Wandgestaltung optisch vergrößert, während eine dunkle Farbe große Räume optisch verkleinert.
  • Bei niedrigen Zimmern solltest du die Zimmerdecke heller streichen als die übrigen Wände. Dadurch entsteht ein Gefühl der Weite.  
  • Lange Räume wiederum erscheinen komprimierter, wenn für die Wand an der Stirnseite eine kräftige Farbe gewählt wird. 
  • Rot wird zum Blickfang, da es eine sehr kräftige Farbe ist, die Aufmerksamkeit erzeugt. Rot kann belebend und anregend wirken, fördert aber unter Umständen auch Aggressivität.
  • Gelb hebt die Stimmung und hat eine konzentrationsfördernde Wirkung. Außerdem wird Gelb als frisch und freundlich wahrgenommen – außer es ist zu schrill oder stechend.
  • Blautöne können Ruhe und Harmonie ausstrahlen, zugleich aber auch einen Raum kalt wirken lassen, sollte nicht genügend Tageslicht einfallen.
  • Violett wird oft als feminin wahrgenommen, kann aber gleichzeitig auch geheimnisvoll und beruhigend wirken. 
  • Grün: Wenn wir in der Natur spazieren gehen, hat das einen beruhigenden und entspannenden Effekt auf unsere Psyche. Auch eine grüne Wandgestaltung kann uns zu innerer Stabilität verhelfen – gerade dann, wenn es sich um die dunkleren Töne handelt. 
  • Orangetöne wirken aktivierend und belebend. Gerade für Akzente ist Orange sehr gut geeignet.
  • Weiß steht für Reinheit, Sauberkeit und Klarheit. Zu viel Weiß kann steril wirken, aber mit farbiger Deko oder mit Holzelementen kombiniert versprüht Weiß eine angenehme Leichte und kann gut als Grundfarbe genutzt werden. 
  • Schwarz hat einen edlen Charakter und kann in seinen Abstufungen hin zu Grau dem Raum einen urbanen Charakter verliehen. Bei kleinen Räumen sollte man allerdings vorsichtig sein, da Schwarz schnell beengend wirkt. 
Do it Yourself-Idee: So bastelst du aus einem Holzbrett ein stylisches Hängeregal

Wandgestaltung mit Farbe: Ideen & Inspiration

Colour Blocking

Beim Colour Blocking werden starke Farbkontraste in abgegrenzten Farbflächen gegenübergesetzt.

Komplementärfarben

Komplementärfarben sind jene Farben, die im Farbkreis gegenüberliegen, wie zum Beispiel Orange und Blau. Wenn beide Farben für die Raumgestaltung genutzt werden, erzeugt das einen spannenden Kontrast. Diese Wandgestaltung muss aber gekonnt eingesetzt werden, wie zum Beispiel hier, wo das Orange dezent nach oben hin ausläuft – sonst kann es schnell zu aufdringlich wirken.

Tafelfarbe

Tafelfarbe bietet dir vielfältige Optionen: Ob du einen schönen Spruch an die Wand schreiben möchtest, oder deinen Tag täglich mit einer kleinen Skizze an der Wand beginnst, ist dir überlassen. Du kannst auch nur einen Bereich der Wand mit Tafelfarbe streichen – Hauptsache es ist ein Bereich, der gut sichtbar ist. 

Grafische Muster

Du liebst grafische Elemente und Muster um dich herum? Dann ist diese Wandgestaltung genau das Richtige: Mit Malerkrepp klebst du gerade Linien auf die Wand, danach kommen die Malerrolle und eine Farbe deiner Wahl zum Einsatz!

Wandgemälde

Im künstlerischen Terrain kommen die kreativen Ideen von ganz alleine! Probiere dich doch selber mal an einem Wandgemälde: Eine kleine Skizze mit den Umrissen auf der Wand kann helfen – und schon geht es los mit Farbtopf und Pinsel. Wer sich das Malen auf der Wand nicht zutraut, findet eine gute Alternative in Wandtattoos. 

Highlights setzen

Ob als Farbstreifen oder im Durchgang – einzelne Bereiche in unserer Lieblingsfarbe sorgen für ein Highlight im weißen Raum! So ist die Wandgestaltung auch mit wenig Aufwand alles andere als langweilig.

Ombré-Look

Diese Wandgestaltung im Ombré-Look hat etwas sehr Leichtes. Du kannst den Verlauf mit jeder beliebigen Farbe anwenden. Mische dazu einfach deine Grundfarbe zum Beispiel in vier verschiedenen Abstufungen mit Weiß an. Danach teilst du dir Streifen auf der Wand ab und beginnst diese in den Farben zu streichen (beginnend mit der dunkelsten oder der hellsten). Die Übergänge werden anschließend mit einem feuchten Schwamm verwischt, sodass ein schöner Verlauf entsteht.

Ton in Ton

"Wohnen mit Farbe" ist hier zum Motto erhoben: Wandgestaltung und Möbel verschmelzen miteinander und ergeben ein starkes Statement, das jeden in seinen Bann zieht.

Auf der Suche nach weiteren Ideen zur Raumgestaltung? Hier haben wir Tipps zur Wandgestaltung in der Küche oder zur Wandgestaltung im Wohnzimmer. Schöne Wanddeko Ideen findest du hier!

Wenn du dich mit anderen zu Themen rund ums Wohnen und Einrichten austauschen möchtest, dann schaue doch mal in unsere BRIGITTE Community!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.