Was hilft gegen Ameisen? Die besten Hausmittel

Ameisen können so zäh und unnachgiebig sein, dass sich viele schon mit ihnen abgefunden haben. Doch es gibt Hoffnung. Wir verraten: Was hilft gegen Ameisen?

Was hilft gegen Ameisen: Im Haus

  • Geruch: Ameisen sind überhaupt kein Fan von Zitronen und Gurken. Der Geruch vertreibt sie. Am besten reibst du die Zitronenschale auf den Boden und lässt die Schale noch etwas liegen. Während wir Menschen von dem Geruch angezogen sind, laufen diese Tiere davon.
  • Essig: Essig ist wohl der Allrounder schlechthin als Hausmittel. Übrigens, für deine Gesundheit kannst du Apfelessig trinken. Ameisen mögen allgemein keine Lebensmittel, die einen starken Eigengeruch haben. Du kannst Essig oder mit Wasser verdünnten Essig direkt auf eine Ameisenstraße sprühen. Dadurch wird sich die Ameisenstraße auflösen, da die Tiere durch den Essig die Orientierung verlieren.
  • Zimtpulver: Zimtpulver hat ebenfalls einen starken Geruch, mit dem du jedes Ameisennest effektiv bekämpfen kannst. Das ätherische Öl hat dabei eine noch intensivere Wirkung.
Spülmaschinentabs selber machen: Spülmaschine mit offener Tür und mit sauberem Geschirr befüllt

Was hilft gegen Ameisen: Im Garten

  • Lavendel und Thymian: Kräuterpflanzen stehen bei Ameisen ebenfalls nicht hoch im Kurs. Gerade im Garten kannst du die Kräuter pflanzen oder Zweige auslegen, sodass sich kein Ameisennest bildet.
  • Süße Speisen einpacken: Ameisen lieben Süßes. Wenn du jedoch die Ameisen gar nicht erst anlocken möchtest, um sie dann zu beseitigen, vermeide beim Picknicken im Garten offenes Obst wie Wassermelonen, Trauben und Fruchtsäfte. Halte diese in verschlossenen Dosen und lasse sie nicht einfach frei rumliegen. Sonst ist die nächste Ameisenstraße nur eine Frage der Zeit ...
  • Barrieren: Wenn du dich im Garten aufhältst, kannst du etwa die Tischbeine in Wasserbehälter (oder Blumentöpfe) stellen, da Ameisen kein Wasser überqueren. Alternativ kannst du dein Territorium auch mit Kreide eingrenzen, da die Ameisen auch dieses nicht überqueren.

Was hilft gegen Ameisen: So kannst du vorbeugen!

  • Abfälle: Müll solltest du in geschlossenen Behältern aufbewahren und regelmäßig ausleeren.
  • Ameisenstraße: Ameisen kannst du bis in ihr Nest zurückverfolgen und ausfindig machen, zu welcher Nahrungsquelle in Haus oder Garten sie sich angezogen fühlen. Diese Quelle solltest du anschließend beseitigen.
  • Kies: Ameisen bauen ihr Nest gerne unter Platten vor dem Haus und im Garten. Verwende an den Platten Kies statt Sand.

Was hilft gegen Ameisen: Aufpassen mit Backpulver!

Backpulver und Backhefe haben sich als wirksame Mittel gegen eine Ameisenstraße bewährt. Du solltest dir jedoch klar machen, dass die Tiere auf eine sehr qualvolle Art sterben, wenn sie das Backpulver essen. Nimm daher lieber die oben aufgeführten Hausmittel für Haus und Garten.

Effektive Hausmittel gegen Flöhe findest du hier. Worauf du beim Tomaten gießen achten solltest, kannst du hier nachlesen.

Wenn du dich mit anderen über effektive Hausmittel für alle Lebenslagen austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.